"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Immer mehr Schulden es nimmt kein Ende...  (Gelesen 4475 mal)

Rikalein

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Immer mehr Schulden es nimmt kein Ende...
« am: 27. September 2010, 10:00:42 »

Hallo!

Ich bin neu hier und weiß nicht mehr weiter. Habe hier schon einiges gelesen frage trotz alledem noch einmal um Rat.

Vielen Dank im vorraus wenn sich jemand die Zeit nimmt alles zu lesen.

Ich habe in meiner Jugendlichen Leichtsinnigkeit, einige Onlinekredite aufgenommen. 3 Stück insgesamt.

Wie hoch meine Schulden sind weiß ich nicht genau, zu hoch ich habe keinen Überblick mehr.
Im Mai bin ich zu meinen Mann gezogen in eine andere Stadt. Leider habe ich nicht sofort eine Neue Arbeit gefunden, von Amt bekam ich kein Geld da ich mich erst gar nicht dort gemeldet habe. Nun arbeite ich bei einer Zeitarbeitsfirma. Der verdienst gleicht den meines alten Arbeitgebers. Aus Psychischen und Gesundheitlichen gründen kann ich leider keine Vollzeitstelle annehmen. Aber ich arbeite daran. Derzeit verdiene ich um die 500€ netto.

Nun ja da drei Monate kein Gehalt auf mein Konto einging konnte ich keine Rechnung zahlen. Alles hat sich summiert. Bank macht Konto dicht. Jetzt habe ich ein gemeinsames mit meinen Verlobten.

Die Rechnungen kamen und somit auch die Mahnungen. Ich habe überall angerufen und die Situation erklärt und konnte mit  (Fast) allen eine Ratenzahlung vereinbaren.

Wenn ich alles bezahle reicht mein Verdienst gerate super Knapp um alles zu bezahlen.

Jetzt dachte ich, ich habe es endlich geschafft alles zu klären, auf einmal kommen nochmal Mahnungen und einmal Inkasso und Rechnungen wo ich irgendwie so was von verpeilt habe.

Langsam verliere ich den Überblick und zweifle an meinen Verstand, klar denken kann ich was Geld angeht schon lange nicht mehr.

Also wieder angerufen, mir den Mund fusselig geredet und auch da wieder konnte ich Raten bezahlen.

Ich habe immer meine Rechnungen bezahlt,wenn auch mit Verspätung aber ich habe immer Bescheid gegeben telefonisch wenn ich mal was nicht zahlen konnte.

Allerdings verliere ich immer mehr den Überblick. Ich rufe einmal die Woche wahrhaftig überall an und frage nach,was noch offen ist und ob das Geld auch wirklich ankam.

Jetzt überlege ich Versicherungen (Rechtsschutz,Zahnersatz,Unfall,Haftpflicht,Hausrat) zu kündigen. Lebensversicherung habe ich schon gekündigt.

Am meisten macht mir die GEZ zu schaffen das sind die einzigen die sich partout nicht auf eine Ratenzahlung einlassen wollen. Ich will ja zahlen so ist es nicht.

 Jetzt kommt von GEZ eine Mahnung nach der anderen inklusive Inkasso. Ich zahle fleißig meine Monatlichen Gebühren auch wenn ich nicht weiß für was, aber eben von Mai-August ging es nicht.

Was soll ich den jetzt tun? Was kommt auf mich zu? Ich habe keine Ahnung,was jetzt noch kommt. Eine Freundin meinte ich solle mein Sparschwein verstecken falls der Gerichtsvollzieher kommt,bei ihr haben sie das von der Tochter einfach mitgenommen. Kann der Gerichtsvollzieher einfach Sachen die meinen Verlobten gehören mitnehmen? Mir gehört in der Wohnung eigentlich nur mein Computer, sonst nichts.

Was mache ich den jetzt? Ich möchte ja zahlen aber auf einmal geht es eben nicht. Wir haben ja nicht mal irgendwie eine Sammlung oder Wertgegenstände die wir verkaufen könnten um an Geld zu kommen.

Mein Mann wartet auf eine Rhea er verdient um die 400€ im Monat, er hofft ja auch das er nach der Rhea wieder richtig Voll arbeiten kann.

Was ist den der nächste Schritt? Was passiert jetzt? Schufa habe ich schon? Muss ich jetzt ins Gefängnis wenn ich nicht zahlen kann? Wie läuft das ab?

Meine Freundin (der sie das Sparschwein weggenommen haben) meinte nur ich solle gar nichts zahlen bei keiner Firma und warten bis ich Insolvenz machen kann? Ich weiß ja nicht mal was Insolvenz genau ist und mir behagt der Gedanke auch nicht, gar nichts zu zahlen. Nicht das mein Lohn gepfändet wird oder so. das ist etwas was ich auf keinen Fall möchte.

Verwirrte grüß und mit Hoffnung auf Antworten Rikalein
Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Immer mehr Schulden es nimmt kein Ende...
« Antwort #1 am: 27. September 2010, 12:56:21 »

Zunächst einmal müssen sie sich unbedingt einen überblick über ihre schuldensituation verschaffen! ohnde kentniss hierüber ist jede hilfe schlichtweg kaum möglich!

Die GEZ wird sich letztendlich auf eine Ratenzahlung einlassen! ich kenne bislang keinen Fall bei dem sie das nicht getan hat.

Der Gerichtsvollzieher kann tatsächlich nur sachen entwenden, welche Ihnen auch gehören! Allerdings müssen sie das gerade bei gemeinsam genutzten sachen unter umständen nachweisen, dass diese dinge ihrem verlobten und nicht ihnen gehören! der gv pfändet auch nur dinge, die einen wert haben und einen gewinn versprechen! außerdem gibt es auch unpfändbare sachen. dass der gv das sparschwein der tochter mitnimmt halte ich für fragwürdig!

Ins Gefängnis müssen sie nicht!! Im schlimmsten fall folgt irgendwann der Offenbarungseid.

Sortieren sie ihre Finanzen und machen einen Termin bei einer Schuldnerberatung.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Immer mehr Schulden es nimmt kein Ende...
« Antwort #2 am: 28. September 2010, 17:26:32 »

,,,Der Gerichtsvollzieher kann tatsächlich nur sachen entwenden, welche Ihnen auch gehören!,,,

 :lollol:

(http://www.cosgan.de/images/more/bigs/a102.gif)
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Immer mehr Schulden es nimmt kein Ende...
« Antwort #3 am: 29. September 2010, 07:14:33 »

 :whistle:
Ich meinte natürlich "pfänden" nicht "entwenden"
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Zecco

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Immer mehr Schulden es nimmt kein Ende...
« Antwort #4 am: 29. September 2010, 10:16:43 »

Hallo,

mit etwas entsetzen habe ich deine Infos hier gelesen. Also, ich muß da mal ein bischen Aufklärung schaffen,wenn auch nicht nur positive.

Das ursprüngliche Problem ist, wenn der Gerichtsvollzieher erstmal da ist, dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Er kann Dir aber nicht das Sparschwein von Deiner Tochten nehmen. Das ist mal Fakt. Weil das Geld zum einen deiner Tocher gehört und nicht dir und dann denke ich mal, da werdenja wohl keine hunderte von Euro drin liegen, sonderneher weniger. Ich vermute das mal einfach. Und ich denke, dass das Taschengeld nicht reichen wird, um den Gerichtsvollzieher glücklich zu machen.

So. Jetzt wäre die nächste Frage, was gehört dir und was deinem Lebensgefährten??? Grundsätzlich interessant für den Gerichtsvollzieher sind Dinge von hohem Wert, also z.B. Elektronik oder Sammlungen oder Sparbücher. Wobei ein Sparbuch ja auf einen Namen läuft, und dann ja wohl nicht auf deinen.

Dann gibt es Dinge, die er nicht pfänden darf, z.B. die Dinge, die dem Informationsrecht dienen. Ws da z.B. ein TV Gerät wäre oder eine Anlage mit Radio. Das unterscheidet sich aber wieder in 2 Bereiche. 1. Wie groß und alt ist der TV? Habt Ihr einen 107 cm Flat mit neuester LED Technik, dann könnte es durchaus Probleme geben, weil das Gerät für den GV interessant zu versteigern wäre. Habt Ihr trotzdem so ein Gerät, aber mit einer Rechnung auf den Namen deines Lebenspartners, dann spielt das keine Rolle. Es ist ja sein Gerät.

Also unterscheide immer,was ist nachweisbar seins und was deins. Und wenn Du dem GV nix anbieten kannst wir der das notieren. Dann wäre erstmal Ruhe, wenn der Gläubiger es nicht darauf anlegt, das du das offenbarst, was du hast. Falls er es druf anlegt, mußt du eine EV (eidesstattliche Versicherung) abgeben, in der du zweifelsohne alles wahrheitsgemäß angeben musst, was du besitzt. Auch Konto, Briefmarken, Kamera und alles andere auch. Das allein wäre nicht schlimm, wenn es nicht "soziale Folgen" hätte. Sprich jeder könnte davon erfahren, dass Du pleite bist, wenn er berechtigtes Interesse hat. Und was deine Bank dazu sagt, mal ganz davon abgesehen. Sie wird sich sicher nicht freuen,dich zu sehen.

Also: 2. Tipps. 1. Wenn Du jetzt ein Konto hast, wandele es schläunigst in ein P-Konto um. Siehe: EDIT! Keine Werbung!! Gruß Fallera Dann ist dir der Pfändungsfreibetrag sicher! Das wären iom ersten Step 985,15 Euro. Da ich rausgehört habe, das Du noch eine Tochter hast, wie alt auch immer, hat sie ebenso, bzw. Du ein Anrecht auf einen Freibetrag für deine Tochter. Der würde dir zu den 985,15 Euro gutgeschrieben. Ich weiß jetzt nicht genau wie hoch der für Kinder ist, aber da dürften zwischen 250 und 350 Euro sein. Jetzt läge DEin Freibetrag bei über 1250.- Euro. Diesen kann dir niemand vom Konto nehmen. Du musst aber dazu das Konto in ein P-Konto umwandeln lassen. Das ist meistens problemlos, sofern die Bank eine gute Bank ist. Dazu auch mehr auf EDIT: KEINE WERBURG! Gruß Fallera
Lies dich da mal durch. Ne Menge zum Thema Schulden und Konten, Tipps und Hilfe.

In Bezug auf Bank sag ich mal Sparkasse und Deutsche Bank, wobei die Sparkasse günstiger ist.

Ich hoffe, ich konnte dir erstmal helfen.
« Letzte Änderung: 29. September 2010, 10:23:45 von Fallera »
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz