"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Was passiert uns bei meiner Insolvenz  (Gelesen 3389 mal)

balaber

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Was passiert uns bei meiner Insolvenz
« am: 16. Februar 2010, 09:38:11 »

Hallo,

ich lese das Forum hier scchon länger und nun stehe auch ich vor der Entscheidung Insolvenz. Erst einmal zu mir. Ich habe eine Familie mit 2 Kinder und bin schon seit 1997
selbstständig. 2008 mußte ich mit meiner GmbH Insolvenz anmelden.Leider geht es
seit dem finanziell nur noch schlechter. Ich bin weiterhin selbstständig und wir haben
ein Eigenheim auch noch vor 2 Jahren gekauft. Meine selbstständigkeit habe ich aufgegeben und nun hat meine Frau eine GmbH gegründet wo ich auch als Angestellter
beschäftigt bin.Da sich meine Situation so verschlechtert hat werde ich wohl die Privatinsolvenz anmelden müssen. Die Schulden belaufen sich ohne das Haus auf ca. 50.000 Euro. Davon sind ca 25.000 wegen der Geschäftsführerhaftung, ca 3000 Steuerschulden . Ein Jahr lang habe ich es ja geschafft alle Gläubiger über Ratenvereinbarungen zufrieden zu stellen, aber es werden immer mehr und mehr
und mein Einkommen reicht dafür leider nicht mehr aus, auch wegen der Wirtschaft
die sich ja erhelblich verschlechtert hat.
1.Es sind ca. 17 Gläubiger meine Schuldnerberatung meinte ob ich evtl. 19 schaffen könnte
da es wohl alles beschleunigen würde , stimmt das ?
Nun habe ich mehere Fragen was passiert wenn ich Insolvenz anmelde und ich hoffe Ihr könnt mir da besser helfen, als meine letzte Schuldnerbratung.
2. Was passiert mit dem verschuldeten Haus wenn meine Frau die Raten weiter zahlen würde ? Wird das der Treuhänder trotzdem versuchen zu versteigern ? Auch wenn es nur noch mehr Schulden bringt ? Das würde ja dann für meine Frau auch Privatinsolvenz bedeuten !?
3. Muss mein Anteil von einer Einkommenssteuerschuld bei Zusammenveranlagung dann meine Frau tilgen ?
4. Kann meine Frau trotzdem noch raten wie KFZ Leasing von mir zahlen oder muss ich mit
allem was auf meinen Namen läuft in die Insolvenz.

So mehr Fragen habe ich bestimmt noch später ? Zur Zeit bin ich völlig fertig und ich
weiß nicht mehr wie ich meine Familie schützen kann .

Mfg Balaber
« Letzte Änderung: 16. Februar 2010, 11:55:28 von balaber »
Gespeichert
 

makro

  • Gast
Re: Was passiert uns bei meiner Insolvenz
« Antwort #1 am: 16. Februar 2010, 10:01:36 »

zu 3.

Nein, ihr könnt euch zusammen veranlagen lassen, müsst aber unbedingt einen Aufteilungsbescheid beantragen. Somit trägt jeder seine Steuerlast bzw. Guthaben.

Nicht verwirren lassen, das Finanzamt hat auch erst meine Steuerschulden bei meiner Frau eingefordert, ein einfacher Widerspruch war ausreichend. Nach Aufteilung war alles ok und es läuft nun problemlos, spart meiner Frau auch Steuern in Höhe von 4000,- EUR in 2009 als wenn man das getrennt gemacht hätte.
Gespeichert
 

balaber

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Was passiert uns bei meiner Insolvenz
« Antwort #2 am: 16. Februar 2010, 15:37:02 »

So nun habe ich meine Gläubigerliste aktualisiert, hier wäre für mich da noch
die Frage wann stellt man am besten seine Insolvenz ? Ich frage da ich mit
noch mehr Gläubiger in den nächsten Wochen rechne . Die Schuldnerberatung meinte
ich solle immer auf die Vollstreckungen warten stimmt das ? Reicht nicht schon eine Mahnung wegen Verzug ?
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Was passiert uns bei meiner Insolvenz
« Antwort #3 am: 16. Februar 2010, 17:15:02 »

Wieso wurde das nicht bereits 2008 erkannt, dass die Forderungen gegen die GmbH durchgreifen könnten.

Wenn Sie noch mehr Gläubiger erwarten, dann ist Regelinsolvenz angesagt.
Es wird sich dann aber keine öffentliche SB sich für zuständig halten.
Wenn es keine neuen Verbindlichkeiten sind(älter als 1  Jahr), reichen auch Mahnungen aus, wenn Sie diese nicht begleichen können.

Bezüglich des hause müßte man wissen wer im Grundbuch als Eigentümer  steht und wie die Grunschulden sind.

Wenn Sie Insolvenzantrag stellen, dann sind alle Schulden ihrerseits anzugeben.
Also privat als auch geschäftlich.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

balaber

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11
Re: Was passiert uns bei meiner Insolvenz
« Antwort #4 am: 16. Februar 2010, 17:25:42 »

Ich weiß auch nicht warum mich erst jetzt alle aus der GmbH Insolvenz haftbar machen wollen,
aber dagegen werde ich mich auch noch wehren, noch gibt es beu den neueren Sachen kein Titel.

Das Haus ist zu 50% auf mich und 50% auf meine Frau belastet, Grundschuld ca. 238 tsnd.
Das bringt das Haus bei einer Zwangsversteigerung bestimmt nicht mehr ein.

Wie kann ich verhindern das meine Frau nicht auch noch in die Insolvenz rutscht ? meine Frau
hat ja keine weiteren Schulden bis auf das Haus eben.
Gespeichert
 

lucca_m

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline Offline
  • Beiträge: 798
Re: Was passiert uns bei meiner Insolvenz
« Antwort #5 am: 17. Februar 2010, 19:08:26 »

... denn sie wissen nicht, was sie tun
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Was passiert uns bei meiner Insolvenz
« Antwort #6 am: 17. Februar 2010, 21:12:54 »

Da Jetzt ihre Frau als GF fungiert, sollte eine fachlich qualifiezierte Stelle als erstes mal die Vertragsgestaltung und die Entwicklungsprognosen der Firma prüfen.
Es könnte nämlich sein, dass ihre Frau schneller als Sie denken mit Ihnen gemeinsam in der Insolvenz ist.

Gerade unter den durch Sie gemachten Erfahrungen dürfte eigentlich ihre Frau nicht mehr  Eigentümer des Hauses sein.
Sonst ist nämlich u.U. auch die 2. Hälfte weg.

Wenn die Grundschulden höher sind als der Verkehrswert wird eine Lösung mit der Bank zu finden sein.

Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz