"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Pflegegeld pfändbar?  (Gelesen 365 mal)

katzenfrau2

  • Gast
Pflegegeld pfändbar?
« am: 29. November 2018, 20:23:29 »

Hallo,
ist Pflegegeld, das ich von der Pflegekasse für die Betreuung meiner Eltern bekommen würde, pfändbar?

Zeitnahe belastbare Antwort wäre schön.
Lieben Dank
Gespeichert
 

HausH

Antw:Pflegegeld pfändbar?
« Antwort #1 am: 30. November 2018, 07:15:39 »

Gespeichert
Restschuldbefreiung erhalten am 6.12.2017
 

Wandervogel

Antw:Pflegegeld pfändbar?
« Antwort #2 am: 30. November 2018, 10:37:13 »

Es scheint keine eindeutige Meinung dazu zu existieren.

Hier wird die Position vertreten, dass es weder beim Pflegebedürftigen noch beim Pflegenden als Einkommen gilt:
https://www.infodienst-schuldnerberatung.de/wenn-pfaendungen-auf-rente-und-pflege-treffen/ (s. 3.a)

Dafür spricht auch, dass Angehörige wohl kaum noch dazu zu bringen wären, faktisch sehr viel kostengünstiger die Pflege ihrer Angehörigen zu übernehmen als bezahlte Angestellte, wenn ihnen die Aufwandsentschädigung dafür umgehend wieder weggenommen würde.

Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz