"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Gerichtsurteil  (Gelesen 4939 mal)

maarlon

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Gerichtsurteil
« am: 18. Juni 2008, 21:06:10 »

hallo habe mal eine frage,

habe verbraucherinsolvenz beantragt, der beschluss ist auch schon da, hbae auch schon einen betreuer
habe nächste woche einen termin bei ihm , ich habe auch einen pfändungssicherungs beschluss.
jetzt zu meiner frage , bin im februar verurteilt worden auf bewährung , mit der auflage den schaden zurück zu bezahlen, jetzt meine frage wenn ich doch den pfändungsschutz habe und in der insolwenz bin , muss ich das dann trozdem bezahlen oder fällt es auch in die insolvenz.
die gerichtsverhandlung war im februar die insolvenz habe ich im märz beantragt mit restschuldbefreiung bitte gebt mir mal einen tipp .
Gespeichert
 

maarlon

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Gerichtsurteil
« Antwort #1 am: 18. Juni 2008, 21:12:04 »

sorry ich meinte regelinsolvenz
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Gerichtsurteil
« Antwort #2 am: 18. Juni 2008, 21:20:53 »

weswegen verurteilt?
Welcher Art ist der Schaden?
Vorsatz festgestellt?
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

maarlon

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Gerichtsurteil
« Antwort #3 am: 18. Juni 2008, 21:42:18 »

naja ich hatte in ebay etwas verkauft und konnte nicht liefern !!! 3 kunden und die haben mich wegen betrug angezeigt und ich bin verurteilt worden auf bewährung mit der auflage den schaden bzw das geld innerhalb einer frist zurück zu bezahlen , aber da ich ja insolvbenz beantragt habe weis ich jetzt nicht ob ich es trozdem zurück zahlen muss denn ich habe fast kein geld
Gespeichert
 

simone1976

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Gerichtsurteil
« Antwort #4 am: 19. Juni 2008, 08:28:53 »

Hallo, auch ich bin in Insolvenz, im Juni 2007 wude die Insolvenz eröffnet. Ich habe auch 2 Sachen wegen Betrug laufen, das prüft aber noch die Staatsanwaltschaft, weil das nicht mein verschulden war, meine Firma lief damals noch ich habe was bestellt und konnte dann nicht zahlen, weil mein Kunde die Zahlung einfach eingestellt hat. Und die KK-Beiträge sind geblieben stehen auch unter Betrug. Warum, weis ich nicht.

Mein ISO-Verwalter sagte mir, das die Sachen die unter Betrug laufen, stehen bleiben und nach 6 Jahren treten die Gläugiger an mich ran und wollen das Geld. Was unter Betrug läuft zählt nicht in die Insolvenz. Es kann auch sein, das deine Insolvenz abgelehnt wird, wegen der Betrugsache, aber das weis ich nicht so genau.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz