"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Lohnpfändung: Kilometergeld  (Gelesen 1944 mal)

Benito

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Lohnpfändung: Kilometergeld
« am: 25. April 2012, 00:06:42 »

Hallo,

bei mir steht demnächst eine Lohnpfändung ins Haus. Nun versuche ich die Auswirkungen zu berechnen.

Grundsätzlich ist mir das Verfahren klar, aber ich habe eine Besonderheit, die ich trotz stundenlanger Recherche nicht klären konnte:

Ich bin im Außendienst tätig und bekomme vom Arbeitgeber die gefahrenen dienstlichen Kilometer erstattet. Pro km werden € 0,60 erstattet und zwar € 0,30 steuerfrei ausserhalb der Gehaltsabrechnung per Überweisung und die anderen € 0,30 werden auf der Gehaltsabrechnung als "Fahrgeld ST+SV pfl." ausgewiesen und der Lohnsteuer und Sozialversicherung unterworfen.

Im ³ 850a heisst es ja "Aufwandsentschädigungen, Auslösungsgelder und sonstige soziale Zulagen für auswärtige Beschäftigungen, das Entgelt für selbstgestelltes Arbeitsmaterial, Gefahrenzulagen sowie Schmutz- und Erschwerniszulagen, soweit diese Bezüge den Rahmen des Üblichen nicht übersteigen"

Nun die Frage: Was ist der Rahmen des üblichen??

Häufig heisst es "was steuerfrei ist, ist üblich". An einer Stelle habe ich gelesen, dass üblich ist, was im Tarifvertrag oder durch Betriebsvereinbarungen geregelt ist.

Einem Tarifvertrag unterliege ich nicht. Aber die vorstehende Abrechnung ist geübte Praxis für alle 10 Außendienstler und damit doch eine Betriebsvereinbarung.

Was sagen die Fachleute?

Danke!

Viele Grüße

Benito
Gespeichert
 

Der_Alte

  • Gast
Re: Lohnpfändung: Kilometergeld
« Antwort #1 am: 25. April 2012, 17:19:24 »

Üblich ist, was im Betrieb üblich ist.
Gespeichert
 

Benito

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Lohnpfändung: Kilometergeld
« Antwort #2 am: 26. April 2012, 14:03:13 »

hmm, da bin ich ja mal gespannt, ob das so einfach ist.

Vielleicht denke ich manchmal zu kompliziert. ;-)

Auf jeden Fall vielen Dank für die Antwort!

Gruß

Benito
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz