"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zur Suchfunktion:
Unser Forum bildet mit der Vielzahl der Beiträge seiner Teilnehmer eine umfangreiche Wissensdatenbank zum Thema "Schulden & Co.". Nutzen Sie daher die Suchfunktion (nur für registrierte Mitglieder), um festzustellen, ob Ihr Problem schon mal besprochen und gelöst wurde. Das ist oftmals der schnellste und effektivste Ansatz, um zu einer Lösung zu gelangen. Die erweiterten Suchoptionen bieten die Möglichkeit, Suchbegriffe zu verknüpfen oder gezielt nur bestimmte Bereiche zu durchsuchen.

Autor Thema: Schlusstermin  (Gelesen 1574 mal)

estrella

  • Gast
Schlusstermin
« am: 11. Mai 2009, 22:45:56 »

Hallo, und zuerst mal liebe Grüße an alle.
Ich habe heute von meiner Sachbearbeiterin bei Gericht erfahren, daß es mindestens 2-3 Jahre dauert bis ich meinen Schlußtermin bekomme, da das Vermögen erst mal verwertet werden muß (Eigentumswohnungen). Das heißt aber doch auch, dass ich in dieser Zeit kein Vermögen bilden darf (Auto kaufen und was ist mit privater Rentenversicherung?), oder seh ich das falsch? Im Moment ist das sowieso indiskutabel, da ich sehen muß wie ich durchkomme, aber was bedeutet es wenn ich in den nächsten Jahren Geld sparen könnte? Ich bedanke mich für Eure Infos.

Gruß Estrella
« Letzte Änderung: 11. Mai 2009, 22:52:38 von estrella »
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Schlusstermin
« Antwort #1 am: 12. Mai 2009, 18:54:35 »

Sie sehen es vollkommen richtig.
Im Verfahren gehört "Neuvermögen" zur Masse.

I.d.R. wird der altbekannte Sparstrumpf empfohlen.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 

foxtra

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 5
  • Offline Offline
  • Beiträge: 336
Re: Schlusstermin
« Antwort #2 am: 12. Mai 2009, 21:06:32 »

I.d.R. wird der altbekannte Sparstrumpf empfohlen.

Sprich: Keksdose oder Matratzeneinlage...  :whistle:
Gespeichert
 

estrella

  • Gast
Re: Schlusstermin
« Antwort #3 am: 13. Mai 2009, 14:13:51 »

Danke für die Antworten, traurig, aber wahr... :cry:
Gespeichert
 

paps

  • weiß was
  • *****
  • Karma: 14
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6471
Re: Schlusstermin
« Antwort #4 am: 13. Mai 2009, 20:06:48 »

nein, gesetzliche Grundlage des Inso-Verfahrens.
Gespeichert
MfG Paps (der jetzt in BW lebt)

Paps arbeitet hauptberuflich für die Debeka-Versicherungen Bausparkasse
 (http://www.cosgan.de/images/more/schilder/041.gif)
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz