"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: R.I.P. José Fernández  (Gelesen 1348 mal)

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
R.I.P. José Fernández
« am: 31. Dezember 2010, 01:07:09 »

Leider muss ich Euch mitteilen, dass José Fernández, der ehemalige Betreiber und Erfinder dieses Forums am 29. Oktober 2010 plötzlich und völlig unerwartet verstorben ist. José erlitt einen plötzlichen Herzstillstand. Er wurde nur 41 Jahre alt und hinterlässt zwei Jungen im Alter von sechs und neun Jahren, Eltern, eine Mutter, die für José mehr als nur eine Mutter gewesen ist...eine Freundin, der sich José in Allem anvertraut hat. Er hinterlässt 4 Geschwister....im Alter von 45 bis 34 Jahren mit den dazugehörenden Nichten und Neffen, Schwager und Schwägerin, sowie seine Exfrau Silke.
Aus vielen persönlichen Gesprächen, weiß ich wie stolz José auf seine Jungs und auf das tolle Verhältnis zu seiner Exfrau war.

Über fünf Jahre betrieb José dieses Forum und fast genauso lange kannte ich ihn. Ich erinnere mich noch daran als ich herkam, im Forum war kaum etwas los. José bequatschte mich solange, bis ich auch hier hängen geblieben bin. Wenn er sich mal etwas in den Kopf setzte, konnte er zimelich überzeugend sein. Spanier halt.

Es folgte eine intensive und arbeitsreiche Zeit. Er ließ sich immer etwas neues einfallen und obwohl er das Forum neben seinen Beruf betrieb, kam es nicht selten vor, dass er mich auch schonmal mitten in der Nacht anrufte, um mir seine neuesten Ideen zu erklären.

Im Oktober 2008 entschloss er sich dann doch wieder zur Selbständigkeit und musste schnell feststellen, dass es zeitlich nicht mehr möglich war, das Forum als Verantwortlicher weiterzubetreiben. Dennoch war ein ca. dreistündiges Telefonat notwendig, um ihn davon zu überzeugen, das Forum in andere Hände zu geben.

Mit dem gleichen Eifer, wie er dieses Forum führte, ging er auch seine Selbständigkeit als Vermittler für Flughafentransferfahrten an. Immer wenn wir telefonierten, gab es Neuigkeiten und Erfolge zu berichten. Die Geschwindigkeit, in der er seine Unternehmung zum Erfolg führte war atemberaubend und beeindruckend.

Persönlich trafen wir uns zuletzt im Frühjahr dieses Jahres. Er hatte einen Termin in Düsseldorf und wir nutzen die Gelegenheit zu einem feucht, fröhlichen Abend. Telefonisch standen wir ständig im Kontakt und versuchten auch immer einen gemeinsamen Termin zu einem Treffen zu finden, was uns aber nicht gelang. Zuletzt verabredeten wir, dass wir uns zum Ende diesen Jahres treffen werden, wozu es nun leider nicht mehr kam. Wenn man denn unbedingt einen Sinn in seinem viel zu frühen Tod erkennen möchte, dann vielleicht, dass man sich mal Auszeiten gönnen sollte, um nicht Opfer des Arbeitsstress zu werden. Ich für meinen Teil werde mir dazu intensiv Gedanken machen.      

Als ich die Nachricht erfahren habe, wusste ich nicht gleich, wie ich reagieren sollte. Ich denke jedem wird es so ergehen, der einen guten Freund verliert. Er hinterlässt seine Familie und Freunde, die trauern werden, die ihn kannten und die ihn liebten wie er war und wie sie ihn Erinnerung behalten werden.Er hinterlässt auch dieses Forum, welches er zwar nicht mehr als Verantwortlicher leitete, aber durch sein unermüdliches Engagement zu dem machte, was es heute ist. Vielen hunderten Menschen hat er damit eine Plattform gegeben, ihre Probleme in den Griff zu bekommen. Dafür ist man ihm zu Dank verpflichtet.

Ich werde ihn vermissen. Sehr. Zugleich bin ich aber auch froh, wenigstens einen Teil meines Lebens mit ihm verbracht zu haben.  

Unsere Gedanken sind bei der Familie, der wir für die schwere Zeit alle Kraft der Welt wünschen. Die Welt wird sich weiter drehen, aber mit einem wertvollen Menschen weniger.

Rest in Peace José.

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der immer für uns da war, ist nicht mehr.
Er fehlt uns.
Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen,
die uns niemand nehmen kann.
« Letzte Änderung: 01. Januar 2011, 10:36:44 von ThoFa »
Gespeichert
 

juergengrisu

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 210
Re: R.I.P. José Fernández
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2010, 10:21:44 »

Mein Herzliches Beileid seiner ganzen Familie,
Es tut mir sehr Leid er war so froh seine RSB bekommen zu haben.

Aufrichtiges Beileid

Juergengrisu :shock:
Gespeichert
 

Pauli

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 167
Re: R.I.P. José Fernández
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2010, 13:27:02 »

Wenn ich so etwas lese, bekommt dieser abgelutschte Satz: "Hauptsache, alle sind
gesund" wieder viel bedeutung für mich. Wie wichtig es ist, jeden Tag mit der Familie
und den Kindern zu genießen und versuchen abzuschalten um nicht ständig mit den Geldsorgen
und Problemen im Kopf rumzulaufen und sich hängen zu lassen.
Ich kannte ihn zwar nicht, aber für seine Familie und Freunde tut es mir sehr leid!

Pauli
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6470
Re: R.I.P. José Fernández
« Antwort #3 am: 31. Dezember 2010, 21:10:39 »

Eigentlich wollte ich nur mal kurz reinschauen, bevor... naja, das wird in solchen Momenten wohl zur Nebensache.

Viel mehr als ThoFa es hier getan hat, kann man eigentlich nicht mehr schreiben.

Getroffen habe ich José nie persönlich, obwohl wir uns auch das oft vorgenommen hatten.
So bleiben nur die Erinnerungen an Mails und Telefonate.

Ich persönlich bin auf "Umwegen" zu diesem größten freien Forum für Schuldner und Gläubiger gekommen.
-José wollte mich überzeugen, Werbung zu schalten.Was daraus geworden ist, seht ihr ja selbst.-

Auch von mir mein aufrichtiges Beileid an seine Angehörigen.

@ThoFa, vielleicht kannst du diesen Thraed entsprechend weiterleiten.

« Letzte Änderung: 31. Dezember 2010, 22:23:56 von paps »
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: R.I.P. José Fernández
« Antwort #4 am: 01. Januar 2011, 10:37:34 »

@ThoFa, vielleicht kannst du diesen Thraed entsprechend weiterleiten.

Die Familie liest hier mit...
Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: R.I.P. José Fernández
« Antwort #5 am: 01. Januar 2011, 14:24:30 »

"Der Mensch ist erst wirklich tot, wenn niemand mehr an ihn denkt."
Bertolt Brecht, 10.02.1898 - 14.08.1956

Ich wollte eigentlich allen einen fröhlichen und guten Start ins neue Jahr wünschen. Umso mehr möchte ich nun mein herzlichstes Beileid der Familie von Jose zum Ausdruck bringen. Einmal mehr wird mir bewusst wie unnachgiebig und hart uns das Leben manchmal treffen kann und wie klein die alltäglichen Probleme doch sind, denen wir oft genug viel zu große Bedeutung beimessen.

Ich möchte nun trotzdem allen viel Glück, Erfolg, Gesundheit und den Blick für das wesentliche Wünschen.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Marlene

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: R.I.P. José Fernández
« Antwort #6 am: 22. Februar 2012, 02:21:08 »

Habe das eben erst gelesen, da ich sehr lange nicht mehr hier aktiv war.

Ich habe Gänsehaut.

Ich kannte José persönlich. Wir haben oft telefoniert und uns auch einmal gesehen als er geschäftlich in Frankfurt war.

Es tut mir unendlich Leid - ganz besonders für seine Kinder.

Möge es ihm gut gehen wo er nun ist.

Es sandte mir das Schicksal tiefen Schlaf.
Ich bin nicht tot, ich tauschte nur die Räume.
Ich leb in euch, ich geh in eure Träume,
da uns, die wir vereint, Verwandlung traf.

Ihr glaubt mich tot, doch dass die Welt ich tröste,
leb ich mit tausend Seelen dort,
an diesem wunderbaren Ort,
im Herzen der Lieben. Nein, ich ging nicht fort,
Unsterblichkeit vom Tode mich erlöste.

(Michelangelo Buonarroti)
Gespeichert
IN - Verfahren seit Mai 2007
noch immer nicht in der WVP
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz