"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Herzlich Willkommen im neuen Board!
Der Redaktion des Forums, bzw. den Moderatoren ist es per Gesetz untersagt, individuellen Rechtsrat zu erteilen. Das Forum dient dem allgemeinen Erfahrungsaustausch der Nutzer und der Vermittlung allgemein gehaltener Informationen. Deshalb unser Rat: wendet Euch zwecks Rechtsberatung immer an eine Schuldnerberatungsstelle, einen Rechtsanwalt oder die Rechtsberatungsstellen beim zuständigen Amtsgericht.
Das Recht der Teilnehmer untereinander, gegenseitig Mitteilungen über ihre jeweilige Meinung zu machen, bleibt davon unberührt und stellt auch keine Rechtsberatung dar!
Und nicht vergessen: auch hier gibt es Forenregeln, die es zu beachten gilt!

Autor Thema: Rückbuchungen  (Gelesen 1776 mal)

DreamTheater

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Rückbuchungen
« am: 21. Januar 2011, 12:36:37 »

Guten Tag zusammen, nach der Eröffnung des Verfahrens im März 2009 hatte der TH einige Rückbuchungen veranlasst (Energieversorger, Telekom etc). Meine Frau hat mittlerweile seit Dezember 2010 die WVP erreicht, bei mir kann es dann wohl auch nicht mehr lange dauern. Kann es erfahrungsgemäß nochmal zu so einer Aktion kommen? Vor dem Hintergrund eines geplanten Strom- und Gasanbieterwechsels wäre das interessant zu wissen.
Gruß
Gespeichert
 

Fallera

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 6
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1536
Re: Rückbuchungen
« Antwort #1 am: 21. Januar 2011, 12:44:44 »

BGH: Einheitliche Rechtsgrundsätze des IX. und des XI. ZS zur Insolvenzfestigkeit der Einzugsermächtigungslastschrift
Mit Urteil vom 20.7.2010 - IX ZR 37/09 - hat der BGH entschieden:  Ist eine im Einziehungsermächtigungsverfahren erfolgte Lastschrift unter Verwendung des unpfändbaren Schuldnervermögens eingelöst worden, fehlt dem (vorläufigen) Verwalter/Treuhänder in der Insolvenz des Schuldners - unabhängig davon, ob jenem die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis übertragen worden ist - die Rechtsmacht, die Genehmigung zu versagen. Der (vorläufige) Verwalter/Treuhänder darf im Einzugsermächtigungsverfahren erfolgten, vom Schuldner noch nicht genehmigten Lastschriften nicht pauschal die Genehmigung versagen, sondern muss im Einzelfall prüfen, wie weit seine Rechtsmacht reicht.

Gespeichert
I`d rather be hated for who I am, than loved for who I am not.
Kurt Cobain
 

DreamTheater

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
Re: Rückbuchungen
« Antwort #2 am: 21. Januar 2011, 12:56:10 »

Hm, interessant. Hätte es dieses Urteil schon Anfang 2009 gegeben, wäre uns wohl einige Aufregung erpart geblieben...Vielen Dank!
« Letzte Änderung: 21. Januar 2011, 13:12:11 von DreamTheater »
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz