"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor  (Gelesen 5523 mal)

Caileana

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor
« Antwort #20 am: 21. Januar 2009, 11:51:37 »

Monatlich in Raten an die Gläubiger über sechs Jahre.  Wieso 35 Jahre? Wir zahlen runde 380,- Euro an alle Gläubiger verteilt pro Monat. Wir sind zwar unter der Pfändungsgrenze, bzw knapp dran (2x wurden 19 Euro gepfändet)  mit unserem Einkommen, aber das ist genau das Geld, dass ich mit meinem 400 Euro Job verdiene. Das verwenden wir für die raten. So haben wir im ersten Jahr auch die Raten an den Anwalt gezahlt. Den Lebensunterhalt bestreiten wir vom Lohn meines Mannes ca. 1700,- und mit dem Kindergeld 328,- . Ist zwar knapp null auf null und nix für extras, aber es geht. Und wir müssen nicht hungern o.ä.
Und für uns allem mal "schöner" als die Insolvenz, da uns unser Haus erhalten bleibt.
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor
« Antwort #21 am: 21. Januar 2009, 14:29:44 »

Hallo,

wie hoch sind denn die Raten fürs Haus oder ist das abgezahlt ?

MfG

ThoFa
Gespeichert
 

Caileana

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor
« Antwort #22 am: 21. Januar 2009, 15:02:41 »

335,- und nein, abbezahlt ist es noch nicht , schön wärs  :wink:
Wir zahlen monatlich 625,- warm mit allen Nebenkosten. Damit fahren wir ganz gut für 4,5 Zimmer und 140 qm. Wir hatten ja auch überlegt in die Inso zu gehen und vorher versuchen zu verkaufen, allerdings hätten wir selbst hier auf dem Land keine bzw kaum eine "anständige" 4 Zimmer Wohnung für den Preis warm bekommen.
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor
« Antwort #23 am: 21. Januar 2009, 19:29:24 »

335,- Rate für eine Finanzierung?
Scheint mir ein bisschen wenig zu sein.

Zahlen Sie etwa nur Zinsen ohne Tilgung oder wird parallel ein weiterer Vertrag zur Ablösung angespart?
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Caileana

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor
« Antwort #24 am: 21. Januar 2009, 20:16:37 »

Nein, wir zahlen ganz "normal" unser Haus ab mit Zins und Tilgung. In 20 Jahren sind wir fertig. Der Kaufpreis war damals vor runden 2,5 Jahren nicht allzu teuer, da das Haus auf einem recht kleinen Grundstück steht im Altstadtzentrum. Wir haben also keinen großen Garten, sondern nur einen kleinen Innenhof mit etws über 25 qm. Zudem ist die Aufteilung im Haus (früher war unten ein Laden) für viele Interessenten nicht passend gewesen und es stand eine Weile leer. Für uns war es ideal, da wir ja damals selbstständig waren. Danach haben wir das EG umgebaut in Eigenleistung und nun ist es ein reines Einfamilienhaus.
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor
« Antwort #25 am: 21. Januar 2009, 20:52:31 »

Ist es nun "Altstadtzentrum" oder "auf dem Lande".
Ich erwarte keine Antwort.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Caileana

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor
« Antwort #26 am: 21. Januar 2009, 23:04:11 »

:)) Beides. Absolutes Landeidasein in einem klitzekleinen "Städtchen", das sich gerade so Stadt nennen darf. Ich glaube 4000 Einwohner. Und wir wohnen in der Hauptstrasse in der "stadtmitte". Im alten Stadtkern, von den Anwohner auch gerne Altstadtzentrum genannt oder auch Einkaufsmeile oder Innenstadt. Wir haben auch einen Südring und einen Großparkplatz ;) *G*
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor
« Antwort #27 am: 21. Januar 2009, 23:16:00 »

Ich kenne das, hab auch mal in einer der ältesten Städte Thüringens gewohnt.
Mit 4.500 EW.
Aber da hieß der Stadtmittelpunkt wenigstens noch Anger.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

zhaardtw

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Seriöse Kanzlei für Schuldenbereinigung? Mir kommt das spansich vor
« Antwort #28 am: 08. August 2009, 13:51:23 »

Hallo, mir ist klar, welcher RA gemeint ist. Er wirbt mit seiner Erfahrung als Insolvenzvermeider und hervorragender Verhandlungsstrategie. Erfahren tut man während des Verfahrens eingentlich nichts. Am Ende ( nach 8 Monaten ) ist man soweit, dass man wieder von vorne anfangen muss. Hilfe beim Insolvenzantrag erfolgt nicht. Das Ergebnis des Scheiterns der Verhandlungen erfolgte per Mail 2 Monate nach Ablehnung durch großen Gläubiger. Zustimmende Gläubiger wurden nicht informiert - Vollstreckungen liefen. Das Honorar bemißt sich nach Höhe der Schulden. Bei uns waren dieses knapp 4.000,00 EUR. Inzwischen machen wir das ganze Verfahren nochmals für 1300,00 EUR bei einem örtlich ansässigen Berater. Das Verfahren dauerte hier drei Monate und ist jetzt zu Ende! Unsere Erfahrung ist, dass wir nur empfehlen können, sich den Berater persönlich!!!! anzusehen!!!
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz