"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Fremdes Eigentum pfändbar?  (Gelesen 1882 mal)

Paul80

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Fremdes Eigentum pfändbar?
« am: 25. Juni 2008, 15:30:25 »

Hallo!

Ich bin neu hier und muss gleich eine für mich wichtige Frage stellen:

Ein Geschäftspartner hat mehrere Tausend Euro Schulden bei mir und ist privatinsolvent. Bereits VOR seines Insolvenzantrags hat er mir schriftlich mehrere Gegenstände als "Sicherheit" überschrieben. Wir haben festgelegt, dass sie in meinen Besitz übergehen, ich sie ihm aber wohlwollend zur Verfügung stelle, da er versuchen will, mich auf andere Art und Weise auszuzahlen. Wenn mir das zu lange dauern sollte, habe ich das Recht, die Gegestände jederzeit zu verkaufen, um seine Schulden bei mir abzuzahlen.
Aufgrund der Insolvenz war bei ihm jetzt bereits jemand vom Pfandhaus, der eine Bestandsaufnahme machen sollte.
Die Frage ist nun:  Können die besagten Gegenstände gepfändet werden? Wir haben schließlich eine schriftliche Vereinbarung, dass die Sachen mir gehören. Oder sollte ich sie lieber schnell da wegholen..?

Über eine Auskunft würde ich mich freuen!  :cheesy:
mfg Paul
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Fremdes Eigentum pfändbar?
« Antwort #1 am: 26. Juni 2008, 19:17:09 »

Nach einem (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/142.gif),
die entscheidenden Fragen;

Haben Sie ihre Forderung samt der Sicherungsrechte an den Gegenständen denn schon bei der Inso ihres Geschäftspartners angemeldet?

Wie lange vor dem Antrag wurden die Sicherungsrechte fixiert.

Wenn allses wasserdicht ist, sollten Sie schnellstens ihre Rechte anmelden.
Sonst müßten Sie eventuell auf Herausgabe klagen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz