"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Schuldenfrei - was nun ?  (Gelesen 1857 mal)

tomwr

Schuldenfrei - was nun ?
« am: 25. November 2016, 22:26:10 »

Kleine Anspielung auf den Forumsnamen ... *lol*  :afro:

Heute kam die erfreuliche Nachricht. Restschuldbefreiung erteilt. Alles hat halt ein Ende und in diesem Fall auch ein glückliches. Auch wenn ich in letzter Zeit nicht mehr so aktiv war, habe ich als Selbständiger doch interessante Diskurse hier geführt und hoffentlich auch dem Einen oder Anderen mit Tipps und Ratschlägen helfen können. Leider wurde das Insolvenzrecht zwischenzeitlich wieder geändert, so dass manche Hinweise zu Freigabe der selbständigen Tätigkeit nach §35 InsO nicht mehr ganz zutreffend sind.

http://www.pleite-was-nun.info/das-(verbraucher-)-insolvenzverfahren/freigabe-der-selbstandigen-tatigkeit-35-inso-fiktives-einkommen/

Insgesamt hat mein Verfahren 7 Jahre gedauert, da zunächst ein vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt wurde und die Erstellung eines Gutachtens fast 1 Jahr gedauert hat. Im Großen und Ganzen bin ich mit dem IV ganz gut zurecht gekommen, wobei die Insolvenzphase (2.5 Jahre) manchmal etwas hakelig war, dafür habe ich in der anschließenden WVP kaum noch was von ihm gehört und sich die Wogen geglättet haben. War glaube ich auch recht zufrieden weil doch eine sehr gute Quote von >20% bei einem mittleren 6-stelligen Schuldenberg realisiert werden konnte.

Nach wie vor schwierig war die Abführung der Ausgleichszahlungen gemäß §295 II und die Bemessung der Höhe. Hier ist man halt nie wirklich auf der sicheren Seite ob die Höhe angemessen ist und ob eventuell ein Gläubiger hier interveniert. Glücklicherweise wurden aber keine Vertagungsanträge gestellt. Dennoch hat man hier nicht wirklich Gewissheit. Alles in allem habe ich mich aber nach Kräften bemüht und kann nun erfreulicherweise wieder richtig durchstarten. Irgendwie ist es hinderlich, wenn man keine Gewissheit hat innerhalb der 6 Jahre vor allem auch Investitionen und Risiken einzugehen weil man nie wirklich weiß, ob einen die Versagung der RSB am Schluss möglicherweise einen Strich durch die Rechnung macht.

Ich kann nur Allen, die noch im Verfahren sind (Insolvenz oder WVP) oder sich dieser Aufgabe stellen wollen (mach ich Insolvenz oder nicht ?) raten, den ersten Schritt möglichst bald zu tun. Nur wenn man den Weg aus den Schulden konsequent beschreitet, ob nun mit oder ohne Insolvenz, nur dann hat man die Chance auf einen wirklichen Neuanfang. Dazu wünsche ich jedem von Herzen den Mut und das manchmal notwendige Quentchen Glück.

Allen, die mir Fragen beantwortet haben oder mich auf Diskussionswegen in die richtige Richtung gelenkt habe, danke ich sehr und allen denen ich in der Zeit hier auf die Nerven gegangen bin, danke ich für ihre Geduld. Schön, dass es dieses Forum gibt und ein freundlicher Gruss an "Paps". Gibt's den hier noch ?

Viele Grüße,

Euer Tom
Gespeichert
 

Dauerstress

  • El Cheffe
  • Administrator
  • weiß was
  • *****
  • Thanked: 4 times
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
Re: Schuldenfrei - was nun ?
« Antwort #1 am: 26. November 2016, 00:08:16 »

Hallo Tom, schön, dass du es jetzt geschafft hast. Viel Erfolg auf deinem weiteren Weg.

PS. Paps hat sich aus dem Forum zurückgezogen.
Gespeichert
 
The following users thanked this post: rbrech
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz