"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: enteignung vom privatem krad bei privater inso  (Gelesen 1561 mal)

antianti

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
enteignung vom privatem krad bei privater inso
« am: 09. April 2010, 16:08:41 »

hallo allerseits,
ich bin neu hier und habe eine, für mich sehr brennende frage auf dem herzen.
vor 3 wo war ein von meiner treuhänderin beauftragter gutachter einer priv. autofirma bei mir. er sollte mein altes krad schätzen. heute war diese person unangemeldet vor ort, ich aber nicht zuhaus, durch einen anruf erfuhr ich von seinem vorhaben mein motorrad mitzunehmen. ich habe dem natürlich widersprochen, ich habe keinerlei info von der treuhänderin das mein krad beschlagnahmt werden soll und ich unterstelle dem gutachter eigenen profit durch geringerwertigem gutachten mit anschließender gewinnbringender veräußerung.
soviel zum sachverhalt...nun meine frage an jemanden, der dieses vielleicht schon durchlebt hat:

darf ich als besitzer mein krad vor irgendeiner fremden person mein fzg. aus der konkursmasse auslösen?
ist es legitim, dass ein gutachter sich meines motorrades bemächtigt?
welche paragrafen schützen mich vor dem verlust meines motorrades?
Gespeichert
 

makro

  • Gast
Re: enteignung vom privatem krad bei privater inso
« Antwort #1 am: 09. April 2010, 17:13:40 »

Nun ja, mein 50 Jahre altes Oldtimermotorrad wurde auch verkauft, erst von einer Firma besichtigt, dann abgeholt. Wie bei dir. Nachdem bemerkt wurde das nicht viel zu erlösen war hatte man mir angeboten das Motorrad zurückzukaufen.

Der Insolvenzverwalter wird schon versuchen soviel wie möglich zu erzielen.

hier steht es --> http://dejure.org/gesetze/InsO/80.html

Zitat
(1) Durch die Eröffnung des Insolvenzverfahrens geht das Recht des Schuldners, das zur Insolvenzmasse gehörende Vermögen zu verwalten und über es zu verfügen, auf den Insolvenzverwalter über.

http://dejure.org/gesetze/InsO/148.html

Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: enteignung vom privatem krad bei privater inso
« Antwort #2 am: 09. April 2010, 17:37:25 »

War bei mir auch so....Auto abgeholt....dann bemerkt es ist nicht viel wert, dann wurde mir angeboten es aus der Masse frei zu kaufen ....selbstverständlich....klar..verarschen kann ich mich auch selbst

Ich habe natürlich abgelehnt, war froh die Schindmähre los zu sein  .....jetzt hat der Th haufen Schrott vorm Haus und weiss nich wohin damit....

Und hab wieder ein neues Wägelchen dank Mutti..... :juchu:
« Letzte Änderung: 09. April 2010, 19:44:53 von rookie »
Gespeichert
 

KSC

  • Gast
Re: enteignung vom privatem krad bei privater inso
« Antwort #3 am: 09. April 2010, 17:41:02 »

so geht`s natürlich auch  :lollol: :juchu:
Gespeichert
 

TomPrivat

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26
Re: enteignung vom privatem krad bei privater inso
« Antwort #4 am: 10. April 2010, 07:53:58 »

Bei mir war es ein wenig anders, ich habe Auto und Roller. Eins davon konnte ich behalten wegen Beruf und Familie. Eines sollte aber verkauft werden. Behalten habe ich natürlich das Auto, der Roller war zu der Zeit defekt und nicht fahrbereit. Dem Gutachter wurden ein paar Fotos gesendet vom Th von dem Roller. Dieser beziefferte den Wert auf 80€, und um andere den Wind aus den Segeln zu nehmen, hat meine Frau die 80€ bezahlt und ausgelöst. Somit ist der Roller nicht mehr mein, sondern gehört nun meiner Frau, und keiner kann mehr mäckern :whistle:
Und zu guter schluss hat die Reparatur ( selber durchgeführt ) an Ersatzteile knappe 30€ gekostet, und das gute Stück läuft wieder :juchu:
Gespeichert
 

Inso-was-nun

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: enteignung vom privatem krad bei privater inso
« Antwort #5 am: 10. April 2010, 20:37:42 »

dann wurde mir angeboten es aus der Masse frei zu kaufen ....selbstverständlich....klar..verarschen kann ich mich auch selbst

Bei mir war's auch so. Abgeholt und weg damit und für den halben Listenpreis bei Autorola.de gnadenlos verschachert. Mit einem Gutachten dass der Motor nicht startet, Motorschaden möglich.

Aber ... Wer hat denn im Insolvenzverfahren die finanziellen Möglichkeiten, ein Fahrzeug zurückzukaufen? Das ist doch absurd! Meine durchgeknallte Insolvenzberaterin meinte sogar "Behalten Sie das Fahrzeug doch".

Ich dachte echt, ich bin im falschen Film.  :fuchsteufelswild:
« Letzte Änderung: 10. April 2010, 20:45:41 von Inso-was-nun »
Gespeichert
*** Nicht mehr insolvent ***
 

Lumpi

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: enteignung vom privatem krad bei privater inso
« Antwort #6 am: 13. April 2010, 15:16:16 »

Hallo,

mein Fzg hat der TH geschätzt (so pi mal Daumen und mit Autoscout Recherche ... tztz). Er wollte dann 300 € für die Möhre haben oder mir gleich den Schlüssel abnehmen. Habe ihm das Geld in 35 € Raten gezahlt... besser gesagt vom Munde abgespart! Musste in einem dunklen Industriegebiet Spätschicht arbeiten und hatte Angst dass mir da nachts was passiert aufm Weg zum Bus. Hat aber keinen interessiert und somit musste ich blechen. Beim Insogericht hat die Vorgehensweise auch niemanden interessiert. Naja, zum Glück hat die Kiste dann noch 3 Jahre durchgehalten  :wink:

Grüzi
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: enteignung vom privatem krad bei privater inso
« Antwort #7 am: 13. April 2010, 15:57:28 »

Bei  solchen Machenschaften der Th wundert es mich nicht, dass die nich noch nen Schrottplatz hinterm Büro haben.

Normalerweise ist das KFZ bist zu einem bestimmten Wert unpfändbar wenn man es für Fahrten Arbeit benötigt...versteh das ganze Gedöns der Th`s nicht.

Ne 300€ Kiste pfänden....mannohmann
Gespeichert
 

Inso-was-nun

  • öfter hier
  • ****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 144
Re: enteignung vom privatem krad bei privater inso
« Antwort #8 am: 13. April 2010, 19:40:38 »

Ne 300€ Kiste pfänden....mannohmann

Kann ich nur beipflichten. Irgendwo hört's auf ... Schön hier zu lesen, dass viele PWN'ler doch nicht nur in §§'en denken!  :hi:
Gespeichert
*** Nicht mehr insolvent ***
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz