"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: PI Rücklastschriften  (Gelesen 1303 mal)

teute

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 165
PI Rücklastschriften
« am: 01. Juni 2009, 18:47:46 »

hallo.
ich habe heute mal hier viel gelesen von den Fragen und antworten
ich habe vor kurzem mein Antrag ans Inso Gericht geschickt.
mir wird ja angst und bange was noch alles auf mich zukommt.
kontosperrung und ähnliches. Strom und soweiter kann zurückgeholt werden.
Miete habe ich einen dauerauftrag kann das auch zurückgeholt werden.
auf mein konto kommt nur der unpfändbare betrag.
mein konto läuft auf guthaben basis.
habe ich vor 3 mon neu gemacht.
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: PI Rücklastschriften
« Antwort #1 am: 01. Juni 2009, 19:01:29 »


 
"Miete habe ich einen dauerauftrag kann das auch zurückgeholt werden"

->  Nein. Es lassen sich nur Lastschriften widerrufen. Deshalb gehört dieses Thema in jede vorbereitende Beratung.  Dennoch: Keine Panik, es muss ja nicht sein, dass der TH meint, Lastschriften widerrufen zu müssen. Das ist ohnehin eine Unsitte.
 Vertrauen Sie darauf, das alles glatt gehen wird und machen Sie sich nicht vorab zu viel Gedanken und Panik.

   
Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

foxtra

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: PI Rücklastschriften
« Antwort #2 am: 01. Juni 2009, 19:57:28 »

Hallo teute,

ich kann da Feuerwald nur absolut zustimmen. Es wird nie etwas so heiß gegessen, wie es gekocht wird.

Mein IV hat sich noch nicht mal für mein Konto wirklich interessiert. Ich hatte keinerlei Probleme, es gab weder Rückbuchungen noch sonst etwas. Sie müssen auch nicht unbedingt Angst vor Kontosperrung haben. Und selbst wenn Ihr IV einer derjenigen ist, die gerne Lastschriften zurückbuchen: Was soll's? Daran hängende Verträge, wie Strom, Handy, Telefon, wie auch immer, dürfen in einem solchen Fall von Gesetz wegen NICHT gekündigt werden. Die zurückgebuchten Beträge werden einfach der Masse zugezogen, aber die Verträge laufen ganz normal weiter.

Es gibt einen Spruch, der mein Leitspruch geworden ist:

LERNE VOM GESTERN - LEBE HEUTE - VERTRAUE AUF MORGEN!

Gespeichert
 

dobberstein

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 2
  • Offline Offline
  • Beiträge: 452
Re: PI Rücklastschriften
« Antwort #3 am: 02. Juni 2009, 09:28:53 »

Guter Spruch - ansonsten wie oben .
Gespeichert
pd
 

rookie

  • Gast
Re: PI Rücklastschriften
« Antwort #4 am: 02. Juni 2009, 15:04:53 »

Abwarten und Tee trinken was der TH von Dir möchte beim Termin. Normalerweise schreibt er es schon in die Einladung rein was er für Unterlagen von Dir sehen will.

Bei mir ist es eine Liste der Lastschriften der letzten 6 Monate und meine aktuelle Gehaltsabrechnung......erstmal

Naja für was er die Liste haben will wissen wir ja.....
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz