"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Schulden was tun  (Gelesen 3306 mal)

easy1978

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Schulden was tun
« am: 13. Juli 2012, 13:29:14 »

Hallo ich bin neu hier und habe folgendes Problem!

Ich habe vor einigen Jahren für meine Eltern einen Kreditvertrag mit unterschrieben und gleichzeitig haben wir drei Wohnungen gekauft. Damals war die finanzielle Situation recht gut und ich musste mir keine Sorgen machen da sich mein Vater um alles gekümmert hat. Für den Kauf der Wohnungen haben wir eine GbR gegründet (ich, meine (jetzt) Ex-Frau und meine Mutter waren normale Angestellte / mein Vater war Selbstständig). Alles lief wunderbar bis mit einem mal festestellt wurde, das meine Vater sich Geld "geliehen" hatte. Nun waren wir nicht mehr in der Lage die Kredite zu tilgen und schließlich wurde alles Zwangsversteigert!

Jetzt war ich bei einer Schuldnerberatung die teilte mir mit, dass ich, da ich seit 2009 Selbstständig bin keine Privatinsolenz anmelden kann und das für mich nur eine Regelinsolvenz in Frage kommt. Was dann für micht bedeuten würde, dass ich meine Selbständigkeit aufgeben kann bzw. muss! Ist das so Richtig? Vielleicht kann mir ja jemand einen guten Rat geben!

Achso mit der Bank habe ich auch gesprochen, diese möchte von mir eigentlich nur wissen wann und wieviel ich zahlen kann!


Danke!
Gespeichert
 

sashsash

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: Schulden was tun
« Antwort #1 am: 13. Juli 2012, 13:42:34 »

Hallo.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, die Schulden durch kleiner Raten zu begleichen, würde ich das einer Insolvenz vorziehen.
Natürlich müßen Sie das für sich selbst abwägen. Kleinere Raten = länger Laufzeiten.
Interessant wäre zu Wissen, wie hoch ihre Schulden sind, und ob diese nur bei der Bank sind, oder noch weitere Gläubiger im Hintergrund stehen.

Zu der Frage wegen der Regelinsolvenz:
Es heißt nicht, das man seinen Betrieb aufgeben MUSS!!!
Wenn dieser Betrieb weiterhin gute Einnahmen aufweist und sich sehr gut Tragen kann, kann die Selbstständigkeit neben der Regelinsolvenz fortgeführt werden.

Es gibt viele Unternehmen (man ließt auch sehr viel in der Zeitung davon) die mit einer Insolvenz sich Luft verschaffen wollen, aber trotzdem weitergeführt werden.
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Schulden was tun
« Antwort #2 am: 13. Juli 2012, 13:46:28 »

Was dann für mich bedeuten würde, dass ich meine Selbständigkeit aufgeben kann bzw. muss!

-> müssen Sie nicht. Die Frage ist, ob eine Weiterführung im Regelinsolvenzverfahren möglich und sinnvoll ist.
Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

easy1978

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Schulden was tun
« Antwort #3 am: 13. Juli 2012, 21:11:37 »

Erstmal vielen Dank für die Antworten!

Ich werde nicht wirklich Reich durch meine Selbstständigkeit aber ich kann davon Leben! Zur Frage der Höhe der Schulden kann ich nur sagen, das mit kleinen Raten da nicht viel zu machen sein wird (es handelt sich bei den Restschulden um einen Betrag der so ca. bei 200 Tsd. liegt also kein wirklich bezahlbarer Betrag (dieser Betrag ist bei nur einer Bank)! Es gibt noch weitere Gläubiger, wie z.B. ein Autokredit dieser ist aber immer bezahlt worden aber auch viel geringer.

Das Problem ist ich wollte meine jetzige Freundin heiraten und wir wissen nun nicht was wir machen sollen. Da macht den Fehler der Familie zu vertrauen und dann steckt man so in der ...!

Bei der Schuldnerbertung wurde mir auch gesagt, dass eine Regelinsolvenzverfahren länger dauert. Aber ich habe damals die Verträge als Angestellter unterschrieben ist das nicht dann eine Privatinsolvenz?
Gespeichert
 

sashsash

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 107
Re: Schulden was tun
« Antwort #4 am: 13. Juli 2012, 21:30:01 »

....
Bei der Schuldnerbertung wurde mir auch gesagt, dass eine Regelinsolvenzverfahren länger dauert. ....

Ich weiß ja nicht, bei welcher Beratung sie waren, aber für mich hört sich das sehr Inkompetent an.
Egal ob Regel- oder PrivatIV, alle dauern maximal 6 Jahre.
Vorteil Regelinsolvenz: Man kann sofort ohne Aussergerichtliche einigung "hinein". Theoretisch könnten sie am Montag den Antrag stellen.
Bei der PrivatIV muss erst mit den Gläubiger "Diskutiert" werden. Das kann unter Umständen mehr als 6 Monate dauern.

Wenn sie Selbstständig sind, haben sie einen Anspruch auf diese Regelinsolvenz (http://de.wikipedia.org/wiki/Insolvenz)
Zitat
Voraussetzung für die Regelinsolvenz sind:
eine selbständige Tätigkeit
mehr als 19 Gläubiger
bestehende Forderungen aus Arbeitsverhältnissen (Löhne, Gehälter, Sozialversicherungsbeiträge)

Privatinsolvenz:
Zitat
Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, so wird bei natürlichen Personen das Verbraucherinsolvenzverfahren durchgeführt, wenn keine Einigung mit den Gläubigern erfolgt ist. Für den Einigungsversuch ist ein Zeitraum von sechs Monaten vorgesehen. Dieses Verfahren erlaubt eine Restschuldbefreiung nach sechs Jahren.

In Sache Heirat brauchen Sie sich keine Gedanken zu machen (persönliche Erfahrung)!
Ihre zukünftige Frau wird nie was mit ihren Schulden direkt zu tun haben! Weder dafür haften, noch dafür gerade stehen!
Indirekt ist es was anderes: Sie haben weniger Geld (während der Insolvenz; bis zur Pfändungsfreigrenze), was sich natürlich auf den Lebensumstand bemerkbar macht.
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Schulden was tun
« Antwort #5 am: 13. Juli 2012, 21:31:03 »

Bei der Schuldnerbertung wurde mir auch gesagt, dass eine Regelinsolvenzverfahren länger dauert.

- Das Restschuldbefreiung dauert 6 Jahre. Ob das eigentliche Insolvenzverfahen nun 12 oder 24 Monate dauert, ist nicht so bedeutend.


Aber ich habe damals die Verträge als Angestellter unterschrieben ist das nicht dann eine Privatinsolvenz?

- Nein. Da Sie Selbständiger sind, Regelinsolvenz.

Ein Privatinsolvenz gibt es im grunde nicht. Es gibt eine Regelinsolvenz und eine Verbraucherinsolvenz.





Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz