"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Wissen nicht mehr weiter!!!  (Gelesen 2213 mal)

ella30

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Wissen nicht mehr weiter!!!
« am: 11. Juni 2010, 11:18:49 »

Hallo zusammen,

leider hat es uns auch getroffen und wir hoffen hier Rat zufinden.Aber ich erzähl mal von Anfang an.

Bis letztes Jahr war noch alles tutti wir hatten ein Nettoeinkommen von 3400 Euro für 2 Personen.Also haben wir uns endschieden ein Haus zukaufen.Aber wir zogen erstmal zur Miete ein.Haben sehr viel Geld dort reingesteckt da wir  es ja im Juli letzten Jahres kaufen wollten(einzug März 2009) da der Innenausbau noch nicht ganz fertig wurde floß quasi unser gesamtes Geld dort rein. Wir waren überglücklich kauften uns unser Traumauto die Rate von 150 Euro im Monat war ja kein Problem.Da unser Geld ja im Haus steckte nahm mein Freund ein Kredit in höhe von 15000 Euro auf für Möbel  und so.Die Zahlung war ja aufgrund des Einkommens kein Problem.Wir wohnten 1 Monat dort dann verlor ich die Arbeit(ich befinde mich seit 2008 in der Insolvenz ).Also von 3400 netto sind wir gefallen auf 2500 Euro also alles noch machbar dachten wir uns. Ende April 2009 überwies die Firma meines Freundes 1000 Euro weniger und 2 Tgae später flaterte die Kündigung ins Haus.

Mein Freund war bei einer ausländichen Firma beschäftig die sich tot gestellt hat.Wir haben sofort einen Anwalt eingeschaltet aber bis heute leider ohne Erfolg da es über die Slowakei läuft und dort alles sehr langsam geht( mein Freund war ca 5 Jahre da beschäftigt  es gab nie Probleme  immer pünktlich Gehalt und so.) Das Arbeitsamt hat erst nach 3 Monaten das Alg1 bewilligt das heißt wir haben  erstmal vom Dispo leben müssen.

Zu allem Übel ging Anfang Juni letzen Jahres unser Auto  defekt  kapitaler Motorschaden bei 70000 km.Gebrauchtwagenversicherung greift net da 100 km über termin der Inspektion war.Der Schaden beläuft sich auf 5000Euro.

Aber ob das noch nicht genug ist stellten wir im Haus einen Wasserschaden fest.Gott sei dank hatten wir es noch nicht gekauft.Und der Ärger mit dem Vermieter ging los Gutachter und co meinten das wir sofort ausziehen sollen da,das Haus so nicht mehr bewohnbar wäre.

Wir haben Gott sei dank eine Notwohnung gefunden.Aber haben bis heute keine Kaution oder sonstiges erhalten läuft alles vor Gericht.

Unser Konto war im Juli schon mit 5000 Euro überzogen also machte die Bank das Konto dicht.Nach endlosen Verhandlungen mit der Bank haben wir nun eine Rate in höhe von 150 Euro ausgehandelt so das wir wieder über Bargeld verfügen können aber nur noch auf guthabenbasis(unser Wunsch)Den Kredit zahlt zur Zeit die Versicherung die wir Gott sei dank im Fall der Arbeitslosigkeit abgeaschlossen haben.

So nun zu unserem Problem:
Mein Freund bezieht z.z 1140 Eurio Alg 1
Ich bin wiedermals arbeitslos seit dem 30.05.2010 werde von der Arge nichts bekommen da mein Freund 90 Euro zuviel Alg1 hat.
Wir zahlen an Miete monatlich 494 Euro
Auto 150 Euro ( die Bank über die Finanziert wurde ist absolut nicht kulant)
150 Euro abstotterung an die Bank
300 Euro für Kredit werden übernommen
60 Euro Strom
30 Euro Telefon
da bleibt nicht wirklich viel zum Leben.

Mein Freund hat eine Stelle in Aussicht wo er 1200 Euro verdienen würde.Aber davon bleibt auch nicht viel.Sobald er wieder in Arbeit ist muß er wieder Kindesunterhalt zahlen,den Kredit (300 Euro) 150 an die Bank,150 fürs Auto( verkauf geht nicht da ja motorschaden vorliegt und wir so gerade mal 1000 euro erhalten würden und noch zuzahlen 8000 euro ist)

So diesen Monat haben wir durch mein Restgehalt alles soweit noch tragen können aber nächsten Monat keine Ahnung wie wir Leben sollen.Autoversicherung word fällig im Juli(nur altes Auto für 200 Euro)

Wir sind total verweifelt und wissen einfach nicht mehr weiter
lg ella
Gespeichert
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #1 am: 11. Juni 2010, 11:38:52 »

Hallo,

also wenn ich das richtig verstanden habe sieht die momentane Ein-Ausgabensituation wie folgt aus:
Einkommen
1.140 EUR (ALG Freund)
Ausgaben
1.184 EUR

Die Situation mit Ihrem ALG ist ja wohl noch nicht wirklich geklärt oder?

Wenn sich die Situation wie o. g. darstellt, würde ich schleunigst einen Termin bei einer Schuldnerberatung machen!

Zumal ja noch die Unterhaltsforderung im Raum steht. Und da Ihr Freund momentan ja wohl keinen Unterhalt zahlen kann laufen diese Kosten auch auf! Den Unterhalt streckt der Staat vor und holt ihn sich dann von Ihrem Freund zurück. Zumal bei Unterhaltsrückständen auch andere Pfändungsfreigrenzen gelten.

Wie gesagt, schnell einen übersichtliche Aufstellung über alle Forderungen und Einkommen machen und einen Termin bei einer Schuldnerberatung machen.



Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

ella30

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #2 am: 11. Juni 2010, 12:18:17 »

Danke für die rasche Antwort,

dadurch das ich ja noch Gehalt( ca 900 Netto) hatte konnten wir alles außer den Unterhalt bedienen ud hatten genug zum Leben.

Der Kindesunterhalt wurde letzes Jahr vom Jugendamt auf Eis gelegt aufgrun der Arbeitslosigkeit.Aber den braucht er nicht nachzahlen da die Mutter dies nicht eingefordert hat der Junge ist schon 14 Jahre und mein Freund hat bis zu seiner Arbeitslosigkeit lückenlos gezahlt.Also die Kosten bleiben uns gott sei  dank erspart.Das haben wir auch schriftölich vom  Jugendamt das er das nicht nachzhalen muß.Die bei der Arge haben schon gesagt das ich zwar einen Antrag abgebeb kann aber da nix bei rumkommt.Waren extra auch bei einem Hartz4 Anwalt der meint auch das ich nix bekommen werde.

Ich weiß einfach nicht wie wir nächsten Monat überleben sollen es bleibt kein Cent über

Lg ella
Gespeichert
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #3 am: 11. Juni 2010, 12:35:31 »

Ich verstehe nicht,wie das Jugendamt den Unterhalt auf Eis legen kann? Das müssen sie mir mal erläutern. Den Unterhalt hat doch Ihr Freund gezahlt und nicht das Amt oder?
Aber es ist schon richtig, dass ohne Unterhaltstitel auch kein Unterhalt geleistet werden muss. Wie ich das finde ist eine andere sache.

Ich sehe keine andere Möglichkeit als zu einer professionellen Schuldnerberatung zu gehen!
Die werden euch wohl Raten, alle Zahlungen einzustellen und in die Insolvenz zu gehen!
(mit alle Zahlungen meine ich nicht Miete, Strom und Telefon sondern nur die Kredite.)

SPrecht doch mal mit dem Amt bez. Geld zum leben für nächsten Monat!

Wenn gar nichts hilft, Zahlungen sofort einstellen! So wie mir das scheint ist ein Insolvenzverfahren für Deinen Freund kaum noch zu umgehen. Außer ihr habt einen zahlungswilligen privaten Investor!
« Letzte Änderung: 11. Juni 2010, 12:44:07 von Fallera »
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

Inkassomitarbeiterin

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 646
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #4 am: 11. Juni 2010, 16:36:09 »

Hallo,

tut mir leid, was alles so in im letzten Jahr passiert ist. Aber es lässt sich nicht mehr ändern. Mein Rat: neues Konto bei neuer Bank und dann sofort Raten einstellen. Dann Termin bei der Schuldnerberatung machen oder bei einem RA wenn ihr noch ein paar Cent Erspartes habt wo ihr schnell rankommt.

Gespeichert
 

ella30

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #5 am: 12. Juni 2010, 13:23:45 »

Also hatten heuteTermin mit jemanden vom Bundesverband Schuldnerhilfe Deutschland.Er sieht auch keine andere möglichkeit die PV für meinen Freund zuumgehen. Das einzige was dort an Kosten auf uns zukämen wären 500 Euro in 2x fällig.

Habe auch schon geprüft ob das alles seriös ist aber alles in bester Ordnung ist eingetragen und alles offizell.
Mein Freund wird sich das bis Montag durch den Kopf gehen lassen und ich denke mal das er die Pv dann in Angriff nimmt.
Haben auch grad ein neues Girokonto eröffnet und werden für nächsten Monat das Geld erstmal auf mein Konto kommen lassen und es dann wieder umleiten auf sein neues.

Ich hoffe das sich nun alles zum guten wendet

Lg ella30 :thumbup:
Gespeichert
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #6 am: 12. Juni 2010, 17:40:04 »

Beim BSD wäre ich insofern vorsichtig, da der Name als Geschäftsstelle  des BSD nur mit Gebühren an den BSD Bundesverband in Köln (Michael Requardt) erkauft ist.
Software, Server... alles in Köln.
Die Bescheinigungen 305 InsO werden auch in aller Regel in Köln ausgestellt.
(Wir haben halt auch so unsere Altlasten    :whistle:)

http://www.insosoft.de/inso.htm?go=weiter
Wollen Sie dies über den BSD machen, kommen Sie online in Köln selber billiger(250).

Und hier das dazugehörige Impressum
http://www.bsd-schuldnerhilfe.de/index.php/Impressum.html
http://www.insosoft.de/inso.htm?go=weiter
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

ella30

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #7 am: 12. Juni 2010, 17:45:43 »

Danke für die Antwort!!!

Was meinen Sie damit "vorsichtig" er hat uns erklärt das es insgesamt nur eine Gebühr in Höhe von 500 Euro wäre und sonst keinerlei Kosten zukommen und die das alles machen mit den Antrag für die PI.

Lg ella30
Gespeichert
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #8 am: 12. Juni 2010, 17:55:49 »

Was ist nach dem Antrag?

Erkennt Ihr Gericht die Bescheinigung des BSD an ?
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

ella30

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #9 am: 12. Juni 2010, 18:07:54 »

Das kann ich leider nicht sagen ich bin damals in die PI gegangen über die normale Schuldnerberatung.Meine Angst besteht darin das wir die 500 Euro zahlen die sich mit dem Geld aus dem Staub machen.Also würden Sie uns raten das über eine normale Schuldnerberatung zumachen??Ich zweifle mittlerweile ein wenig daran ob dies alles den Tatsachen entspricht was der Mann uns erzählt hat zumal ich das eigentlich net so kenne das man bei einer PI in vorleistung gehen muß.

lg  ella30
Gespeichert
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #10 am: 12. Juni 2010, 18:34:27 »

Im Grunde sind die schon seriös.
Vorkosten entstehen dadurch, dass es sich um eine private SB handelt.

Auf der offiziellen Seite des BSD (siehe unten/upps bei ihnen ja oben, habe die Einstellung auf aktuelle Beiträge oben) sollten Sie nachschauen, ob es die Geschäftsstelle auch gibt.
In der Regel  sind die  meisten nicht von Bestand.

Gerne können Sie mir auch eine PN mit dem Namen der GS schicken, vielleicht kenne ich ihn aus "alten" Zeiten.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

ella30

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Wissen nicht mehr weiter!!!
« Antwort #11 am: 16. Juni 2010, 07:50:35 »

Danke für Ihre Antwort :wink:

Wir haben Kontakt zu einer ganz normalen Schuldnerberatung aufgenommen und dort einen Termin vereinbart.Habe auch mit meiner TH über die ganze Situation gesprochen und Sie hat uns auch vom BSD eher abgeraten.Und um so mehr wir darüber nachdenken umso besser denken wir ist es davon die Finger zulassen.Weil Vorkasse zuleisten ohne das was vollzogen wurde ist eher ungewöhnlich.Und wir wissen nicht wie wir nächsten Monat überleben sollen und könnten diese 500 Euro gar nicht aufbringen.

lg ella30
Gespeichert
Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz