"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Girokonto/Gebühren  (Gelesen 2885 mal)

melle77

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Girokonto/Gebühren
« am: 16. März 2011, 14:28:47 »

Guten Tag,
ich habe das IK am 29.06.2006 eröffnet!

Vor der Eröffnung des IK habe ich ein Konto bei der Sparkasse gehabt und, weil die Sparkasse trotz Pfändungsfreigrenze vom Amtsgericht, einfach 400 Euro vom Lohn an einen Gläubiger gezahlt hat und mir dann ein Schreiben gesendet hat das so ungefähr lautet: Entweder ich zahle jetzt 12,50 gebühren für mein Girokonto dort, oder das Konto wird zum ... gekündigt!

Also bin ich in meiner Verzweiflung zur Raiffeisenbank gegangen und habe dort schnell ein neues Konto bekommen, jedoch von vornherein schon mit Gebühren von 12,50 €/Monat und jede Bewegung auf dem Konto eben Extragebühren und so weiter, ach und ich habe dort auch eine Karte bekommen mit der ich an jedem Geldautomaten in Deutschland/Ausland geld abheben kann und mit der Karte eben auch im Supermarkt bezahlen und so weiter! Das hatte ich bei der Sparkasse nicht, da hatte ich nur eine Kundenkarte und konnte nur in meinem Landkreis Geld abheben und schon gar nicht an der Supermarktkasse damit bezahlen!

Bei der Raiffeisenbank habe ich mit offenen Karten gespielt, habe gesagt ich gehe ins Verbraucherinsolvenzverfahren und so weiter, ganz nette Frau, aber was mich eben stört sind die enorm hohen Gebühren im vierteljahr sind das ca. 80 - 100 Euro! Ich mache jedoch alles Online, muss nie zum Schalter...

Mich würde interessieren, wie es sein kann das man mich noch mehr bestraft, denn durch die letzte Instanz wie eben das Verbraucherinsolvenzverfahren, bin ich schon gestraft genug und versuche jetzt mit meinem Geld gut zurecht zu kommen, dass ich nie wieder Schulden machen werde!!! Wieso darf die Bank solche Gebühren verlangen? Ich habe schon mal mit meinem Treuhänder gesprochen und der hat mir ein kurzes Schreiben fertig gemacht, wo eben steht das ich bei jeder Bank ein kostenloses Girokonto eröffnen darf/kann...mehr hat er dazu nicht geschrieben! Und wie kann es sein, dass eine Bank mit Kündigung droht, wenn noch eine Rücklastschrift auf dem Konto vorkam/vorkommt??

Muss ich das so hinnehmen, ist das richtig? :cry: :cry: :cry:
Gespeichert
 

Karldergrosse

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28
Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #1 am: 16. März 2011, 15:33:11 »

Nein nicht wirklich.
Ich habe kurz nach der Verfahrenseröffnung ein Schreiben vom Verwalter
erhalten in dem ich in der Wahl meines Girokontos frei sei.
Damit bin ich dann persönlich zur Norisbank gegangen und habe das
kostenlose Girokonto erhalten. (Der Unterschied zum Normalkunden
besteht darin das ein Dispo und eine maestro-Karte fehlen.)
Mit der Kundenkarte und der zusätzlichen kostenlosen Sparcard
kann ich allerdings an genügend vielen Orten über
Bargeld verfügen.
Späeter habe ich dieses Konto noch mit einer Prepaid-Visa und einer
Prepaid-maestro-Karte, jeweils aus Österreich, ergänzt.
Mehr Bankinfrastruktur brauche ich nicht.
Gespeichert
 

doktor mabuse

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 383
Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #2 am: 16. März 2011, 15:39:25 »

Hallo,

ich würde mir dieses Gutsherrengehabe Ihrer Bank nicht mehr länger ansehen und mich umgehend nach einer neuen Bank umschauen.
Habe selbst mit der Norisbank gute Erfahrungen gemacht. Bin nach Insoeröffnung persönlich in die Filiale, habe mit offenen Karten gespielt, alle Unterlagen mitgenommen und an Ort und Stelle Bescheid bekommen, ob das Konto auch eröffnet wurde. Es gibt einen Bankkarte mit der man an allen angeschlossenen Automaten kostenlos abheben kann, sowie Überweisungen am terminal durchführen kann. Online-Banking ist ebenfalls möglich.
Und das Ganze kostet wirklich 0,00 Euro Gebühr, kann daher Ihren Ärger gut verstehen.

Also, bloß weg, man will Sie ja ohnehin nicht als Kunde...

Gruß,
Doktor Mabuse
Gespeichert
 

melle77

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #3 am: 16. März 2011, 17:19:10 »

ich danke euch vielmals,
nur wohne ich in einer ländlichen region, wo eben sparkasse und volksbank, vorreiter sind. das heißt, die bank zu wechseln ist das so gut???? ich habe eben einfach mal eine anfrage an die norisbank gestellt! ich warte ab!

das ärgert mich zutiefst, wisst ihr...die sparkasse meinte mal zu mir, dass sie mit mir mehr arbeit hätten, deshalb die gebühren. tja dachte ich mir, wenn es uns nicht gäbe, hättest du sicher keine arbeit :-D...das dachte ich mir aber nur! ja is schlimm genug und die letzte chance um ein neues leben anzufangen!

danke für eure antworten und dr. mabuse wieso ne prepaid karte in österreich? wie funktioniert das? ach und dann habe ich gleich noch eine frage? da ein konto genauso wichtig ist um am täglichem geschäftsleben teil zu nehmen, wie ist es mit festnetz? ich habe keine festnetz mehr und die telekom gibt mir auch kein festnetz, habe mich nämlich versucht online anzumelden. gibt es denn auch da eine möglichkeit festnetz trotzdem zu bekommen, wenn ich mit offenen karten spiele? denn das ist genau das gleiche, durch diese prepaidkarten bezahle ich mich auch dumm und dämlich an internet und telefongespräche!

das ist schon ein graul!
Gespeichert
 

tomwr

Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #4 am: 16. März 2011, 18:58:04 »

Festnetz ?

Versuchs mal bei Alice oder ARCOR. Oder eventuell gibts noch andere Anbieter.

Schau auch mal hier zu den Anbietern:
http://www.telespiegel.de/html/festnetz.html


Zum Thema Gebühren: Deutsche Bank verlangt 8,99 im Monat plus EUR 0,50 pro Buchungsposten.
Gespeichert
 

melle77

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #5 am: 16. März 2011, 19:53:15 »

auch danke für diese antwort, weil ich aber wie schon erwähnt in ländlicher gegend lebe..ist hier nur telekom möglich! das heißt ich kann es nicht umgehen bei der telekom nachzufragen. ich mache mir schon gerade einen plan im kopf aus, wie ich meinen brief verfasse, den ich dann an die telekom schicke. habe mir gedacht, dass ich dann den beschluss über das eröffnungsverfahren mit beilege und eben mit offenen karten spiele. als ich noch nicht im insolvenzverfahren war hat mir die telekom eine absage geschrieben mit der begründung ich soll mich an irgendein scoreinstitut wenden und da klären.
Gespeichert
 

tomwr

Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #6 am: 17. März 2011, 16:13:36 »

Telekom ist eigentlich immer im Spiel. Die Anbieter ARCOR, Alice und Co. mieten doch immer nur die letzten Meter und machen eben ein eigenes Vertragsverhältnis. Selbst in Städten wie Hamburg, Berlin, Köln, München, usw. Das müsste nach meinem Verständnis immer gehen.

Andere Alternative wäre jemand Drittes (Freund oder Freundin, Familie, Verwandter) beantragt den Anschluss und Du bezahlst bzw. gibst Dein Konto an für Lastschrifteinzug. Und Du wirst doch irgendjemand kennen, mit dem das möglich wäre ?
Gespeichert
 

gambrinus

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #7 am: 18. März 2011, 22:03:37 »

Hallo,
bin gerade diese Woche auch von der Sparkasse weg.
12,5 €/monat plus Buchungen, kein Onlinebanking, und eine "sparkassen Kundenkarte...".  :shock:

Habe dann online bei der Volksbank angefragt. Wollten mich nicht.
In einen Forum habe ich dann gelesen man soll doch einfach in verschiedenen Filialen einer Bank (ausgenommem Sparkasse) fragen. Bin dann in die Filiale auf der anderen Straßenseite, und zack  :wow:
Habe auch dort mit offenen Karten gespielt und wurde freundlich aufgenommen.
6 € / Monat, 10 Buchungen im Monat frei, Online Banking, EC und Maestro inklusive. Prepaid Visa bekomme ich auch kostenlos dazu !

also frisches Hemd anziehen, Mundwasser, nett sein und los !
Grüße
Gespeichert
 

Faxi

Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #8 am: 07. April 2011, 15:29:29 »

Leider mache ich mit der Norisbank gerade keine gute Erfahrung. Habe auch ein Guthabenkonto mit meinem Mann dort. Heute war ein Kündigungsschreiben der Norisbank im Briefkasten. Warum? Noch keine Ahnung. Ich habe mir nichts zu schulden kommen lassen, Geld ist immer drauf. Bin in nichts verwickelt  :dntknw:

Die Insolvenz läuft bereits seit August 2010. Seitdem hatte ich regelmäßige Gehaltseingänge, bis zum letzten Monat. Bin seit Ende März arbeitslos und habe schon einen Teil vom Arbeitsamt bekommen.

Diese tolle Werbung auf der Homepage...Konto ohne wenn und aber...

Da kann ich ja nur lachen.
Hab schon einen Termin bei der Raiffaisenbank gemacht. Hoffe, die haben nichts gegen in der insolvenz befindliche Leute.
Gespeichert
 

Momo72

Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #9 am: 07. April 2011, 15:44:53 »

oh man..wenn ich das so alles lese bin ich schon wieder unsicher ob wir überhaupt nächste woche zur spakasse gehen sollen um ein guthabenkonto für meinen mann zu beantragen oder doch lieber zu einer anderen bank. 12,50 im monat sind ja echt total unverschämt!! vielleicht sollten wir uns bei der norrisbank doch parallel auch noch erkundigen. allerdings gibts hier bei uns keine filiale in der nähe :sad:
Gespeichert
 

sessa

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #10 am: 11. April 2011, 12:03:23 »

Hallo, wollte mal meine Erfahrung mit der Sparkasse mitteilen...
Wohne auch in einer ländlichen Gegend, habe ein Guthabenkonto mit Maestro-Karte und monatlicher Gebühr von 3,50 €. Bevor das IV ans Laufen kam, hat ein Gläubiger eine Kontopfändung vorgenommen. Konnte bisher immer gut mit den "Bankleuten" reden und man hat mir weder eine höhere Gebühr aufgedrückt, noch mit Kündigung gedroht. Scheint also immer an den Mitarbeitern der entsprechenden Bank und vielleicht auch mit dem eigenen Auftrten zu liegen..man kann das nie verallgemeinern!

Gruß Sessa
Gespeichert
 

Faxi

Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #11 am: 11. April 2011, 16:12:47 »

Hallo Sessa,

ich sehe das trotz meiner Erfahrung jetzt mit der Norisbank genauso wie Du. Mein Sachbearbeiter bei der Norisbank wußte gar nichts von der Kündigung der Zentrale und versucht das ganze nun abzuwenden. Er sagt selbst, dass er das nicht versteht und meine Kontobewegung geradezu langweilig ist im Vergleich zu anderen Kunden.

Nun lass ich mich mal überraschen und bin zuversichtlich, dass sich meiner jemand erbarmen wird. Hab schon ganz andere Hürden genommen, wie wir alle wohl.

 :wink:
Gespeichert
 

misstraut2011

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 3
  • Offline Offline
  • Beiträge: 90
Re: Girokonto/Gebühren
« Antwort #12 am: 11. April 2011, 20:29:23 »

Hallo,

ich hatte mir kurz vor Eröffnung der Inso ein Konto bei der Commerzbank eingerichtet. So ziemlich genau eine Woche vor Eröffnung hatte man mir noch ein Riesen-Dispo eingeräumt. Das habe ich aber nicht in Anspruch genommen. Als dann die Mitteilung der Eröffnung kam, wurde natürlich das Dispo gestrichen (ich wollte es von Anfang an nicht). Das Konto wird natürlich auf Guthabenbasis geführt. Ich kann über Online-Banking verfügen. Ich weiss nicht warum, trotz WVP halte ich mein Kontostand immer sehr gering. Zu den Abbuchungsterminen überweise ich dann von einem anderen Konto auf die C-Bank. Leider vergesse ich da schon mal einen Termin und die Bank lässt dann eine Überweisung auch mal zurückgehen, auch wenn nur ein paar Euro fehlen. Das ärgert mich immer wieder, aber offenbar will man das dort nicht ändern, trotz eines guten und regelmässigen Geldeinganges. Naja, die paar Jahre kann ich auch noch damit leben und dann kann ich immer noch wechseln.

LG
MissTraut
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz