"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Regelinsolvenz beantragen nach vielen Jahren  (Gelesen 2352 mal)

stevo141

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Regelinsolvenz beantragen nach vielen Jahren
« am: 28. Februar 2010, 19:01:30 »

Hallo,
ich habe einen selbstständigen Bekannten, der sich seit ewigen Zeiten mit den Schulden quält.
Jetzt möchte er wohl doch (endlich) anmelden.

Zwei wichtige Fragen stellen sich ihm.
Er besitzt selbstbewohntes Hauseigentum, ob belastet oder unbelastet, weiß ich im Moment nicht. Was passiert damit ?
Er hat zu allem dazu auch Schulden an Krankenkassen (ehemalige Mitarbeiter, ca. 20.000,00 Eur). Ich habe mal gehört, daß diese Schulden lediglich bis zum Ende der WVP gestundet werden, und danach bezahlt werden müssen. Ist das so richtig ?

Vielleicht weiß ja jemand was zu meinen Fragen.
Gruß
stevo141  :wink:
Gespeichert
 

KSC

  • Gast
Re: Regelinsolvenz beantragen nach vielen Jahren
« Antwort #1 am: 28. Februar 2010, 20:38:33 »

Die Kosten können gestundet werden. Rechne mit 2000-3000€ für dass Verfahren, die er dann nach dem Verfahren bezahlen muss. Das Haus wäre so gut wie sicher weg, der Insolvenzverwalter wird es einziehen denke ich.
Gespeichert
 

makro

  • Gast
Re: Regelinsolvenz beantragen nach vielen Jahren
« Antwort #2 am: 28. Februar 2010, 20:43:10 »

@KSC
bitte die Leute nicht verwirren, es geht um sogenannte Forderungen aus "vorsätzlich begangenen unerlaubten Handlungen" diese fallen, wenn festgestellt, nicht unter die RSB!
Gespeichert
 

KSC

  • Gast
Re: Regelinsolvenz beantragen nach vielen Jahren
« Antwort #3 am: 28. Februar 2010, 20:44:24 »

Sorry, dachte das wären "Normale" Forderungen  :dntknw:
Gespeichert
 

stevo141

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Regelinsolvenz beantragen nach vielen Jahren
« Antwort #4 am: 02. März 2010, 00:28:59 »

Ich habe jetzt von ihm erfahren, daß es sich kei den Krankenkassen-Beiträgen auch um ca. 20 Jahre alte Forderungen handelt, welche nicht
vorsätzlich herbeigeführt wurden. D.h. es wurde damals nicht etwa Strafantrag gestellt und dementsprechend gibt es a uch keine gerichtliche Feststellung oder ein Urteil o.ä.
Meines Wissens fallen diese Verbindlichkeiten dann doch wohl mit in die Insolvenz -  oder ?

Gruß
stevo141
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz