"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Erhöhung des Pfändungsfreibetrages für erforderliche Tierarztkosten möglich ?  (Gelesen 941 mal)

Knaxel18

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Ein Hallo in dies Forum hier,

hat jemand Erfahrung , ob es möglich ist - eine Erhöhung des Pfändungsfreibetrages auch für regelmäßige notwendige Tierarztkosten zu beantragen.
Ich habe ein "älteres" Haustier und muss auf Grund seiner chronischen Erkrankung monatlich ca. 300 € ausgeben.Ein Antrag beim Insolvenzgericht wurde von mir gestellt und vom Insolvenzverwalter abgelehnt.

Danke schon im Voraus für die Antwort/En

Gespeichert
 

waldi


Ein Antrag ans Gericht muss vom Gericht beschieden werden - und nicht vom Insolvenzverwalter. Soweit zum technischen Ablauf.

Aus Sicht des Tieres stellt sich die Frage, ob es wirklich in dessen Sinne ist, sein Leben auf solch künstliche Weise weiterhin aufrecht zu erhalten.
Gespeichert
 
The following users thanked this post: Knaxel18
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz