"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: auto in der insolvenz  (Gelesen 1643 mal)

Momo72

auto in der insolvenz
« am: 19. März 2013, 14:06:09 »

hallo

erstmal vorweg zu den infos. mein mann ist seit 2011 in der PI. das verfahren ist noch nicht abgeschlossen.

obowhl ich diesen bereich mehrfach angesprochen habe, hoffe ich es nervt nicht zu sehr wenn ich dennoch eine frage wegen dem auto meines mannes habe

in mehreren postings habe ich gelesen das ein auto immer dann nicht zur insolvenzmasse gehört wenn man es braucht um damit zur arbeit zu kommen. wenn ich das richtig verstanden habe braucht man in so einem fall auch das auto gar nicht erst vom TH freigeben zu lassen?

wie sieht das denn aus wenn man beruftätig ist und sich während der insolvenz ein auto anschafft (in unserem fall haben wir das alte gegen ein anderes ausgetauscht und 200 euro draufgelegt). gilt ja als neuerwerb.. tatsache war aber das mein mann das auto benötigte um damit zur arbeit zu kommen. gehört dann dieser "neuerwerb" zur insomasse? und (jetzt kommt die für uns dringendste frage) wie sieht es aus wenn man nach erwerb des autos seine arbeit verliert. das war bei meinem mann der fall. wird der wagen in dem moment wenn er nicht mehr dazu gebraucht wird zur arbeit zu kommen eingezogen?

ich hoffe ich habe das verstänlich ausgedrückt und hoffe auf antworten

lg
momo
Gespeichert
 

Momo72

Re: auto in der insolvenz
« Antwort #1 am: 22. März 2013, 12:14:34 »

weiß niemand eine antwort?  :rougi:
Gespeichert
 

Der_Alte

Re: auto in der insolvenz
« Antwort #2 am: 22. März 2013, 13:47:54 »

Meiner Meinung nach ist auch dieser Neuerwerb gemäß § 811 ZPO nicht pfändbar
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

Momo72

Re: auto in der insolvenz
« Antwort #3 am: 23. März 2013, 13:08:50 »

@ der alte
danke für deine antwort. mir macht nur sorgen das der TH das argument anbringt das mein mann ja das auto JETZT nicht mehr braucht, da er zur zeit arbeitslos ist, auch wenn er zur zeit des kaufs noch erwärbstätig war.
Gespeichert
 

wiwo

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 150
Re: auto in der insolvenz
« Antwort #4 am: 24. März 2013, 08:58:01 »

mir macht nur sorgen das der TH das argument anbringt das mein mann ja das auto JETZT nicht mehr braucht, da er zur zeit arbeitslos ist, auch wenn er zur zeit des kaufs noch erwärbstätig war.
Hallo,
die Arbeitslosigkeit Ihres Mannes ist kein Grund, das Auto zu pfänden. Ohne Fahrzeug fehlt Ihrem Mann die Flexibilität bzgl. Erreichen eines neuen Arbeitsplatzes und genau diese Flexibilität setzen Arbeitgeber heute aber voraus - und dies weiß auch der TH.
Gespeichert
Gruß
wiwo
 

Momo72

Re: auto in der insolvenz
« Antwort #5 am: 24. März 2013, 10:38:16 »

danke schön!! eben deswegen hab ich mir ja solche sorgen gemacht. ohne auto kein neuer job! das kann ja auch nicht so im sinne des erfinders sein. wenn man kein auto hat ist man ja heutzutage mehr oder weniger zur langzeitarbeitslosigkeit verdammt  :uneinsichtig: sogar die meisten zeitarbeitsfirmen setzen einen pkw voraus. danke für die antworten
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz