"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: TH schreibt  (Gelesen 3701 mal)

katzenfrau2

Re: TH schreibt
« Antwort #20 am: 26. Juli 2013, 16:10:39 »

Hallo,
ich habe heute Post vom TH bekommen.
Die Stebegeldversicherung wird er wohl kündigen. Nun gut...

Aber: er schreibt, dass er die von mir nachgemeldeten Gläubiger über meine Insolvenz informiert hat. 
Darf ich mich darüber jetzt schon freuen oder kann der Richter noch Nein sagen?

Wäre schön, enn ich eine Info bekomme.

Grüße
cat
Gespeichert
 

elga

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 143
Re: TH schreibt
« Antwort #21 am: 07. August 2013, 13:29:18 »

wieso meldest du die gez nicht nach? gerade die würde ich doch mit in die inso nehmen. natürlich musst du die laufenden beiträge zahlen. ich würde sowieso alles mit reinnehmen, sonst könnte es dir als gläubigerbevorteilung ausgelegt
 werden.
Gespeichert
 

katzenfrau2

Re: TH schreibt
« Antwort #22 am: 07. August 2013, 14:41:44 »

Hallo,
habe ich alles dem TH und dem Gericht nachgemeldet. TH hat die 'neuen'  Gläubiger angeschrieben. Von einem
habe ich Post bekommen, Rechnung wurde storniert. Das war für  mich ein enster Grund, mich zu schämen...

Nochmal Fragean die Wissenden:
Besteht Anlaß zur Hoffnung, dass der Richter das so relativ gelassen nimmt wie der TH? Ist es üblich, dass das
Gericht dem TH folgt ?

Griß
cat
Gespeichert
 

eidechse

Re: TH schreibt
« Antwort #23 am: 08. August 2013, 10:36:29 »

Das Insolvenzgericht wird sich so lange nicht für die Angelegenheit interessieren, wie kein Antrag auf Versagung der RSB durch einen Gläubiger vorliegt.

Dass der TH jetzt die nachgemeldeten Gläubiger angeschrieben hat, heißt im Übrigen auch nicht, dass er bei Vorliegen eines Versagungsantrages eines Gläubigers nicht in der abzugebenden Stellungnahme den Antrag befürwortet. Hier hat der TH nur seine Pflicht zur Information der Insolvenzgläubiger wahrgenommen.

Von daher wird man für absolute Sicherheit den Schlusstermin abzuwarten haben. Kommt da kein Versagungsantrag, dann interessiert es auch nicht mehr.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz