"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Auto vor Antragstellung für Privatinsolvenz defekt  (Gelesen 1038 mal)

Deloona79

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 61
Auto vor Antragstellung für Privatinsolvenz defekt
« am: 03. Juni 2011, 18:48:31 »

Ich bin grad ziemlich ratlos. Bin grad kurz davor den Antrag für Privatinsolvenz zu stellen (zur Zeit werden grad noch die Gläubiger angeschrieben zwecks aussergerichtl.Einigung) und jetzt ist mein Auto kaputt gegangen. Zwar "nur" ein 15 Jahre alter Ford,der eh schon einen Kupplungsschaden und Anlasserschaden hatte,aber seit heute geht gar nichts mehr. Mein Freund,der gelernter KFZ-Mechaniker-Meister ist,hat auch direkt drüber geschaut und es ist absolut nichts mehr zu machen. Dummerweise brauche ich das Auto,um zu meinem 400€-Job zu kommen (Schichtdienst,keine Verkehsverbindung nach 20h). Ein neues kann ich mir jetzt grad sowieso ÜBERHAUPT nicht leisten,aber ich mach mir grad tierisch nen Kopf,das mir ein potenzieller Treuhänder in spe mir Absicht unterstellt. So frei nach dem Motto "Schnell vor Antragstellung noch alles zu Geld machen". Kann mir jemand nen Tipp geben,wie ich mich da jetzt am besten absichere? Hab erst überlegt in eine Werkstatt zu fahren und mir den Schaden bestätigen zu lassen,aber das kostet ja auch wieder Geld,dass ich nicht habe.  :dntknw:
Gespeichert
 

Der_Alte

Re: Auto vor Antragstellung für Privatinsolvenz defekt
« Antwort #1 am: 03. Juni 2011, 21:15:01 »

Wofür absichern. Wenn ein 15 Jahre alter Wagen wirtschaftlich nicht mehr reparabel ist, dann ist das so. Wenn Du Glück hast kauft Dir noch jemand das Teil ab, dann hat es noch was für die Keksdose eingebracht. Da das Insolvenzverfahren ja erst in eingen Monaten eröffnet werden wird braucht das Fahrzeug auch nicht mehr als Wertgegenstand gemeldet werden.
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz