"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Wie geht es weiter?  (Gelesen 1301 mal)

chrisi0569

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 22
Wie geht es weiter?
« am: 13. November 2011, 14:52:28 »

Hallo Zusammen.
Ich bin mit dieser Super Seite hier Erfolgreich durch meine Inso gekommen, stets mit Super Informationen und habe gestern den lang ersehnen Brief vom AG bekommen, das mir die RSB erteilt worden ist. Darüber bin ich echt froh.  :juchu:

Jedoch habe ich mal eine Frage, die zwar mich nur Indirekt betrifft, aber ich habe im Internet nicht so richtig was finden können und dachte mir ich stelle diese Frage mal hier.

Der Fall:
Wir, also meine Frau und ich sowie meine Mutter wohnen im Haus meiner Schwester. Das Haus ist 2005, nach dem Tot meines Vaters auf meine Schwester (Grundbucheintrag) überschrieben worden.
Meine Frau und ich zahlen Miete, meine Mutter hat Wohnrecht auf Lebenszeit.
Nun haben sich meine Schwester und mein Schwager getrennt und es läuft auf Scheidung herraus.
Das Haus ist noch lange nicht bezahlt und die Kredite wurden dieses Jahr nochmals in der Rate gesenkt und nach hinten gestreckt.
Insgesamt belaufen sich die offenen Kredite auf rund 180.000€ und laufen noch ca.25 Jahre. Meine Schwester hat einen Job, wo sie rund 700€ monatlich verdient, mein Schwager ist Voll-berufstätig und Verdient rund 2000€.
Im Kreditvertrag stehen drin, meine Mutter sowie Schwester und Schwager. Mein Schwager ist bereits ausgezogen und hat eine neue Beziehung und zahlt momentan aber dennoch 500€ jeden Monat in den Kredit, will aber in kürze diese Zahlung einstellen.
Meine Schwester hat ebenfalls einen neue Beziehung und wohnt auch dort mehr oder weniger.
Meine Mutter bekommt Hinterbliebenenrente ca.650€ pro Monat.

Das Problem:
Meine Mutter hängt verständlicher weise an dem Haus und möchte nach Möglichkeit nicht raus. Ich hingegen habe mehrmals mit ihr gesprochen darüber, das es meiner Meinung nach nicht zu halten ist, denn ich kann nicht mehr Geld als die Miete, dich bisher zahle, aufbringen. Und zum zweiten, da ich gerade erst durch eine INSO bin, möchte ich mir auch nicht diesen Kredit mit meiner Mutter an die Backe hängen. Denn dann wird der ja wieder geändert, und ich zahle dann noch dar rauf bis ich 75Jahre wäre. Meiner Meinung nach kann das nicht funktionieren, denn man hat keinen Spielraum, was wenn was ans Haus kommt,... Heizung, Dach ect.

Meine Frage ist nun, wie könnte das weiter gehen?
Also eines ist mir klar, wenn die Rate der Bank (1050€/Monat) nicht mehr bedient werden kann, hat sich das mit dem Haus sowieso erledigt. Und ich bin mir auch sicher meine Mutter und Schwester müssten durch die INSO und würden auch aufgrund Ihrer geringen Einkommen keine Pfändungen haben.

Also ich bin in diesem Komplizieren Fall etwas Ratlos, über Antworten würde ich mich freuen.

Einen schönen Sonntag noch.
Gespeichert
 

hanshabenix

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 52
  • Ruiniert Saniert Etabliert
Re: Wie geht es weiter?
« Antwort #1 am: 21. November 2011, 13:23:38 »

Zunächst einmal  wird  sich die Bank an die Kreditnehmer wenden.
Eine Klärung können nur  die Kreditnehmer herbeiführen.
1.  sie lassen  das Haus versteigern und  aben dann die Restschulden an der Backe (Bis zur  Räumung vergeht mindestens 1 jahr.

2. Wenn  die Schwester  und Schwager  sowieso schon ausgezogen sind, dann wäre zu überlegen die Wohnung neu zu vermieten und die Kredite dadurch weiter zu bedienen. ( was  am sinnvollsten  wäre).

Was  zu  tun  ist  entscheinden  deine  Schwester  und  dein Schwager...ich würde   beiden klar  machen, dass  sie  ohne  einen haufen Schulden aus  der  Sache nicht  raus kommen  werden  und dann sollen  die  mal selbst  drüber  nachdenken.

Viel Erfolg
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz