"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Was kommt da auf mich zu ?  (Gelesen 1238 mal)

Hoss

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Was kommt da auf mich zu ?
« am: 22. Juni 2010, 15:12:27 »

Hallo !
Durch google bin ich auf dieses Forum gestossen. Hab auch schon einiges gelesen und "gelernt".
Nun hab ich aber doch Fragen:
Ich werde versuchen müssen meine Firma zu verkaufen. Sollte mir das gelingen wäre natürlich alles "in Butter".
Sollte ich auf die Schnelle keinen Käufer finden (was ja leider recht wahrscheinlich ist) muss ich wohl
zu machen und dann bliebe nur noch die Insolvenz. Die Firma ist in einer eigenen Immobilie untergebracht. Bei einem Verkauf der Firma könnte sich der Käufer aussuchen ob er auch die Immobilie will, oder aber Miete zahlt. Ich denke ich käme mit beiden Möglichkeiten soweit klar.
Ich gehe aber jetzt mal von der schlimmeren Lösung aus:
Wenn ich Insolvenz anmelden muss (Einzelunternehmer, keine Gmbh o.ä.) "darf" ich dann hier einfach abschliessen und mich um eine Arbeit bemühen oder muss ich den Geschäftsbetrieb vorerst weiter laufen lassen. Wenn Insolvenz, dann möchte ich hier nämlich nicht mehr im Laden rumstehen, der nervt mich die ganze Zeit genug. Wenn man seit Monaten mit Geld jonglieren und es halbwegs sinnvoll verteilen muss geht einem (mir jedenfalls) das an die Substanz. Also wenn pleite, dann am liebsten sofort.

Zweite Frage: meine Frau ist auch selbstständig. Die verdient zwar nicht sehr viel, aber für die Raten unseres auh Eheleute gekauften und finanzierten Haus reicht das auf alle Fälle. Das Haus ist hoch belastet, ein Verkauf würde nicht ausreichend Geld einbringen. Da blieben noch einige Schulden auf dem Haus übrig.
Ist es vorstellbar, dass wir das Haus behalten könnten ?

Letzte Frage: macht es "Sinn" schonmal vorab etwas "für schlechte Zeiten" zu bunkern ? Quasi das berühmte Geld im Kopfkissen ?

Vielen Dank für eure Antworten schonmal !

Viele Grüße
Hoss
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz