"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??  (Gelesen 2523 mal)

schneckibiene

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4

Wir überlegen evtl. 2012 in Privatinsolvenz zu gehen, die wirtschaftliche Lage der Firma meines Mannes meine schwere Erkrankung und unsere Einkommensverhältnisse treiben uns dazu.
Unsere Frage, da wir alle "Gläubiger" bedienen also keine Vollstreckungsbescheide haben, keine EV abgegeben haben,müssen wir wie empfohlen unser Konto sicherheitshalber falls wir es doch vor haben, noch 2011 in ein P-Konto umwandeln?? Und unser Kind ist ein Pflegekind, müssen wir das noch irgendwie beantragen, dass an das Geld keiner ran kann??
Haben sowas gehört, nur dass wir u.U. nichts verpassen...
Wer kann uns helfen, waren schon beim Anwalt, der anscheint nicht wirklich einen Plan und wir uns nicht mehr sicher, was richtig ist!!
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??
« Antwort #1 am: 02. Dezember 2011, 09:22:06 »

- das müüsen/brauchen Sie nicht. Bislang kann keine Pfändung erfolgen. Und sollte es dazu kommen, können Sie auch 2012 jederzeit in ein P-Konto umwandeln lassen.   
Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

schneckibiene

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??
« Antwort #2 am: 02. Dezember 2011, 19:46:34 »

Dankeschön, waren uns nicht sicher, weil man ja überall liest, dass es 2012 so viel Änderungen gibt.. bin ich ja beruhigt, hat unser Anwalt wohl doch Recht :gruebel:, schön, dann hoff ich mal dass er bald mal die paar Gläubiger anschreibt und wir eine Summe haben... Ganz,ganz lieben Dank..
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??
« Antwort #3 am: 02. Dezember 2011, 23:09:14 »

Wir überlegen evtl. 2012 in Privatinsolvenz zu gehen, die wirtschaftliche Lage der Firma meines Mannes

-- werv ist denn "Schuldner"? Ihr Mann, Sie oder Sie beide? Weil Sie schreiben ""wir gehen in Insolvenz"?

Wenn Ihr Mann noch Selbständig ist, was macht der Anwalt da eigentlich genau? Er schreibt die Gläubiger an? Wozu genau?

Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

schneckibiene

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??
« Antwort #4 am: 04. Dezember 2011, 15:56:45 »

Ja,wir beide... mußte Kredite aufnehmen, da mein Mann ja keine bekommen hat :fuchsteufelswild:,tja und dann haben Kunden nimmer bezahlt, haben einen größeren Posten per Vorkasse gekauft was nicht geliefert wurde, dann sind wir auf eine Betrügerfirma reingefallen, die uns Werbestreichhölzer verkaufen wollte, wir wollten nur ein Angebot und die haben meinen Mann einen Kaufvertrag untergejubelt, als er noch was aus dem Büro geholt hat... das wars, wir zahlen eigentlich für Sachen, die wir nicht mal haben  :cry:.. ich haben bei der Bank noch einen kleinen Kredit aufgenommen, da ich eine Behandlung nach meiner Leukämieerkrankung benötigt habe, die mir die Kasse  nicht bezahlen wollte... alles doof halt :fuchsteufelswild:
Haben einen Freund der Anwalt ist, der eigentlich auch Insolvenz macht(er will halt nicht immer gleich Kohle für eine Auskunft). Haben uns für die Insolvenz nun entschieden, er schreibt nun die paar Gläubiger an, dass wir eine genaue Zahl haben,und dann müssen wir da nun durch. Haben es durchgerechnet, uns gehts dann finanziell wieder besser. War mir halt nicht so sicher mit dem P-Konto, da sich doch 2012 so Einiges ändern soll :gruebel:
Mein Mann ist nun  nur noch nebenberuflich selbstständig und arbeitet wieder, verdient halt nicht gerade viel, ich bekomm Rente und verdiene noch 400€ zu.Bekommen noch Pflegegeld, da wir einen derzeit noch Pflegesohn haben, den wir eigentlich adoptieren wollen.
Gespeichert
 

Borussenpower

Re: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??
« Antwort #5 am: 07. Dezember 2011, 00:25:09 »

Liebe Mitleidende!
 
Sie und ihr Mann sind an einem Punkt angelangt, an dem die Redlichkeit nicht mehr gefragt ist. Sie werden sich wundern, wie gut es geht, wenn die Peniger den Scherbenhaufen sehen. Endlich Ruhe, endlich keine Mahnungen mehr. Ein P-Konto wird übrigens bei der Schufa übermittelt. Gehen Sie davon aus, dass Sie Ihr Konto nur noch auf Guthabenbasis führen können. Wechseln Sie ggf. Ihre Bank, denn nicht alle Banken wandeln das Konto in ein P-Konto um. Sparkassen haben sich dazu (gottseidank) verpflichtet. Das P-Konto kostet Kontoführungsgebühren, denn mangels Bonität ist es fast unmöglich ein kostenloses Girokonto zu bekommen. Ich zahle bei der SPK monatlich fix 8,20 EUR.
Im Übrigen rate ich Ihnen, eine Schuldnerberatungsstelle aufzusuchen. Vielleicht sind die anderer Meinung, als ihr Freund. Kostet normalerweise nichts, nur eine kleine Überwindung.

Übrigens ist jedes P-konto bis gut 1.000 EUR nicht pfändbar. Ist doch was, oder? Vielleicht zwei Konten einrichten?

Wünsche Ihnen alles Gute und dass Sie sich auf eine sorgenfreiere Zeit freuen können.

Gespeichert
Eine Kuh macht Muh
Viele Kühe machen Mühe
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??
« Antwort #6 am: 07. Dezember 2011, 07:10:14 »

Zitat
Datum/Zeit: Heute um 00:25:09 Autor: Borussenpower
Wechseln Sie ggf. Ihre Bank, denn nicht alle Banken wandeln das Konto in ein P-Konto um. Sparkassen haben sich dazu (gottseidank) verpflichtet.


- So nicht richtig! Zur führung eines P-Kontos sind ALLE Banken verpflichtet!
§850K ZPO
"(7) In einem der Führung eines Girokontos zugrunde liegenden Vertrag können der Kunde, der eine natürliche Person ist, oder dessen gesetzlicher Vertreter und das Kreditinstitut vereinbaren, dass das Girokonto als Pfändungsschutzkonto geführt wird. Der Kunde kann jederzeit verlangen, dass das Kreditinstitut sein Girokonto als Pfändungsschutzkonto führt."

Was Sie meinen, ist die Verpflichtung der Sparkassen in einigen Bundesländern jedem Kunden ein Konto auf Guthabenbasis zu eröffnen.
Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

schneckibiene

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??
« Antwort #7 am: 07. Dezember 2011, 20:13:56 »

Alles klar, aber kann man denn zwei P-Konten haben?? Dachte wenn man als Paar den Mist durchmacht geht nur eins.
Werden uns mal an so eine Schuldnerberatung wenden, eine zweite Meinung ist immer gut :thumbup:
Ganz lieben Dank... weden halt erst mal die ganzen Halsabschneider weiter füttern, dass die sich wenigstens was tolles untern Weihnachtbaum legen können.... :fuchsteufelswild:
Zum Glück bekommt unser Zwerg noch was von Jugendamt und da wird es trotz der Sch... ein tolles Fest nit tollen Geschenken :wow:
Wünsche euch allen ein frohes Fest und ganz lieben Dank für euren Rat! :biggrin:
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??
« Antwort #8 am: 07. Dezember 2011, 23:40:34 »

Alles klar, aber kann man denn zwei P-Konten haben??

- nein, nur eines pro Person.
Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

Borussenpower

Re: Bitte um Rat!! Sollen wir Konto noch 2011 in ein P-Konto umwandeln??
« Antwort #9 am: 08. Dezember 2011, 00:48:57 »

Zitat
Datum/Zeit: Heute um 00:25:09 Autor: Borussenpower
Wechseln Sie ggf. Ihre Bank, denn nicht alle Banken wandeln das Konto in ein P-Konto um. Sparkassen haben sich dazu (gottseidank) verpflichtet.


- So nicht richtig! Zur führung eines P-Kontos sind ALLE Banken verpflichtet!
§850K ZPO
"(7) In einem der Führung eines Girokontos zugrunde liegenden Vertrag können der Kunde, der eine natürliche Person ist, oder dessen gesetzlicher Vertreter und das Kreditinstitut vereinbaren, dass das Girokonto als Pfändungsschutzkonto geführt wird. Der Kunde kann jederzeit verlangen, dass das Kreditinstitut sein Girokonto als Pfändungsschutzkonto führt."

Was Sie meinen, ist die Verpflichtung der Sparkassen in einigen Bundesländern jedem Kunden ein Konto auf Guthabenbasis zu eröffnen.

Ok. Die Praxis zeigt aber, dass es einfacher ist, das Konto neu und als P-Konto einzurichten, wenn das alte überzogen ist. Ist das bisherige Konto nicht überzogen, dann ist es nachvollziehbar, wenn man die Einrichtung eines P-Kontos verlangt. Nachteil: die Gebühren können sich verändern.
Gespeichert
Eine Kuh macht Muh
Viele Kühe machen Mühe
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz