"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Neu und ohne Plan (brauch mal etwas Anschub)  (Gelesen 1903 mal)

mutzerath

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Neu und ohne Plan (brauch mal etwas Anschub)
« am: 27. März 2012, 16:29:16 »

hallo zusammen,

ich weiss gar nicht so recht wie ich anfangen soll - is einerseits recht peinlich... andererseits sehe ich eigentlich nicht viele zur verfügung stehende wege..

ich habe vor knapp 2 wochen meine arbeit verloren... in 2 monaten werde ich ohne job sein - sollte ich nichts anderes finden (ich bin da eigentlich ganz zuversichtlich)...

aber selbst wenn ich eine neue arbeit finden werde, wird die sicher nicht soviel geld einbringen, dass ich all meinen verpflichtungen nachkommen kann.

ich habe 2 verbraucherkredite bei der sparkasse... zusammen etwa 58.000 €

mit meinem derzeitigen gehlat waren raten in einer gesamthöhe von 790 € kein problem, da ich in der schweiz recht gut verdient habe.

wie gehe ich hier am besten vor. Ich habe bereits meine Wohnung gekündigt, die ist mit 1000 € eben dann zu teuer...

wann sollte ich mich bei der sparkasse melden, ich befürchte, dass ich die raten ab juni nicht mehr leisten kann? wie sind die erfahrungswerte mit banken? lassen die sich auf "miniraten" ein... sagen wir mal 150 €?

vielen dank für so viel wie möglich antworten... derzeit weiss ich leider nicht was ich als nächsten schritt machen sollte...

herzlichen dank,
mutzerath
Gespeichert
 

Inkassomitarbeiterin

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 646
Re: Neu und ohne Plan (brauch mal etwas Anschub)
« Antwort #1 am: 27. März 2012, 16:45:07 »

Hallo und ersteinmal Willkommen,

nun zum Prob. Wie wollen Sie denn bitte 58 000€ mit 150€ tilgen??

Wie hoch wird das künftige Einkommen sein, haben Sie Fam., ...??
Gespeichert
 

mutzerath

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Neu und ohne Plan (brauch mal etwas Anschub)
« Antwort #2 am: 27. März 2012, 16:51:53 »

ja... das ist mir eigentlich klar, dass ich den riesenbetrag kaum mit 150 € im monat tilgen kann.

derzeit habe ich etwa ein einkommen von 4000 € netto. dies wird sich aller voraussicht nach ab 01.06.2012 ändern. denn werde ich erst einmal gesichert 1500€ arbeitslosengeld erhalten (das ist sicher nicht mein lebensplan). ich gehe jedoch davon aus, dass auch wenn ich eine arbeit finden werde, deutlich mehr als 1500 € nicht erzielt werden :-(

ich lebe mit meiner partnerin zusammen und habe ein unterhaltspflichtiges kind, welches bei seiner mutter lebt (hier zahle ich derzeit einen unterhalt von 450 )

ich gehe davon aus, dass zumindest mit den erwarteten einkünften die schuld schwierig zu tilgen sein wird?!

vielen dank für den weiteren dialog,

mutzerath
Gespeichert
 

landy13

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Neu und ohne Plan (brauch mal etwas Anschub)
« Antwort #3 am: 30. März 2012, 11:38:59 »

Hallo erstmal,
als erstes wandeln Sie Ihr Konto in ein P Konto um.
Dann bleiben Ihnen als Einzelperson, falls es zur Pfändung kommt,
immerhin 1028€ pro Monat erhalten. (Pfändungsgrenze)
Bei den Geldinstituten können Sie um eine Stundung bitten.
Dies wird in der Regel für mehrere Monate gewährt.
Denken Sie positiv, macht sich besser bei Bewerbungsgesprächen ;-)
Das wird schon wieder...
Gespeichert
 

landy13

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Neu und ohne Plan (brauch mal etwas Anschub)
« Antwort #4 am: 30. März 2012, 11:42:19 »

Anhang:
sehe gerade mit 1 Kind (Pfändungsfrei 1419€)
plus 184€ Kindergeld sind 1603€
Muss bei Rechtsanwalt nach §850ZPO bescheinigt werden
und dem P Konto zugeführt werden.
(Sollte es zum schlimmsten kommen, wovon ja nicht
auszugehen ist.)
Gespeichert
 

mutzerath

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Neu und ohne Plan (brauch mal etwas Anschub)
« Antwort #5 am: 30. März 2012, 12:11:21 »

wunderbar - haben Sie vielen dank für die ausführliche und wie ich finde sehr aufbauende darstellung.
ja - dann ist mein nächster weg mal meine bank - hier werde ich versuchen den betrag stunden zu lassen.
es wird spannend... was passiert, wenn die bank bei der sundung nicht mitmachen will? ist es hier denkbar eine deutlich geringere rate zu vereinbaren - zahlungswille meinerseits ist mal in jedem fall gegeben... ich habs verbockt... und ich muss das ja nun irgendwie auch regel - auch wenn der letzte ausweg die pi ist...

also nochmals, haben Sie vielen dank.

viele grüsse
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz