"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Neuanschaffungen vor und während der Insolvenz  (Gelesen 1034 mal)

Leandra

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Neuanschaffungen vor und während der Insolvenz
« am: 11. Februar 2017, 23:52:38 »

Wie ist das eigentlich mit Neuanschaffungen vor und während der Insolvenz?
 
Wenn man zum Beilspiel sich etwas Geld angespart hat um sich ein neues Bett oder einen Schreibtisch zu kaufen. Oder wenn ein Gerät defekt gehen sollte und man dieses durch ein neues ersetzt. Kann dieses Negativ ausgelegt werden?
 
Es handelt sich dabei ja um einen Vermögenswert (egal wie gering) welcher auch hätte verwertet werden können.
 
Gespeichert
 

KarlPaul

Antw:Neuanschaffungen vor und während der Insolvenz
« Antwort #1 am: 12. Februar 2017, 09:27:23 »

Sparen während der Insolvenz ist offiziell ganz schlecht. Das Geld kann dann weg sein.
Wenn dann nur in Bar und mit niemanden darüber sprechen. Auch nicht dem Amt für Grundsicherung.
 
Gespeichert
 

Der_Alte

Antw:Neuanschaffungen vor und während der Insolvenz
« Antwort #2 am: 12. Februar 2017, 16:20:55 »

Alles, was grundsätzlich unpfändbar ist (Haushaltsgegenstände, Kleidung, weitere Details siehe § 811 ZPO) darf man vom pfändungsfreien Einkommen ohne Einschränkungen neu erwerben.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz