"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Insolvenz und Prozesskostenhilfe  (Gelesen 1243 mal)

Hester

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 39
Insolvenz und Prozesskostenhilfe
« am: 06. Mai 2012, 11:19:13 »

Hallo, meine Insolvenz ist seid Februar durch. Mein Mann ( ist schuldenfrei ) und ich sind 2009 mal verklagt worden ( Handwerker ). Wir haben damals Prozesskostenbeihilfe bekommen. Nun hat mein Mann einbisschen was geerbt und nun meldet sich die Gerichtskasse bei Ihm und bei mir. Ich habe daran gar nicht mehr gedacht. Fällt meine Beihilfe in meine Insolvenz oder ist sowas ausgeschlossen? Ansonsten muss ich das meinem Treuhänder melden.

Vielen Dank für Hilfe!

VG
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Insolvenz und Prozesskostenhilfe
« Antwort #1 am: 06. Mai 2012, 17:27:06 »

Nein, die Prozesskostenbeihilfe müssen Sie nicht nachmelden.
Allerdings könnte wegen des Erbes jetzt eine Rückzahlung durch Ihren Mann anstehen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz