"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: eigene PI wegen Schuldner im Endzug SEINER WVP  (Gelesen 1435 mal)

NAOMI

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
eigene PI wegen Schuldner im Endzug SEINER WVP
« am: 14. Juli 2010, 08:43:00 »

Hallo an alle Helfer, Schreiber und Leser,

nach vielem Lesen hier im Forum und 1,5jährigen Anlaufzeit um endlich zur Schuldnerberatung zu gehen habe ich mich, nach einem Besuch des GV, dazu entschieden nicht länger den Kopf in den Sand zu stecken.

Mir wurde gesagt, was ich irgendwie schon gewußt habe ( aber nie wahrhaben wollte ): NO CHANCE, der einzig gangbare Weg ist die PI.

OK, so weit so gut ... oder so schlecht  :gruebel:
Im Moment werden die Gläubiger von der caricativen Schuldnerberatung angeschrieben.....
Der Weg im Moment leuchtet mir ein und ich versteh ihn.

Was mir aber nun Gedanken macht:
Ich könnte rund 85% meiner Schulden tilgen, wenn jemand seine Schulden, die ich vertraglich abgesichert habe, tilgen würde.

Hätte, wäre, wenn ......

Dieser Schuldner hat mir Zahlungsverpflichtungen und Verträge am Beginn seines letzten Jahres seiner Wohlverhaltensperiode unterschrieben. Alles ist anwaltlich ( nachträglich ) auf seine Korrektheit geprüft worden => rechtlich KORREKT

Dieser Schuldner hatte zu Beginn seiner (!!) Inso ( RegelInso ) ein Strafverfahren wegen InsoVerschleppen, in dem er verurteilt  und zu einer Geldstrafe verdonnert wurde und als vorbestraft gilt ( wegen der Anzahl der Tagessätze ).

Ich "Blondchen" war bei den Vertragsunterzeichnungen aber der Hoffnung, dass er seinen Schulden mir gegenüber auch tatsächlich einsteht, d.h. den aufgestellten Zahlungsplan auch einhält.

Pustekuchen .... das wird manchem schon beim Lesen klar geworden sein .... ich hab leider etwas länger gebraucht, um das zu kapieren.


Meine Frage nun:
Mein Anwalt, der diese Schulden versucht hat per Vollstreckung einzutreiben, hat also die kompletten Unterlagen nun an die caricative Schuldnerberatung gegeben ..... und diese wird sie dann dem InsoVerwalter weitergeben.

Muss ich noch irgend etwas von mir aus tun ???
Etwa den ehemaligen InsoVerwalter meines Schuldners informieren ?? ... oder sonst eine Stelle, die die Angelegenheit meines Schuldners bearbeitet hat ?

Ich weiß aus sicherer Quelle, dass mein Schuldner in seinem Strafverfahren auf Bewährung auf Geldbuße gesetzt wurde.


Mir ist schon selber inzwischen klar, dass ich selten blöd war . :cry: .... also bitte kein Öl ins Feuer

Logisch bin ich stinksauer auf diesen Schuldner ..... zumal er seine WVP inzwischen beendet hat ... und ich gerade in die PI laufe.
Aber Hassattacken würden mich nur unnötige Kraft und Nerven kosten, die ich eh derzeit nicht habe. Aber ich möchte halt auch nichts versäumen und/oder versehentlich unterlassen.

Wäre fein, wenn mir jemand etwas dazu sagen könnte .....

..... ansonsten allen eine gut überstehende Schwitzzeit


Lieben Gruß

Naomi
Gespeichert
Wer nicht auf die Schnau... fällt, der kann auch nicht aufstehen.
 

lenchik22

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 203
Re: eigene PI wegen Schuldner im Endzug SEINER WVP
« Antwort #1 am: 14. Juli 2010, 13:09:46 »

Was bedeutet, der Anwalt hat versucht die Schulden zu vollstrecken??? Heißt es, er hat nichts, was man holen könnte???

Gespeichert
 

NAOMI

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: eigene PI wegen Schuldner im Endzug SEINER WVP
« Antwort #2 am: 14. Juli 2010, 18:28:45 »

Hallo,

yeaph .... bei dem Schuldner ist offensichtlich nichts zu holen.

Es liegen Vollstreckungstitel vor und der GV trifft den Schuldner ( bisher ) nicht an.

Wobei ich aber nicht weiß - nur ahne - wieviel irgendwo schwarz an Geld gemacht wird. Aber beweisen kann ich nichts.

Gruß

Naomi
Gespeichert
Wer nicht auf die Schnau... fällt, der kann auch nicht aufstehen.
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz