"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Wie lange gilt die Ehefrau als Unterhaltsberechtigt bei eigenem Einkommen  (Gelesen 2316 mal)

Mimikatz

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Habe heute von meinem Treuhänder einen Brief bekommen das meine  Ehefrau mit einem monatlichen durschnittsnettoeinkommen von 650€ nicht mehr Unterhaltsberechtigt ist und ich nun durch meine beiden kinder von Stufe 3 auf Stufe 2 in der Pfändungstabelle zurückzustufen bin.
Frage: Ist das richtig .Wie hoch darf maximal das durchschnittliche  Monatliche Nettoeinkommen denn sein um als Unterhaltspflichtige Person ( Ehefrau ) zu gelten.
« Letzte Änderung: 20. Juni 2007, 20:41:07 von Mimikatz »
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471

Es ist so nicht richtig.
Wenn Sie selber die pfändbaren beträge abführen verweisen sie den TH auf §34.4 InsO, nachdem die Entscheidung über die Anerkennung unterhaltsberechtigter Personen dem Insolvenzgericht obliegt.
Erst ab Zustellung eines entsprechenden Beschlusses des Insolvenzgerichtes gilt eine vollkommene oder teilweise Unberücksichtigung.

Bei dieser Höhe von Nettoeinkommen wäre eine komplette Nichtberücksichtigung denkbar.
Viele Gerichte orientieren sich aber bereits am Selbstbehalt gemäß Pfändungstabelle 850c(Anlage) ZPO.
So dass eine teilweise Berücksichtigung erfolgt.

 Sollte der AG den pfändbaren Betrag überweisen, dann geben Sie ihm bitte Auch die obigen Hinweise vorsorglich.



Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz