"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Regel-/Verbraucherinsolvenz und Steuererklärung  (Gelesen 1538 mal)

Andrea2008

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
Regel-/Verbraucherinsolvenz und Steuererklärung
« am: 23. Juni 2008, 09:29:10 »

Hallo!
Mein Mann und ich (Zugewinngemeinschaft) müssen die Einkommenssteuererklärung einreichen (Frist ist doch am 31.05.08 abgelaufen, oder???) Ich (nicht mein Mann) befinde mich noch in der Insolvenzeröffnung. Das Finanzamt gehört ebenfalls zu den Gläubigern. Wird das Finanzamt die voraussichtliche Rückzahlung (meines Mannes) überhaupt freigeben? Oder gehört sie  in die Insolvenzmasse?
Danke schon jetzt für eine Rückantwort.
Viele Grüße
Andrea
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Regel-/Verbraucherinsolvenz und Steuererklärung
« Antwort #1 am: 23. Juni 2008, 18:21:29 »

Sie sollten zusammen mit der Erklärung einen Antrag auf getrennt Auszahlung stellen.
Dann wird auch nach den jeweils zustehenden Anteilen ausgezahlt.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

Andrea2008

  • Grünschnabel
  • **
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 42
Re: Regel-/Verbraucherinsolvenz und Steuererklärung
« Antwort #2 am: 24. Juni 2008, 09:34:12 »

Danke schön für die Antwort.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz