"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Antrag auf Privatinsolvenz unterschrieben, trotzdem neues Handy Vertrag möglich?  (Gelesen 2198 mal)

Truman7

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23

Hallo,

Vor ab, meine Frage klingt schlimmer als sie ist.
Ich habe Schulden die ich nicht durch Handyverträge angehäuft habe. Generell hatte ich schon seit 6 Jahren keinen richtigen HandyVertrag, sondern nutzte Sim Karte von meinem DSL Anbieter.
Diesen verlasse ich nun und gehe zu einem Kabelanbieter. Bin dann auch gezwungen (bzw es macht Sinn) sich anderen Handy-Provider zu suchen.
ICh bin auf ein Angebot gestoßen, dass mir für 5€ pro Monat die benötigte 300MB Internet bietet und Flat ins Festnetz + Community-Flat. Man kann sich sogar Anschlussgebühren sparen und ein günstiges Smartphone gibt es auch for free. Ich muss aber halt Zweijahres Vertrag eingehen und rechtzeitig kündigen, da nach 2 Jahren aus 5€, 25€ werden.

Ich habe vor zwei Wochen bei meinen Schuldnerberater die Unterlagen für das Gericht unterschrieben und warte auf den Brief von Insolvenzverwalter.

Ich weiß nicht ob der online Antrag noch durch die Schufa-Prüfung durchgeht, aber falls ja, darf ich es machen?
Wird der Insolvenzverwalter mir Strich durch die Rechnung ziehen, wenn er sieht, dass ich nach dem die Unterlagen bereits zum Gericht gegangen sind, mir ein Handy Vertrag gegönnt habe (wie gesagt, 5€ pro Monat, genauso gut kann ich per Prepaid Karte verbrauchen).
Kann er meine Privatinsolvenz dadurch scheitern lassen. Oder den Vertrag Rückabwickeln lassen?

ICh danke euch für die Feedbacks,

Grüße, Andrej
Gespeichert
 

tomwr


Solange es mit pfändungsfreien Mitteln zu bewerkstelligen ist, ist das kein Problem.
Das sind Dinge der normalen Lebensführung und freilich darf man entscheiden ob man für 5 EUR ein Brot beim Bäcker kauft, 3 Liter Super tankt oder auch einen Handyvertrag eingehen, der monatliche Zahlungen zur Folge hat. Freilich auch mit höheren Beträgen.

Die offiziell anerkannten Mittel zur privaten Lebensführung liegen unbestritten bei EUR 391,00 im Monat (Hartz IV Satz) und davon soll man neben Strom alle Kosten der "Lebensführung" inklusive der Pflege sozialer Kontakte und kultureller Aktivitäten bestreiten (können) mit Ausnahme der Miete/Nebenkosten/Heizung. Was man mit dem Geld tatsächlich macht bleibt einem selbst überlassen. Theoretisch kann man auch für die 391 EUR einen ganzen Monat lang ins Kino gehen und sich von Popcorn ernähren. Oder die Miete für eine angeblich zu teure Wohnung aufstocken. Oder 6 Stangen Zigaretten kaufen. Oder oder oder.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2014, 19:17:02 von tomwr »
Gespeichert
 

communicator


normalerweise dürfte da niemand was dagegen haben
du zahlst es ja mit dem geld das dir pfändungsfrei bleibt
das problem sehe ich darin, während der pi nen handyvertrag zu bekommen
da die pi auf jeden fall bei der schufa (und wer weiss bei welchen auskunfteien noch) eingetragen wird, sehe ich fast null chancen nen vertrag zu bekommen
Gespeichert
 

Truman7

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23

Jo, ist nicht zu Stande gekommen. Ich dachte, dass die Schufa noch nicht im A.... ist, sonder ein Tick später. Aber habe mich wohl geirrt. Tja, das ist wohl mein neuen Leben für die nächsten 8-9 Jahre, muss mich dran gewonnen  :smiley:
Gespeichert
 

tomwr


Gibt ja auch Prepaid Karten.
Damit telefoniere ich seit über 4 Jahren kostengünstig und ohne Probleme. :wink:
Gespeichert
 

elga

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 143

vielleicht hast du ja auch jemanden, der diesen vertrag für dich abschließt?
Gespeichert
 

Der_Alte


Ich kann auch nur dazu raten, auf prepaid zu gehen. Solche Karten gibt es sogar mit regelmäßiger automatischer Lastschrift und sie sind auch meistens günstiger als Verträge.
Und sich das Telefon über den Vertrag subventionieren zu lassen ist obendrein extra teuer. Notfalls mal ein paar Monate warten und sparen und dann zuschlagen.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz