"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: schulden bei Versandhäusern  (Gelesen 4891 mal)

lissi805

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 79
schulden bei Versandhäusern
« am: 01. März 2009, 09:55:40 »

Ich habe eine Frage, wie ist das mit Schulden bei Versandhäusern.Bis jetzt alle Raten immer klein bezahlt, doch die SB sagt , einstellen , es macht keine Sinn , da der Schuldenberg zu groß ist.
Wer hat auch Schulden bei versandhäusern ?
Wie ist das mit der bestellten ware, wird diese wieder abgeholt ?
Ich habe das letzte mal im Dezember was bestellt, wenn ich jetzt alles einstelle an zahlungen , wirft man mir dann Betrug vor ?
grußlissi805
Gespeichert
 

MissTraut

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Beiträge: 680
Re: schulden bei Versandhäusern
« Antwort #1 am: 01. März 2009, 10:53:10 »

Hallo Lissi,

das mit den Versandhäusern finde ich ist immer ein zweigleisiges Schwert. Letztlich hast Du doch schon im Dezember gewusst, dass Du möglicherweise Insolvenzantrag stellen wirst und hast bestellt mit dem - wenn auch verdrängten - Bewußtsein, dies evtl. nicht mehr zahlen zu können bzw. zu dürfen.

Die Versandhäuser reagieren da wohl sehr unterschiedlich. Je nach Ware kann es sein, dass diese zurückverlangt wird (gerade bei hochpreisigen Gegenständen). Es hat aber auch den einen oder anderen Fall gegeben, da wurde auch Strafanzeige gestellt.

Was hat Du bestellt und wie hoch ist die Forderung ?

LG
MissTraut
Gespeichert
Bewältige eine Schwierigkeit
und du hältst einhundert andere von dir fern.
(Konfuzius)
 

lissi805

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 79
Re: schulden bei Versandhäusern
« Antwort #2 am: 01. März 2009, 16:31:18 »

hallo ,
ich habe im Dezember noch nicht an Inso gedacht , dachte in kleinen raten schaffe ich alles.
bestellt im Dezember habe ich bei neckermann ein Gästebett , und kleinere sachen.im Sommer war es ein Fahrad und ein Fernseher.
Bei Quelle war es vor 2 Jahren der laptop , war schon 2 mal in Reperatur.
Bei otto vor 2 jahren der Kühlschrank und bei Baur im Juni der E Herd-
bisher habe ich alles in kleinen Raten gezahlt.
soll ich doch versuchen weiter zu zahlen?
Oder was könnte ich tun ?
Grußlissi805

Muss ich bei Anzeige mit freiheitsstrafe rechnen ?
Gespeichert
 

MissTraut

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Beiträge: 680
Re: schulden bei Versandhäusern
« Antwort #3 am: 01. März 2009, 20:21:13 »

Hallo Lissi,

also eigentlich das übliche Bestellprogramm bei den Versandhäusern.

Du hast doch die Versandhäuser als Gläubiger angegeben und somit werden die doch auch von der Schuldnerberatung angeschrieben, ergo solltest Du auch da nicht mehr zahlen, da die Forderungen doch mit zur Insolvenz genommen werden.

Es kann auch durchaus sein, dass das Versandhaus bzw. die Versandhäuser nichts von den bestellten Sachen zurückfordern (evtl. würde ich beim Fernseher damit rechnen).

Anzeige kann aber muss nicht, daher würd ich nun nicht über Freiheitsstrafe ja oder nein nachdenken.

Persönliche Anmerkung: Es fällt mir schwer zu glauben, dass Du quasi spontan von Deiner jetzigen Zahlungsunfähigkeit überrascht wurdest. So etwas ist eigentlich schon viel früher erkennbar wenn man das denn auch sehen will. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Hätte ich früher die Kurve bekommen und offenen Auges gesehen wohin ich steuere, dann hätte ich sicherlich das eine oder Andere gar nicht mehr gemacht.

LG
MissTraut
Gespeichert
Bewältige eine Schwierigkeit
und du hältst einhundert andere von dir fern.
(Konfuzius)
 

lissi805

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 79
Re: schulden bei Versandhäusern
« Antwort #4 am: 02. März 2009, 07:23:00 »

hallo Miss traut,

ja das ich irgendwann Probleme kriegen könnte, war mir schon klar, doch ich habe es bis jetzt immer geschafft , die raten zu begleichen.Bis Oktober 09 hätte ich auch weiter Kindergeld für meine mittlere tochter bekommen.Doch seit Febr.ist meine tochter , zu ihren freund gezogen und an der Praktikumsstelle näher dran. da steht ihr auch Kindergeld usw. zu , das war vorher nicht absehbar, erst ab Okt.09.
Mein ziel war bis Okt. versuchen viel abzubezahlen und dann in kleinen Raten den Kredit weiter zu tilgen, doch es akm alles anders.
jetzt schäme ich mich selber , dass ich meine Augen vorallem verschlossen habe. doch nun ist es zuspät-
seit januar habe ich keine neuen Schulden gemacht , nichts mehr bestellt usw.

grußlissi805
Gespeichert
 

MissTraut

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 9
  • Offline Offline
  • Beiträge: 680
Re: schulden bei Versandhäusern
« Antwort #5 am: 02. März 2009, 19:55:57 »

Ach Lissi, Du bist doch sicher kein Einzelschicksal, sonst wäre das Forum hier recht übersichtlich besucht  :wink:

Ich selbst habe doch viel zu lange gebraucht um mir bewußt zu werden wohin ich steuere. Sei froh, dass Du die Kurve bekommen hast und Dich somit Deiner Situation stellst.

LG
MissTraut
Gespeichert
Bewältige eine Schwierigkeit
und du hältst einhundert andere von dir fern.
(Konfuzius)
 

tatzenbaer

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 41
Re: schulden bei Versandhäusern
« Antwort #6 am: 04. August 2010, 07:48:56 »

Hallo Lissi,

wie ist das denn nun ausgegangen mit den Versandhäusern?
Haben Sie Dinge zurückgefordert?

Würde mich interessieren, da ich ähnliches Problem wohl bekommen
werde...

Viele Grüße

Tatzenbaer
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz