"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Restschuldbefreiung erhalten, aber Beigeschmack  (Gelesen 4944 mal)

wolodia

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Restschuldbefreiung erhalten, aber Beigeschmack
« am: 27. Januar 2009, 12:18:01 »

Hallo an Alle,
Ende  August 08 endete meine WVP. Die Mitteilung darüber erhielt ich Ende September 08 mit der Aussage, daß alle Gläubiger nochmals angehört werden, ob Restschulbefreiung erteilt werden kann. Ende Dezember 08kam dann endlich vom Insolvenzgericht die Mitteilung, daß die Restschuldbfreiung erteilt wurde.  :juchu:
Es wurde aber auch mitgeteilt daß ein Gläbiger versucht hat, mir die RSB zu versagen. Nun bin ich schon einen ganze Weile am Grübeln wer das sein könnte.  :gruebel:

Ich muß dazu sagen, das ich meine Inso  fast alleine durchgezogen habe, (hatte in den ganzen Jahren nur 2 mal persönlichen Kontakt mit IV und vielleicht 6-7 mal mit Sekretärinnen) und damit auch ganz offen umgegangen bin. Ich bin die ganze Zeit selbständig geblieben und habe mir nichts zu Schulden kommen lassen. Gabs mal Probleme mit FA oder ähnliches, bin ich hin und hab alles geklärt. Man hat ja keine Lust wieder in den Strudel zu geraten.....
Nun ja, ich bin riesig froh, daß ich es geschafft habe und habe diesen Termin herbeigesehnt, aber wo er dann da war, war ich doch etwas geknickt, daß jemand meine Bemühungen NIE WIEDER SCHULDEN zu machen nicht honoriert.
Ich bin permaneter Barzahler, und nutze meine EC-Karte eigentlich nur zum abheben. Durch meine INSO habe ich mir einen strikten Zahlplan erarbeitet der mir ganz klar sagt wann ich wieviel Geld für was brauche.
Was meint Ihr: Bekommt man das raus, wer mir ans "Leder" wollte? Soll ich da weiter nachbohren, oder weckt mann damit nur schlafende Hunde? Ich hatte eigentlich keine Lust mehr mit demInso-Gericht Kontakt zu haben. 

LG wolodia
Gespeichert
 

lucca_m

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 4
  • Offline Offline
  • Beiträge: 798
Re: Restschuldbefreiung erhalten, aber Beigeschmack
« Antwort #1 am: 27. Januar 2009, 13:00:58 »

Lassen Sie es. Sie haben die RSB und dammit kann keiner mehr Vollstrecken. Sie dürfen aber den einen oder anderen Gläubiger auch bezahlen, wenn Sie das möchten iund können.

Dass Sei nie wieder Schulden machen, interessiert keinen und da gibt es auch nichts zu honorieren, vielleicht nur vor Gott.

sie haben Ihre Obliegenheiten erfüllt und das sit honoriert worden, was wollen Sie mehr.
Gespeichert
 

dobberstein

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: Restschuldbefreiung erhalten, aber Beigeschmack
« Antwort #2 am: 27. Januar 2009, 13:34:22 »

Wie schrieb doch einst Thofa :" Die Rücksicht auf negative Erinnerungen ist ein Luxus, den sich Insolvente idR. nicht leisten können".
Deshalb schau voraus.
Hinter Dir gehts abwärts und vorwärts steil bergauf.
Gespeichert
pd
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Restschuldbefreiung erhalten, aber Beigeschmack
« Antwort #3 am: 27. Januar 2009, 22:02:43 »

Wenn es beim Versuch geblieben ist, ist es doch o.k.
Wurde ein Antrag gestellt, der begründet ist, hätten Sie gehört werden müssen.

Sie können, wenn es Sie wirklich interessiert, auch Einsichtnahme in die Insoakte nehmen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz