"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: PI steht an ...  (Gelesen 2920 mal)

Monica

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
PI steht an ...
« am: 30. November 2007, 19:44:21 »

Hallo an Alle,

war gestern bei der Schuldnerberatung und dort ist mir die PI empfolen worden.  Im Moment bin ich Hartz IV Empfängerin, daher ist mir die Pfändungsfreigrenze noch nicht so wichtig, da man nichts pfänden kann.  Ich bin natürlich weiter auf Jobsuche, aber die Angebote, die ich kriege liegen immer bei 1200/1300 €.
Gehe ich jetzt richtig in der Annahme, dass wenn ich 1250 € Netto verdiene laut Pfändungstabelle 185,40 € gepfändet werden?
Mir bleiben dann 1065 € über die ich verfüge kann, davon gehen über 70 € für eine Monatskarte und 500 € für Miete und Nebekosten.  Bleiben also 500 € um zu leben (essen, trinken, versicherungen, klamotten, schuhe, kontaktlinsen usw).  Wie soll denn das gehen? Oder habe ich etwas übersehen?

Vielen Dank im Voraus,

Monica
   
Gespeichert
LG,

Monica
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: PI steht an ...
« Antwort #1 am: 30. November 2007, 22:16:36 »

"Wie soll denn das gehen? Oder habe ich etwas übersehen? "

Haben Sie Kinder ? Ehepartner ? Unterhaltspflichtige Personen ?

Falls nicht verstehe ich die Frage nicht.

Von 1.250 Euro Netto wären in der Tat 185,- Euro pfändbar. Vom Rest muss man sein Leben meistern. Was erhalten Sie denn derzeit an ALG II ? Das ist wichtig zu wissen. Wie hoch sind die Gesamtverbindlichkeiten ?

Was würde ohne Insolvenz passieren ? Lohnpfändung ? Dann hätten Sie auch nicht mehr.

Gruss
Feuerwald


Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

Monica

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: PI steht an ...
« Antwort #2 am: 01. Dezember 2007, 12:07:20 »

Zitat von: Feuerwald link=topic=1808. msg8173#msg8173 date=1196457396
"Wie soll denn das gehen? Oder habe ich etwas übersehen? "

Haben Sie Kinder ? Ehepartner ? Unterhaltspflichtige Personen ?

Falls nicht verstehe ich die Frage nicht. 

Von 1. 250 Euro Netto wären in der Tat 185,- Euro pfändbar.  Vom Rest muss man sein Leben meistern.  Was erhalten Sie denn derzeit an ALG II ? Das ist wichtig zu wissen.  Wie hoch sind die Gesamtverbindlichkeiten ?

Was würde ohne Insolvenz passieren ? Lohnpfändung ? Dann hätten Sie auch nicht mehr. 

Gruss
Feuerwald

Hallo Feuerwald,

als Hartz IV Emp.  habe ich insgesamt 918 € (all inclusive).  Aber ich brauche im Moment auch nicht viel . . .  bin nur zuhause, brauche keine neue Schuhe, esse sparsam usw.  Aber wenn man arbeiten geht, wird's teuer.  Ich kann auf der Arbeit doch nicht in Lumpen herumlaufen, so wie jetzt zu hause.  Na ja, werden wohl 6 harte Jahren :)

LG,

Monica

Gespeichert
LG,

Monica
 

Feuerwald

  • Moderator
  • weiß was
  • *****
  • Karma: 13
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
Re: PI steht an ...
« Antwort #3 am: 01. Dezember 2007, 12:18:19 »

Sie könnten ausrechnen (lassen),
ob Sie im Fall eines Nettoarbeitsankommen von 1.250,- Euro dennoch ergänzenden Anspruch auf ALG II haben.

Freibeträge
Werbungskosten
Riester und Co
Fahrten zwischen Wohnung und Arbeit
KfZ Haftpflicht
 
http://195.43.53.162/Einkommensrechner/drucken.do?x=erl
http://195.43.53.162/Einkommensrechner/weiter.do?rechner=1

und je nach Ergebnis einen Antrag nach § 850f ZPO stellen, den unpfändbaren Betrag entsprechend anzuheben.

Gruss
Feuerwald

Gespeichert
- <a href="https://www.sido.org">Schuldnerberatung für Selbständige - Bundesverband Selbständige – sido! e.V.</a>

- <a href="https://www.sido.org/informationen/insolvenz.pdf">Ratgeber Insolvenz für Selbständige – Regelinsolvenz- Unternehmensinsolvenz</a><br>
 

Monica

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: PI steht an ...
« Antwort #4 am: 01. Dezember 2007, 12:21:38 »

Zitat von: Feuerwald link=topic=1808. msg8177#msg8177 date=1196507899
Sie könnten ausrechnen (lassen),
ob Sie im Fall eines Nettoarbeitsankommen von 1. 250,- Euro dennoch ergänzenden Anspruch auf ALG II haben.

Freibeträge
Werbungskosten
Riester und Co
Fahrten zwischen Wohnung und Arbeit
KfZ Haftpflicht
 
hxxp: 195. 43. 53. 162/Einkommensrechner/drucken. do?x=erl
hxxp: 195. 43. 53. 162/Einkommensrechner/weiter. do?rechner=1

und je nach Ergebnis einen Antrag nach § 850f ZPO stellen, den unpfändbaren Betrag entsprechend anzuheben.

Gruss
Feuerwald




Ach wie dumm von mir . . .  dankeschön!!!

LG,

Monica
Gespeichert
LG,

Monica
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz