"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)  (Gelesen 1372 mal)

Katerkazimir

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« am: 19. August 2009, 15:02:24 »

Hallo Alle!!!

wir sind (mein Mann und Ich) insolvent und ziehen um! Nun verlangt der neue Vermieter nach einer Hausratversicherung vor Einzug. Diese würden wir auch gerne abschließen, jedoch lehnten bereits zwei Versicherungen ab. Ist es generell so, haben wir da jetzt keine Chance? Oder ist es von Vericherung zu Versicherung unterschiedlich? Kennt vielleicht jemand eine Versicherung, die einen trotzdem nimmt? Danke.
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« Antwort #1 am: 20. August 2009, 14:24:24 »

Die Versicherung hat nicht mit der Inso zu tun....habt Ihr in der Vorgeschichte Schäden gehabt ?Daher evtl. die Ablehnung.

Mal nachgefragt bei der Vesicherung warum und weswegen ?

Und was hat den Dein Vermieter mit Deiner Hausratversicherung zu tun ?

Das geht den mal rein gar nix an. Ist allein Deine Privatsache........verlangen kann das keiner.

PS. Versuchs mal bei der AXA.... :wink:...
« Letzte Änderung: 20. August 2009, 15:52:04 von rookie »
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« Antwort #2 am: 20. August 2009, 19:23:02 »

Also vielleicht ist ja die Haftpflicht gemeint.
Das gäbe Sinn und wird vielfach auch praktiziert.

Ansonsten könnte ein gewisser paps sicherlich auch helfen  :coffee:
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

rookie

  • Gast
Re: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« Antwort #3 am: 21. August 2009, 14:33:26 »

Selbst wenn....ne Haftpflicht geht den Vermieter auch nix an...

Gibt halt Spassvögel......... :lollol:
Gespeichert
 

Insokalle

Re: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« Antwort #4 am: 21. August 2009, 19:37:39 »

Ja, echt witzig.

Wenn ich Vermieter wäre, hätte ich ein schon ein Interesse daran, dass der Mieter eine Haftpflichtversicherung abschließt und würde das auch in den Mietvertrag aufnehmen.
Der Mieter kann schnell mal hohe Schäden verursachen, für die er u.U. allein haftet. Schlimmstenfalls bleibt der Vermieter dann darauf sitzen.

Warum hier eine Hausratversicherung gefordert wird, versteh ich auch nicht. Vielleicht fragen Sie noch mal beim Vermieter nach.
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« Antwort #5 am: 21. August 2009, 21:05:45 »

Selbst wenn....ne Haftpflicht geht den Vermieter auch nix an...
Nein ich schließe mich Insokalle an.
Es kann gerade wegen bisheriger schlechter Erfahrungen des Vermieters ja eine Grundvoraussetzung für den Mietvertrag sein, damit der Vermieter bei möglichen Schäden, die die Gebäudeversicherung nicht abdeckt, nicht auf den Kosten sitzen bleibt.

Aber wie vieles im Leben, was nützt es, wenn der Mieter einen solchen Vertrag vorweist?
Zahlt er die Beiträge nicht und der Versicherer wäre im Schadensfall deswegen nicht leistungspflichtig, ist eigentlich der Nachweis zu Beginn des Mietverhältnisses nur eine Farce.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

rookie

  • Gast
Re: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« Antwort #6 am: 24. August 2009, 14:33:42 »

Bleibt noch die Frage offen warum die Versicherung die Police verweigert.....ich denke wegen Vorschäden....mir ist nicht bekannt das Im Versicherungsantrag nach einer Inso gefragt wird...

Wird bei einer KFZ-Haftpflicht ja auch nicht...........
Gespeichert
 

Katerkazimir

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« Antwort #7 am: 25. August 2009, 13:24:27 »

Hallo,

nein, es bestand noch nie eine Hausratversicherung und es gab noch nie irgendwelche Vorschäden!!!    Mein Mann hat bei der Versicherung nach der Absage angerufen, die teilten mit, dass Sie nur zahlungsfähige Kunden bzw. Versicherungsnehmer aufnehmen...   so ist es...
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« Antwort #8 am: 25. August 2009, 14:12:37 »

Woher wissen die denn das Ihr in Inso seid ???

Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Versicherungsschutz verwehrt (Hausratversicherung)
« Antwort #9 am: 25. August 2009, 17:52:58 »

Manche Versicherungen, insbesondere Direktversicherungen haben auch Schufaklauseln.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz