"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Lohnpfändung Rückwirkend für mehrer Monate ??  (Gelesen 2782 mal)

sys226

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Lohnpfändung Rückwirkend für mehrer Monate ??
« am: 10. November 2007, 16:33:31 »

Hallo,
kann mein IV auch nachträglich eine Lohnpfändung vornehmen ?
Mein IV hatt bei meinem Arbeitgeberwechsel es versäumt, eine Lohnpfändung vorzunehmen.
Jetzt will er von mir rückwirkend von 12/2006 bis dato 10/2007 die Pfändungssummen eintreiben.
Darf er das ????

Finde das Forum echt Klasse !!

SYS226
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Lohnpfändung Rückwirkend für mehrer Monate ??
« Antwort #1 am: 10. November 2007, 17:35:12 »

Sie haben mit Antragstellung auf Insolvenz auch eine Abtretungserklärung abgegeben.

Diese besagt, dass Sie für die nächsten 72 Monate den pfändbaren Teil ihres Einkommens an den TH/IV abtreten.

Wenn jetzt durch den Arbeitgeberwechsel Verzögerungen eintreten, kann man schwerlich den IV/TH dafür verantwortlich machen.
Ich denke, dass gericht würde Sie fragen, warum Sie dann nicht selber den pfändbaren betrag überwiesen haben?

Vielleicht hat ja der TH auch nur die Probezeit abgewartet um ihnen den Arbeitsplatz nicht zu gefährden?
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz