"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: VI: Fahrkostenerstattung während der Umschulung  (Gelesen 920 mal)

koelner84

  • Gast
VI: Fahrkostenerstattung während der Umschulung
« am: 20. August 2012, 15:23:31 »

Hallo,

am 05.09 werde ich den Insoantrag ausfüllen und bei Gericht abgeben (sollte ich bis dato nicht doch noch im Lotto Gewinnen)

Ich bekomme von der Agentur für Arbeit während meiner Umschulung die Fahrkosten erstattet. Werde somit von der Agentur für Arbeit folgende Beträge erhalten:

934,80 € Lebensunterhaltshilfe während der Umschulungsmaßnahme(oder so ähnlich heist das während der Zeit der Umschulung, meint aber das selbe wie mein bisheriges ALG1)
70,80€  Fahrkostenerstattung
-----
1005,60€ Von der Agentur für Arbeit

Zudem habe ich seid anfang des Monats nen kleinen Nebenjob(einmal die Woche am WE ein paar Stundne) wo ich ca. 80€ verdiene.
macht insgesamt:
ca. 1080,60€ im Monat

Regulär währen da ja 35,87€ Pfändbar.

Gilt dies den auch mit der Fahrkostenerstattung? Ohne hätte ich ja nur ca. 1014,8€.

Danke schonmal.
Gespeichert
 

Die_Anderen_waren_es

  • Gast
Re: VI: Fahrkostenerstattung während der Umschulung
« Antwort #1 am: 20. August 2012, 15:32:29 »

Hallo,
nimm die Fahrtkostenerstattung aus deiner Rechnung raus und du wirst sehen, dass nichts gepfändet wird. Die Fahrtkostenerstattung ist eine Aufwandsentschädigung und somit rauszurechnen.
Gespeichert
 

koelner84

  • Gast
Re: VI: Fahrkostenerstattung während der Umschulung
« Antwort #2 am: 20. August 2012, 15:45:26 »

Danke für die schnelle Antwort. :juchu:

Genau das war meine Frage ob die Pfändbar ist, also zu berechnen, oder ob nicht.

Danke!  :thumbup:
Gespeichert
 

Die_Anderen_waren_es

  • Gast
Re: VI: Fahrkostenerstattung während der Umschulung
« Antwort #3 am: 20. August 2012, 15:52:30 »

Noch ein Tip: Frag nach ob die die fahrtkosten gesondert buchen. Bei mir bucht die DRV das ÜGG und Fahrtkosten extra seperat...und zwar am gleichen Tag....so ersparst du dir u.U. aufwendige Erklärungen beim TH, falls er den Bescheid nicht versteht.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz