"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: RI oder PI  (Gelesen 1092 mal)

kaempfer

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
RI oder PI
« am: 16. Januar 2009, 19:25:03 »

wollt hier mal sagen warum ich mich für PI entschieden hab und nicht für RI:

Ich hatte auch ein eigenen Betrieb ,1Angestellten und 20Gläubiger hätte also RI in anspruch nehmen können.Dabei hätt ich aber alles selber machen müssen zb.Aussergerichtlich einigungsversuch,mich mit den vielen Gläubiger in verbindung setzen,Gerichtliche dinge und viele Telefonate.
Bei der PI hatte ich die Schuldnerberatun die die meisten Dinge für mich geregelt haben,somit hat ich keine Mahnverfahren,die Gläubiger haben sich nur mit der SB inverbindung gesetzt und auch das Gerichtliche haben die gemacht.Das war in meiner Lage sehr hilfreich weil man schon in der situation ein Nervenwrack ist.
Gespeichert
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: RI oder PI
« Antwort #1 am: 17. Januar 2009, 12:11:26 »

Ich hatte auch ein eigenen Betrieb ,1Angestellten und 20Gläubiger hätte also RI in anspruch nehmen können.


Dabei hätt ich aber alles selber machen müssen zb. Aussergerichtlich einigungsversuch

-> der wäre nicht erforderlich gewesen


mich mit den vielen Gläubiger in verbindung setzen

-> auch das wäre nicht erforderlich gewesen


Gerichtliche dinge und viele Telefonate.

-> davon hat man in der Verbraucherinsolvenz i.d.R. auch so einiges am Hut


Bei der PI hatte ich die Schuldnerberatun die die meisten Dinge für mich geregelt haben, somit hat ich keine Mahnverfahren, die Gläubiger haben sich nur mit der SB inverbindung gesetzt und auch das Gerichtliche haben die gemacht.

-> klar, das ist auch ein Weg, wenn man die Wahl hat. Allerdings auch ein Zeitfaktor. Denn bis ein Verbraucherinsolvenzverfahren mit Hilfe einer Schuldnerberatung zur Eröffnung kommt, kann es teils viele Monate dauern.


Das war in meiner Lage sehr hilfreich weil man schon in der situation ein Nervenwrack ist.

- verständlich

Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz