"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Privatinsolvenz - Wird Einstiegsgeld angerechnet?  (Gelesen 1455 mal)

Maganda

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Privatinsolvenz - Wird Einstiegsgeld angerechnet?
« am: 19. August 2012, 19:23:58 »

Hallo,

ich bräuchte einmal einen Rat bei Einstiegsgeld in einer Privatinsolvenz.
Vorab, ich bin gerade am Anfang der Privatinsolvenz. Bei meinem Termin mit dem Treuhändler habe ich gerade von einer finanzierten betriebl. Umschulung zu einem normalen Angestelltenverhältnis gewechselt. Dem Treuhändler habe ich direkt meinen neuen Vertrag gegeben, aber zu der Zeit wußte ich noch nicht das mir Einstiegsgeld vom Jobcenter zusteht. Habe den Teuhändler aber direkt vorab schon mal telefonisch bescheid gegeben, dass ich eventl. Anspruch darauf habe.
In meinem neuen Job werde ich im August ca. 1245.- Brutto d.h. ca 938.- Netto verdienen. Für den Zeitraum vom 23.07. bis 22.08. wird mir ein Eingliederungszuschuss von 460,62.- gewährt.
Demnach komme ich für den Monat August uber die 1029.- Nettoeinnahmegrenze.

Nun würde mich Interessieren, wo der Zuschuss angerechnet wird und ob ich irgendwas beachten muss?
Möchte da keinen ärger bekommen und daher schon mal vorab Informationen darüber einholen.

Bin für jede Info sehr dankbar :cheesy:.

Lieben Gruß


Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz