"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Hilfe bei Gläubiger- und Forderungsverzeichnis  (Gelesen 7168 mal)

matto

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Hilfe bei Gläubiger- und Forderungsverzeichnis
« am: 21. November 2012, 21:04:36 »

Hallo,
auf der Suche nach Erklärungen zu dem Gläubiger- und Forderungsverzeichnis bin ich auf diese Seite gestoßen.
Wunderbar, hätte ich auch schon früher gebrauchen können. Leider habe ich zu meinen Fragen in der Suche nichts gefunden.

Ich muss mit meinen Schulden, ca. 45.000 € und 51 Gläubigern, in die Regelinsolvenz gehen. Beim Schuldnerberater habe ich alle Infos und Fomulare bekommen. Jetzt sitze ich hier an dem vereinfachten
Gläubiger- und Forderungsverzeichnis und verstehe zum Teil nur Bahnhof.

Nr.: Ist für mich klar, dass die Gläubiger nummeriert werden.

Name/Kurzbeschreibung und Anschrift des Gläubigers: Ist für mich auch klar, ergibt sich aus der Überschrift. Auch wenn das Kästchen für Firma und Adresse sehr klein ist.

Nahestehende Person § 138: Ist mir auch klar. Da geht es um Verwandte etc...

Forderungsgrund: Was ist damit gemeint? Was muss dort hin? Nicht bezahlte Rechnung? Verstehe ich nicht!

Hauptforderung: Verstehe ich so wie beschrieben. Die Hauptforderung des Gläubigers

Zinsen: Was wenn keine aufgelistet wurden? Einfach nix hinschreiben?

Kosten: Was ist damit gemeint?


Forderung tituliert: Ein Titel ist nur ein Vollstreckungsbescheid, oder?

Forderung durch Sonderrechte gesichert: Verstehe ich auch nicht. Was ist gemeint?

Summe aller Hauptforderungen des Gläubigers: Wurde doch schon ein paar Zeilen vorher abgefragt, oder?

Was mache ich, wenn ich von ein und derselben Firma mehrere offene Forderungen habe? Kann ich diese zusammentragen?

Vorab schon vielen dank für eure Hilfe.
Gespeichert
 

InsOmania

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
Re: Hilfe bei Gläubiger- und Forderungsverzeichnis
« Antwort #1 am: 22. November 2012, 08:07:26 »

Also:

Forderungsgrund:

Bsp.: Darlehen, Grundschuld, Versandhausbestellung, Kontokorrentkredit etc.

Hauptforderung:

Eine Hauptforderung ist die Forderung eines Gläubigers, die er aufgrund eines bestimmten Rechtsverhältnisses gegenüber dem Schuldner geltend macht. Die Hauptforderung ist abzugrenzen von den sog. Nebenforderungen, die mit der Geltendmachung der Hauptforderung einhergehen, z. B. Zinsen oder für die Geltendmachung der Hauptforderung entstandene Kosten.

Zinsen:
Wenn Sie Ihren Unterlagen keine Zinsen entnehmen können, lassen Sie das Feld fre, ggf. lassen sich sich vom Gläubiger eine genaue Aufstellung zusenden.

Kosten:
Z.B. Mahnkosten


Forderung tituliert:

Um die Vollstreckung einer Forderung zu erreichen bzw. durchführen zu können, müssen die Forderungen einen gerichtlichen Titel erhalten. Diesen Titel erhalten die Gläubiger durch die Einreichung der Klage bei Gericht. Ab diesem Zeitpunkt handelt es sich somit um eine so genannte titulierte Forderung. Sofern ihnen von Gläubigern Vollstreckungsbescheide vorliegen, sind dies also auf jeden Fall titulierte Forderungen.

Forderungen durch Sonderrechte gesichert:

Hier wird gefragt, ob die Gläubiger noch Ab- und/oder Aussonderungsrechte haben.

Gegenstände, die der Absonderung unterliegen, werden auch mit vom Insolvenzverfahren umfasst. Sie haben aber eine gewisse Sonderstellung. Diese Sonderstellung ist gerechtfertigt, weil die Forderung des Gläubigers an oder mit einem Gegenstand des Schuldners besonders abgesichert ist. Das kann  eine Absicherung z.B. durch Grundschuld oder Hypothek auf dem Grundstück des Schuldners im Grundbuch sein, § 49 InsO. Auch das gesetzliche Vermieterpfandrecht bietet dem Gläubiger diese Vorzugsbehandlung, § 50 InsO. Dasselbe gilt, wenn der Schuldner dem Gläubiger einen Gegenstand oder ein Anwartschaftsrecht zur Sicherheit übereignet hatte (Sicherungsübereignung), § 51 InsO.
 
Der absonderungsberechtigte Gläubiger kann Befriedigung seiner Forderung allein für sich zunächst aus dem ihm zur Sicherheit gegebenen Gegenstand fordern. Reicht die Verwertung des Gegenstandes nicht zu seiner Befriedigung aus, kann der Gläubiger seine restliche nicht befriedigte Forderung auch noch als normaler Insolvenzgläubiger geltend machen, wenn der Schuldner dem Gläubiger versprochen hatte, nicht nur mit dem zur Sicherheit gegebenen Gegenstand, sondern auch noch persönlich mit seinem Vermögen haften zu wollen. Der Gläubiger wird dann auf seine Restforderung nur die Insolvenzquote bekommen. Von der Absonderung zu unterscheiden ist die Aussonderung.

Aussonderungsrechte sind als Fremderechte, sprich, Gegenstände die im Eigentum eines Dritten stehen. Bsp: Leasingfahrzeug

"Was mache ich, wenn ich von ein und derselben Firma mehrere offene Forderungen habe? Kann ich diese zusammentragen?"

vom Grundsatz her ja, denn mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens müssen die Gläubiger ohnehin ihre Forderungen glaubhaft machen
 
Gespeichert
Beste Grüße
 

matto

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Hilfe bei Gläubiger- und Forderungsverzeichnis
« Antwort #2 am: 22. November 2012, 10:14:01 »

Vielen dank für die ausführliche Antwort. Diese Erklärung habe ich gebraucht  :thumbup:

In der lezten Spalte wird die Summe aller Hauptforderungen des Gläubigers verlangt. Ich nehme an, dass dann alles zusammengefasst wird, oder? Also Zinsen, Kosten etc.
Liege ich da richtig?

Grüße
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz