"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Pfändungstabelle und Steuernachzahlung  (Gelesen 6155 mal)

BrigitteWe

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Pfändungstabelle und Steuernachzahlung
« am: 17. Mai 2006, 17:12:45 »

Bei der Pfändungstabelle sind die Lohnsteuer bereits berücksichtigt. Was passiert, wenn es rückwirkend eine Steuernachzahlung gibt, weil diese zu niedrig angesetzt war? Wird der Betrag dann die folgenden Monate reduziert?

Vielen Dank für eine Antwort.
Gruss
Gitte
Gespeichert
 

topsecret

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Pfändungstabelle und Steuernachzahlung
« Antwort #1 am: 21. Juni 2006, 05:08:34 »

Hallo,

setze dich am besten mit deinem Insolvenzverwalter in Verbindung. Er kann dir hier sicher eher weiter helfen, da er deine Situation kennt.

Steuerauszahlungen werden aber meines erachtens nach einer Steuerabtretungserklärung die du unterschreiben musst an den IV abgegtreten.

Gruss
TS
Gespeichert
 

ThoFa

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 11
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2560
Pfändungstabelle und Steuernachzahlung
« Antwort #2 am: 21. Juni 2006, 11:37:16 »

Hallo,

die Frage ist schwierig zu beantworten, da dies sehr selten vorkommt. Vom Verständis her, müsste der pfändbare Betrag der Vergangenheit geändert werden, da von falschen Voraussetzungen ausgegangen wurde. Fragen Sie Ihren IV wie er mit dieser Situation umgehen möchte und dann sehen wir weiter.

MfG

ThoFa
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz