"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: P-Konto verunsichert mich  (Gelesen 2368 mal)

Archimedes

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
P-Konto verunsichert mich
« am: 10. November 2011, 20:26:59 »

Halo meine Lieben, :?

hab mal wieder eine Frage: Der Zwegat hat gestern in seiner Sendung:"Raus aus den Schulden" darauf hin gewiesen, dass ein neues Gesetz im Januar 2012 rauskommt, in dem jeder der ein Girokonto hat, lieber ein P-Konto eröffnen soll, damit der TH nicht das ganze Geld holen kann. :gruebel:
Nun meine Frage: Meine Mutter, die ja in der Wohlverhaltensphase ist, hat ein Girokonto, über dass sie frei verfügen kann und auf den ihre Rente monatlich geht. Den Pfändugsteil überweist sie monatlich an ihre TH. Nach der gestrigen Sendug ist sie jetzt total verunsichert. Benötigt sie wirklich dieses P-Konto, weil sonst ihre TH ihr Girokonto leerräumen kann und ihr nichts mehr zum Leben, geschweige denn für die anderen Kosten, bleibt? Muss man sich darüber Sorgen machen, dass die TH ihre Rente abziehen kann?
Es ist echt schwierig, weil jede neue Information verunsichert und beängstigend ist. Sie hat jetzt nur noch zwei Jahre und sich nichts zu Schulden kommen lassen und Mama möchte jetzt auch weiterhin nichts verkehrt machen. Bitte helft mir, denn so wie ich meine Mama kenne, macht sie sich nur wieder total fertig vor lauter Angst. :heulen:

Gruß Archimedes

Und schon mal Danke im vorraus!!! :wink:
Gespeichert
Es ist keine Schande hinzufallen,
aber es ist eine Schande,
einfach liegenzubleiben!
 

Der_Alte

Re: P-Konto verunsichert mich
« Antwort #1 am: 10. November 2011, 21:04:20 »

Man sollte nicht alles glauben was bei Zwegat so erzählt wird. Ist halt viel Show bei.

In der Inso braucht es kein P-Konto, es sei denn, man hätte schon wieder neue Schulden.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: P-Konto verunsichert mich
« Antwort #2 am: 11. November 2011, 00:14:32 »

das P-Konto sollte alles vereinfachen und wird genau das Gegenteil  verursachen. Eine große Verunsicherung.


Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: P-Konto verunsichert mich
« Antwort #3 am: 11. November 2011, 09:19:51 »

hab mal wieder eine Frage: Der Zwegat hat gestern in seiner Sendung:"Raus aus den Schulden" darauf hin gewiesen, dass ein neues Gesetz im Januar 2012 rauskommt, in dem jeder der ein Girokonto hat, lieber ein P-Konto eröffnen soll, damit der TH nicht das ganze Geld holen kann. :gruebel:

In der Gesetzesänderung am 01.01.2012 geht es darum, dass ein Pfändungsschutz nur noch für P-Konten besteht. Sprich für "normale" Girokonten gilt auch beispielsweise die 14 Tage Schutzfrist für Sozialleistungen und Kindergeld ab Geldeingang nicht mehr.

In der Insolvenz ist aber ein P-Konto in der Tat nicht von Nöten.

Und ich gebe Feuerwald 100% Recht! Auch gerade durch solch unqualifizierten Aussagen ala Zwegat produziert das P-Konto mehr Unsicherheit als Sicherheit in der Bevölkerung und auch die Banken wissen teilweise nicht richtig damit umzugehen.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Endlich_frei

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Re: P-Konto verunsichert mich
« Antwort #4 am: 12. November 2011, 19:37:22 »

Peter Zwegat...ein von den Heuchelmedien finanzierter Schuldenberater . !!!!!!!Die Presse Lügt!!!!!!!!

  :lollol:    :lollol:     :lollol:
Gespeichert
 

Der_Alte

Re: P-Konto verunsichert mich
« Antwort #5 am: 12. November 2011, 22:44:38 »

Peter Zwegat...ein von den Heuchelmedien finanzierter Schuldenberater . !!!!!!!Die Presse Lügt!!!!!!!!

  :lollol:    :lollol:     :lollol:

Was soll uns dieser Post sagen?
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

Endlich_frei

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32
Re: P-Konto verunsichert mich
« Antwort #6 am: 13. November 2011, 00:57:34 »

na das steht doch im post!!!!...oder liest du die bildzeitung und glaubst auch daran was das lügenblatt verbreitet?
Gespeichert
 

Der_Alte

Re: P-Konto verunsichert mich
« Antwort #7 am: 13. November 2011, 13:46:28 »

Ich meine, dass genau solche unqualifizierten Aussagen wie Ihre dazu beitragen, diesem Forum die Sachlichkeit zu nehmen.
Dass in der Fernsehserie mit Herrn Zwegat nicht immer das gesagt wird, was Tatsache ist, wissen wir alle. Dass Herr Zwegat allerdings klare Vorgaben bekommt, in welche Richtung er seine Botschaft tragen soll, dürfte auch klar sein. Denn nicht er, sondern die Redakteure des Senders bestimmen die Richtung.

Ihr Beitrag dazu bringt uns in der Sache nicht einen Meter weiter. Solche Äußerungen auf übelstem Stammtischniveau können Sie gern am selbigen, aber nicht hier verbreiten.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz