"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Finanzamt hat forderung/ch befinde mich in der verbraucherinsolvenz  (Gelesen 2244 mal)

supermaus41

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Hallo!
Ich wollte da mal was wissen und hoffe bekomme ihr einen Rat wie ich mich weiter verhalten soll.
Mein Ehemann und ich befinden sich in der Verbraucherinsolvenz seid dem 09.02.2004.
Ich stehe in einem Festem Arbeitsverhältniss und bekomme jeden monat meinen Pfändungsfreien Lohn überwiesen.
Da mein Ehemann keine arbeit gefunden hatte hat er sich entschlossen sich als Kleinunternehmer selbständig zumachen.
So nun mußten wir unsere Einkommensteuererklärung abgeben. Warum wir zusammen eine abgegen mußten vertstehe ich bis heute noch nicht.
Aber dieses ist nicht mein Problem.
Für 2006 müssen wir 2600,00 € nachbezahlen---OH WAR DAS EIN SCHRECK----. Gleichzeitig hat man uns für 2007 geschätzt und eine Festsetzung von 2500,00 € angesetzt.
Da wir dieses nicht auf einmal bezahlen können haben wir einen Antrag auf  Raten zahlung beantragt. dieser wurde abgelehnt mit der begründung wir können doch einen Kredit aufnehmen.....bitte .....Einen Kredit in der Verbraucherinsolvenz beantragen.....!!!!!
Wir haben schon 450,00 € und 300,00 € bezahlt und nun haben wir vom Finanzamt eine Ankündigung zur Vollstreckung bekommen.
Ich gehe mal davon aus das die dann mein Konto pfänden. was doch eigentlich gar keinen Sinn macht da dort nur pfändungsfreie Beträge eingehen.
Kann mir einer einen Rat geben was ich nun tun soll.
WAS HABE ICH DENN FÜR RECHT in der Angelegenheit ???????
Denn wir zahlen doch jeden Monat was übrig ist.
Bitte dringens um Hilfe.
LG
Anke
Gespeichert
 

Lutzk

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Finanzamt hat forderung/ch befinde mich in der verbraucherinsolvenz
« Antwort #1 am: 21. Januar 2008, 17:45:10 »

Hallo, ich gehe davon aus dass ihre Steuerschulden für das Jahr 2006 auf einer Abgabe der entsprechenden Steuererklärung (Veranlagung)
beruhen. Das 2. Jahr ist geschätzt, d.h. hier müssen sie noch die entsprechenden Erklärungen abgeben.
Ich gehe davon aus dass sie nun beide zur Kasse gebeten werden. Hier wäre festzustellen welches ihrer beider Einkommen zum Gewinn geführt hat. Wenn sich herausstellt, dasss nur einer von Ihnen zu dem Steuerergebnis geführt hat ist ein Antrag auf Teilung der Steuerschuld beim zuständigen Finanzamt angesagt( einfacher Dreizeiler). das mal fürs Erste.
« Letzte Änderung: 21. Januar 2008, 17:46:47 von Lutzk »
Gespeichert
[der Weg ist das Ziel>der Anfang steht am Ende]
lutzk
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz