"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Was passiert wenn meine Insolvenz ausläuft  (Gelesen 2487 mal)

kubiaek

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Was passiert wenn meine Insolvenz ausläuft
« am: 04. November 2012, 21:13:00 »

Hallo
Zusammen
Meine Privat Insolvenz läuft ende diesen Monat aus , :gruebel: :gruebel: 1. was kommen für kosten auf mich zu 2. muss ich etwas besonderes beachten und 3. Was ist mit dem Geld passiert das mir über die Jahre Monatlich gepfändet wurde ??

Danke schon im voraus für eure Antworten !!!
Gespeichert
 

kubiaek

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Was passiert wenn meine Insolvenz ausläuft
« Antwort #1 am: 05. November 2012, 05:27:38 »

Weiss keiner was dazu ?  :cry: :cry:
Gespeichert
 

AuswegInsolvenz

  • Gast
Re: Was passiert wenn meine Insolvenz ausläuft
« Antwort #2 am: 05. November 2012, 08:42:28 »

"Was kommen für Kosten auf mich zu?"

Die Gerichtskosten und die Kosten des Insolvenzverwalters (insgesamt geschätzt 1.500 €-2.000 €), vorausgesetzt wir sprechen von einem Verbraucherinsolvenzverfahren, wurden, soweit die Verfahrenskostenstundung bewilligt wurde,  zunächst vom Staat vorgestreckt und müssen während dem Verfahren oder eben spätenstens nach dem Insolvenzverfahren, abbezahlt werden. Ist es Dir 2 Jahre nach dem Verfahren immer noch nicht möglich die Verfahrenskosten zu übernehmen und sind nicht mal Raten drin, können unter Umständen die Verfahrenskosten gänzlich erlassen werden (Bei der Schuldnerberatung nachfragen)

"Muss ich etwas besonderes beachten"

Im Grunde nicht, bis zum Ablauf des Verfahrens beachten Sie bitte einfach weiter Ihre Obliegenheitspflichten. Nach Ablauf der 6 Jahre sollten Sie noch ein bisschen Geduld mitbringen, bis Ihnen die Restschuldbefreiung per Beschluss erteilt wird. Das kann sich noch ca. 2 Monate hinziehen.

"Was ist mit dem Geld passiert das mir über die Jahre Monatlich gepfändet wurde ??"

Die gepfändeten Beträge wurden auf einem Sonderkonto gesammelt, genauso wie sämtliche anderen Vermögenswerte. Aus der so entstandenen Insolvenzmasse wird versucht, die Kosten des Insolvenzverfahrens (Gerichtskosten, Vergütung vorl. Verwalter soweit vorhanden) und die sonstigen Masseverbindlichkeiten zu bezahlen (siehe hierzu in google § 55 InsO). Sofern die Masse ausreicht, um diese Kosten zu decken, kommen auf Sie auch keine weiteren Kosten zu. Andernfalls, siehe Frage 1. Soweit mehr Geld eingenommen wurde, als für die Deckung der Kosten benötigt wird, wird dies an die Gläubiger quotal verteilt.

Beste Grüße
Gespeichert
 

Insokalle

Re: Was passiert wenn meine Insolvenz ausläuft
« Antwort #3 am: 05. November 2012, 10:55:05 »

Wenn der Schuldner nach Erteilung der RSB die gestundeten Verfahrenskosten nicht bezahlen kann, kann die Stundung verlängert werden oder Ratenzahlung festgesetzt werden. Kann er sie nicht bezahlen, kommt es erst nach 4 Jahren sozusagen zu einem Erlass, nicht schon nach 2.
Gespeichert
 

kubiaek

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Was passiert wenn meine Insolvenz ausläuft
« Antwort #4 am: 05. November 2012, 14:58:19 »


Hallo erstmal vielen Danke für die qualifizierten Antworten :thumbup: :thumbup:
noch eine Frage :
wird die Lohnpfändung automatisch ende diesen Monats beendet oder muss ich mich selbst darum kümmern ??

mfg
Gespeichert
 

Die_Anderen_waren_es

  • Gast
Re: Was passiert wenn meine Insolvenz ausläuft
« Antwort #5 am: 05. November 2012, 17:32:02 »

Rein theoretisch hört das von alleine auf. wer führt ab? direkt der Arbeitgeber? wenn ja, teilen sie ihm das Ende mit (Beschluss)....er hat auch nicht alle Termine im Kopf. normalerweise sollte sich auch der TH darum kümmern, sprechen Sie ihn drauf an...aber manche nehmen gerne mal ein bischen mehr und sie haben dann die Rennerei es wieder zu bekommen.
Gespeichert
 

kubiaek

  • Newbie
  • *
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Was passiert wenn meine Insolvenz ausläuft
« Antwort #6 am: 05. November 2012, 17:43:40 »


Ja der Arbeitgeber führt an den TH ab , die Firma in der ich Arbeite ist sehr gross von daher denke ich das die Lohnabteilung das schon im Kopf haben sollte jedoch sag ich meinenm Th bescheid bzw. soll der bei mir in der Firma bescheid sagen !!!

Danke an alle die mir weitergeholfen haben !!
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz