"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: nicht leibliche Kinder im Haushalt lebend  (Gelesen 1784 mal)

AndyR

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
nicht leibliche Kinder im Haushalt lebend
« am: 13. November 2009, 15:16:57 »

Hallo Zusammen
wir waren diese Woche beim Termin beim Insolvenzverwalter, aber kommen irgenwie nicht weiter ,
wir sind verheiratet und meine 3 Kinder aus erster Ehe leben bei uns, nur wird aber beim Pfändungsfreibtrag nur ich als Ehefrau berücksichtigt, mein Mann hat allerdings 1,5 Kinder auch auf der Lohnsteuerkarte da ich nicht berufstätig bin.
Aufgrund der Kinder brauchen wir eine große Wohung und haben auch sonst einen erheblichen Mehrbedarf , wird einem das nicht angerechnet ?
Der Insolvenzverwalter meinte es gibt kein Urteil über einen solchen Fall, unser Anwalt meinte aber es liege im Ermessen des Verwalters ob er ein oder alle oder auch kein Kind anrechnet ?
Kann uns da jemand weiter helfen ?
LG Andy
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: nicht leibliche Kinder im Haushalt lebend
« Antwort #1 am: 13. November 2009, 15:27:44 »

Hi,

die Frage ob die Kinder berücksichtigt werden, entscheidet nicht der Treuhänder. Würde er sicher gerne.....kann er aber nicht da es Gesetze gibt.

Solange nichts gegenteiliges vom Insolvenzgericht vorliegt und diesbezüglich Handlungsbedarf besteht, sind die Kinder automatisch zu berücksichtigen.

Zu berücksichtigen sind aber nur die leiblichen Kinder des tatsächlichen Insolventen.
Ihr Mann kann seine Stiefkinder hierbei leider nicht ansetzen.

Hierzu wäre eine Adoption nötig.

« Letzte Änderung: 13. November 2009, 15:47:22 von rookie »
Gespeichert
 

AndyR

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: nicht leibliche Kinder im Haushalt lebend
« Antwort #2 am: 13. November 2009, 15:48:20 »

und da gibt es keine Möglichkeit , da ja auf der Steuerkarte die Kinder auch berücksichtigt sind ?
das ganze macht einen Wahnsinnig , wie soll man überhaupt noch überleben wenn nur eine bzw zwei Personen angerechnet werden aber fünf zu versorgen sind .
« Letzte Änderung: 13. November 2009, 15:50:37 von AndyR »
Gespeichert
 

Scarlett

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 1
  • Offline Offline
  • Beiträge: 168
Re: nicht leibliche Kinder im Haushalt lebend
« Antwort #3 am: 13. November 2009, 15:52:30 »

Hi,

die Frage ob die Kinder berücksichtigt werden, entscheidet nicht der Treuhänder. Würde er sicher gerne.....kann er aber nicht da es Gesetze gibt.

Solange nichts gegenteiliges vom Insolvenzgericht vorliegt und diesbezüglich Handlungsbedarf besteht, sind die Kinder automatisch zu berücksichtigen.

Zu berücksichtigen sind aber nur die leiblichen Kinder des tatsächlichen Insolventen.
Ihr Mann kann seine Stiefkinder hierbei leider nicht ansetzen.

Hierzu wäre eine Adoption nötig.



Ganz sicher????? Mein Mann hat ein halbes Kind auf der Steuerkarte, was meins aber nicht seins ist, das hat der Insolvenzverwalter berücksichtigt. Ich mein ich würde mich auch nicht wirklich wundern, wenn der mal wieder Blödsinn gemacht hat.
Gespeichert
Ein Diamant ist nichts als Kohle, die dem Druck standgehalten hat.
 

AndyR

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: nicht leibliche Kinder im Haushalt lebend
« Antwort #4 am: 13. November 2009, 16:01:14 »

genau das hat unser Anwalt auch gesagt ....seltsam aber wäre ja nur fair wenn mein Mann zumindest ein oder zwei Kinder berücksichtigt bekommen würde er hat ja dadurch auch einen viel höheren Verbrauch an allem angefangen bei Miete usw . Wenn wir nur zu zweit wären ,sehe die Welt ganz anders aus .
lg
Gespeichert
 

rookie

  • Gast
Re: nicht leibliche Kinder im Haushalt lebend
« Antwort #5 am: 13. November 2009, 16:26:41 »

Ich habe meine Stiefkinder auch auf der Karte jeweils Hälftig weil meine Frau selbstständig ist.

Deswegen bin ich ihnen gegenüer aber nicht unterhaltspflichtig.

 
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: nicht leibliche Kinder im Haushalt lebend
« Antwort #6 am: 13. November 2009, 17:54:41 »

Es sollte zumindest der Versuch unternommen werden, die Pfändungsfreigrenzen herauf zusetzen.
Dazu ist ein begründeter Antrag auf Grundlage des §850f ZPO zu stellen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz