"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Gewerbe in Wohlverhaltensperiode?  (Gelesen 1297 mal)

gentleboy

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Gewerbe in Wohlverhaltensperiode?
« am: 11. Januar 2010, 16:24:31 »

Hallo,

seit Oktober 09 befinde ich mich in der WVP. Nun möchte ich mir neben meiner regulären Arbeit noch etwas dazuverdienen und ein Gewerbe anmelden (nebenjob). Was muss ich beachten, geht das überhaupt?

Mir ist klar, dass ich alle Einkünfte die über die Pfändungsfreigrenze geht abführen muss.

Vielen Dank
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Gewerbe in Wohlverhaltensperiode?
« Antwort #1 am: 11. Januar 2010, 19:21:40 »

Es geht.
Vordergründig sollte beachtet werden, dass die Tätigkeit nicht mit dem Hauptjob kollidiert. :wink:
(Nebentätigkeitsverbot in der Betriebsvereinbarung?)

Zum abzuführenden Betrag finden Sie genug Lesestoff im Forum.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz