"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Urlaubsnachfrage  (Gelesen 1081 mal)

Pippalu

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 81
Urlaubsnachfrage
« am: 22. Mai 2012, 08:54:29 »

Hallo zusammen,  

ich befinde mich noch in der Insolvenzeröffung.
Ich habe keine Ahnung wann der der Schlusstermin folgen wird.
Auch wenn alles gut läuft bin ich immer angespannt.

Meine Freundin hat mich jetzt mit meinen Kindern zu einem Urlaub eingeladen
in den Sommerferien, damit ich mal abschalten kann.
Das ganze sind 9 Tage.
Wie mache ich das nun mit meinem Treuh.?
Gebe ich Ihm die Info das ich nicht dabin?
Was ist wenn in der Zeit Post vom Gericht kommt?
« Letzte Änderung: 22. Mai 2012, 08:59:57 von Pippalu »
Gespeichert
 

TimDrechsler

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Urlaubsnachfrage
« Antwort #1 am: 22. Mai 2012, 09:48:27 »

Ich würde das auf jedenfall machen, weil er ja auch wissen will, welche Ausgaben sie haben und wie er sie erreichen kann :)
Gespeichert
 

Pippalu

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 81
Re: Urlaubsnachfrage
« Antwort #2 am: 22. Mai 2012, 09:52:20 »

Sorry ich meinte ich bin schon soweit das bald der Schlusstermin kommt.
Sonst ist alles ok Prüftermin war ja auch schon.

Also ihn aufjedenfall trotzdem bescheid geben, das ich per Post 8-9 Tage nicht zu erreichen bin?
Sollte ich das schon frühzeitig machen?
Auch wenn es erst Mitte August ist?
« Letzte Änderung: 22. Mai 2012, 09:55:54 von Pippalu »
Gespeichert
 

Der_Alte

Re: Urlaubsnachfrage
« Antwort #3 am: 22. Mai 2012, 11:46:47 »

Das Gericht setzt üblicherweise Fristen von 14 Tagen, es ershceint mir nicht erforderlich, das Gericht bzw. den Treuhänder davon zu unterrichten, dass Sie für eine gewisse Zeit nicht anwesend sind.
Gegenüber dem Treuhänder würde ich das ganze ohnehin nicht offenbaren, der könnte nur auf den dummen Gedanken kommen, davon die Masse bereichern zu wollen. Denn schließlich ist es ein Geschenk, dass man theoretisch auch in bare Münze umwandeln könnte. Und Geschenke gehören im eröffneten Verfahren der Masse.
Fahren Sie in Urlaub und genießen Sie die Tage. Sollte in der Zwischenzeit Post vom Gericht gekommen sein, können Sie immer noch rechtzeitig anworten.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Urlaubsnachfrage
« Antwort #4 am: 22. Mai 2012, 12:01:37 »

Ich würde das auf jedenfall machen, weil er ja auch wissen will, welche Ausgaben sie haben und wie er sie erreichen kann :)

- solche Ausgaben interessieren den TH nicht. Man muss sich auch nicht "abmelden" oder sich eine Abwesenheit "genehmigen" lassen.  Wichtig ist alleine, dass man in einer üblichen Frist auf Schreiben reagieren kann. Siehe dazu den Beitrag vom "Alten".





Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz