"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Zitieren von Beiträgen:
Aus Gründen der Übersichtlichkeit sollte nicht der komplette Beitrag eines Users zitiert werden, sondern lediglich der Teil, auf den man sich bezieht. Die Kombination "@ [Username]" kann beim Zitieren ebenfalls hilfreich sein.

Autor Thema: Was darf ein Treuhänder?  (Gelesen 1939 mal)

Inso-Neuling

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Was darf ein Treuhänder?
« am: 15. Mai 2012, 19:19:55 »

Guten Abend zusammen,

nach langem durchlesen des Forum´s habe ich mich dazu entschlossen, meine Frage hier doch zu posten und hoffe das ich hier hilfreiche Antworten bekommen kann.

Ich bin ganz frisch im Privaten-Insolvenz und hab nun ein Problem was den Treuhänder angeht.
denn ich weiß nicht wie die so ticken  :cheesy:

Bei mir steht ein Besuch des Treuhänders an und ich bin etwas verunsichert, was er darf und was nicht. Nein, ich habe kein Vermögen oder irgentwelche high-end Geräte im Haushalt stehen :-) Sonst hätte ich ja alles versucht, meine Finanziellen Probleme zu bereinigen.
Aber ich habe ein Kind, das sich innerhalb von 2,5 Jahren durch Geldgeschenke und hartes sparen ein  Laptop zusammengespart hat (Wert knapp 600€). Ich mache mir große Sorgen, darüber das er den mit nehmen könnte.
Natürlich mein Kind mitlerweile auch, denn der Lappi ist ja hart erkämpft wurden.
Ich möchte ungerne das "verschwinden" lasssen, denn ich bin ne ehrliche haut.

Darf denn ein Treuhänder überhaupt Geräte oder Sonstiges von Familienangehörigen mitnehmen???

Über alles andere weiss ich mitlerweile bescheid und mache mir weniger Sorgen...

Es wäre super, wenn ich einige hilfreiche Tipps bekommen könnte, um entspannter an die Sache ranzugehen.

Vielen lieben Dank und einen netten Abend noch  :wink:




Gespeichert
 

Der_Alte

Re: Was darf ein Treuhänder?
« Antwort #1 am: 15. Mai 2012, 19:45:16 »

Wenn Sie nachweisen können, das der Laptop dem Kind gehört, weil das Geld z.B. von seinem Sparbuch kam, dürfte es überhaupt kein Problem sein.

Viel wahrscheinlicher ist allerdings, dass er sich darum überhaupt nicht kümmern wird.
Überall in den Foren wird über den Treuhänderbesuch in etwa dasselbe geschrieben:

Treuhänder kommt, führt ein nettes Gespräch, nimmt einige Unterlagen (Kontoauszüge, Mietvertrag, Versicherungspolicen etc.) in Augenschein und bittet ggf. um Übersendung einer Kopie (oder nimmt Original zum kopieren mit) und geht nach einer Stunde wieder. Ich abe noch keinen Beitrag gelesen, dass der Treuhänder die Wohnung durchgesehen oder gar durchsucht hätte.
Sollte der unwahrscheinliche Fall (die Flugbegleiter sagen dann immer: "eines unerwarten Druckabfalls eintreten, fallen Sauerstoffmasken aus der Kabinendecke")eintreten, dass er doch gucken will, liegt der Laptop bei Ihrem Sohn im Zimmer und wird auf Nachfrage des Treuhänders als dessen Eigentum deklariert. Notfalls muss man das Gericht entscheiden lassen, sollte der Treuhänder bösartig doch das Teil verwerten wollen. Aber wie schon gesagt, "sollte der unwahrscheinliche Fall ..."
Gespeichert
Es grüßt der Alte
 

Inso-Neuling

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Was darf ein Treuhänder?
« Antwort #2 am: 15. Mai 2012, 20:07:03 »

Hallo Der Alte,
vielen lieben Dank für Ihre antwort.

leider stammt es nicht vom sparbuch, denn mein kind hat immer alles an Geldgeschenken & Taschengeld in die Spardose getan.
Aber er steht im Kinderzimmer und ausserdem sind da nur kindersachen drauf "pardon" Teenager :-).Spätestens wenn mein kind in tränen ausbricht muss er es ja wohl glauben.

Aber ich bin jetzt zum Glück etwas entspannter :-)und somit hoffe ich das alles gut ausgeht.

Also dann auf ins Gefecht. :-)

Ich werde dann berichten wie es gelaufen ist...

Dankeschön und einen schönen abend noch wünscht "Inso-Neuling"
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz