"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: ich weiß nicht wo ich anfangen soll  (Gelesen 2754 mal)

wasanderesgingnicht

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
ich weiß nicht wo ich anfangen soll
« am: 12. Juni 2012, 10:57:19 »

hallo,

ja wo fange ich an
ich habe 2007 meinen job verlohren und mich anfang 2008 freiberuflich/selbstständig gemacht...
zu der zeit steckte ich auch noch mitten in hochzeitsvorbreitungen.
dann geriet ich gleich zu anfang an einen "tollen" job wo ich nicht bezahlt wude das waren 2,5 monate und etwa 3000€
da fing alles an... ich begann schulden zu achen ich dachte ja irgendwann kommt das geld dann zahle ich das... dazu kam auch das ich absolut kopflos anging und prioritäten falsch gesetzt habe!
so ging es weiter ich wurde schwanger...
ich hab zwar gar nicht so schlecht verdient aber hab einfach alles "falsch" ausgegeben und wichtiges nicht bezahlt, oder einfach bestellt und nicht gezahlt.

ich kann mit heute nur an den kopf fassen ich habe keine ahnung was ich mir dabei gedacht habe.

Nun ist es so ich habe die ganzen briefe und mahnungen und mahnschreiben, schreiben der GVs immer ignoriert, teilweise direkt weggeschmissen oder verschlossen in eine ecke geschmissen.

vor kanpp 3 jahren habe ich die EV abgegeben... seid dem hatte ich etwas ruhe... nun gehts wieder los - zurecht.

damals wude mein konto gepfändet, ich hatte nu elterngeld also nix zu pfäden...
war damals auch bei einer schuldnerberatung...die meinte nur ich soll ein neues konto beantragen und über insolvenz nachdenken...tolle hilfe

ich habe nun GAR KEINEN überblick wie hoch verschuldet ich bin... damals war es etwas um die 7000€ ich denke durch paar sachen die dazu kamen und zinsen sind es jetzt 10.000€  :rougi:
dasist so peinlich und dumm! zumal das meisste ja aus zinden und gebühren entsanden ist... manche forderungen waren 30€ und belaufen sich doch mahnungen anwaltskosten und co auf 300€ ...

wo fange ich jetzt an? ich möchte das doch alles irgendwie zahlen... aber ich verdiene nun auch nicht die welt, bin ncihtmal im pfändaren bereich...mein man verdient gut aber der hält sich da raus, sagt es sei mein problem das ich so dumm war (hab vieles vor ihm auch verheimlicht)

insolvenz möchte ich nur ungerne...mir gehts dabei nicht um schufaeinträge die ist bei mir eh im arsch! aber ich hab angst das es dadurch "die anderen" erfahren  :sad: mein Arbeitgeber zB ...

hab ich die möglichkeit das mir nochjemand ein darlehn gibt? so dass ich das nur an EINEN gläubiger zahle und so das ich auch evtl mit einem vergleich bei den gläubigern weniger zahlen muss?

privat hab ich keinen der mir eine größere summe geld borgen könnte...

wie ist eure Erfahrung bei einem vergleich was werd ich brauchen für 10.000€? und machen die gläubiger es überhaupt wenn sie so lange waren und das ohne reaktionen meinerseits?
dabei ist auch ne bank, finanzamt, bezirksamt... aber die summe beläuft sich auf naja 3-3,5 tausend €

wie finde ich denn einen GUTEN schuldnerberater der mich auch etwas an die hand nimmt? ich weiß natürlich das das ales meine schuld ist aber nun wächst es mir über den kopf
Gespeichert
 

wasanderesgingnicht

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: ich weiß nicht wo ich anfangen soll
« Antwort #1 am: 12. Juni 2012, 11:11:07 »

achso nochWAS... die wohnung hier läuft nur auf meinen mann er meinte so sei es besser wegen GV
nun hat sich jemand angekündigt. ich war letzte woche nicht da hatte also erst am we das schreiben in der hand. mittwoch will er kommen da bin ich arbeiten.

in dem schreiben steht nicht um wieviel geld es geht... nur das er kommt...ggf die EV abnehmen wird und wenn ich nicht da in der gläubiger - ohne vorherige anmeldung- wohnung aufmachen lassen kann

telefonisch nicht erreicht um termin zu verschieben, auch nicht in er geschäftststelle und nciht am handy! keine email adresse, also sms und brief geschrieben, weiß aber nicht ob letzteres ankommt.

macht der jetzt morgen hier auf??? unwarscheinlich beim 1. besuch oder??? ich hasse das ich lass die nicht gerne rein, hofe das zu umgehen...
dabei gehts nichts das de was pfänden...haben nix...aber alleine dieser gedanke :/ hab nur angst das er die wohnung aufmacht-wie peinlich wäre das denn? aber unser ame steht auch nicht an der tür... ach man
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Re: ich weiß nicht wo ich anfangen soll
« Antwort #2 am: 19. Juni 2012, 11:07:02 »

Hallo,

Sie werden um die Insolvenz nicht umhin kommen. Lassen Sie sich nicht mehr auf irgendwelche angebliche Umschuldungsszenarien ein, damit bringen Sie sich nur noch mehr in Schwierigkeiten.

Wie hoch ist Ihr Nettoeinkommen?

Als erstes holen Sie sich mal eine aktuelle Schufa-Auskunft. Danach zum Amtsgericht und einen Auszug aus der Schuldnerkartei geben lassen.
Dann geben Sie beim Gerichtsvollzieher die EV ab, um wieder etwas Ruhe reinzubringen. Sortieren Sie Ihre Unterlagen und machen einen Termin bei einer öffentlchen Schuldnerberatung.

MfG

ThoFa
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz