"

Schulden und Insolvenz Hilfe Forum

Bitte logg dich ein oder registriere dich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Hinweis zum Einstellen neuer Themen:
bitte wählt eine aussagekräftige Überschrift! Titel wie "Bitte helft mir!", "Ich habe Schulden!", "WICHTIG!", "Was meint Ihr?" o. ä. werden erfahrungsgemäß seltener beachtet / aufgerufen und sind nicht erwünscht. Ebenfalls nicht erwünscht sind Überschriften, die ausschließlich neugierig machen sollen und gegenteiligen Inhalt aufweisen. Dies schließt auch den Einsatz von durchgehender Großschreibung in Überschriften ein.

Autor Thema: Wer zahlt die Zwangsverwaltung?  (Gelesen 1081 mal)

armekirchenmaus

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Wer zahlt die Zwangsverwaltung?
« am: 14. März 2013, 16:52:52 »

Hallo liebe Forenmitglieder!
Ich habe heute Post vom Gericht bekommen. Es war der Schlussbericht und die Abrechnung des Zwangsverwalters, der für die Firmengebäude eingesetzt wurde. Diese Gebäude wurden aus der Masse freigegeben und "gehören" der Bank. Diese hatte beantragt einen Zwangsverwalter einzusetzen.

Wer zahlt denn nun diese Kosten? Fallen die mit in die Insolvenz? Oder sind das neue Schulden, für die mein Exmann und ich aufkommen müssen?

In dem Schreiben vom Gericht stand nur, dass ich den Bericht zur Kenntnis nehmen und innerhalb von 10 Tagen dazu Stellung nehmen kann.

Ich wäre dankbar für kompetente Antworten. Habe ich nun schon wieder neue Schulden?
Gespeichert
 

Insokalle

Re: Wer zahlt die Zwangsverwaltung?
« Antwort #1 am: 14. März 2013, 19:25:02 »

Die Kosten der Zwangsverwaltung werden doch eigentlich von den Einnahmen abgezogen.
Gespeichert
 

armekirchenmaus

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Re: Wer zahlt die Zwangsverwaltung?
« Antwort #2 am: 15. März 2013, 07:15:51 »

Hallo Insokalle, danke für die Antwort.
Der Betrieb ist stillgelegt, also gab es keine Einnahmen. Da gibt es leider nichts abzuziehen. Es musste aber dennoch über den Winter geheizt werden und einige Dinge waren eben "zwangszuverwalten". Wer zahlt das denn nun?
« Letzte Änderung: 15. März 2013, 07:26:20 von armekirchenmaus »
Gespeichert
 

Insokalle

Re: Wer zahlt die Zwangsverwaltung?
« Antwort #3 am: 17. März 2013, 15:56:22 »

Meines Wissens zahlt der Antragsteller, also die Bank die Gebühren. Ob das einen Erstattungsanspruch gegen den Schuldner gibt, den er als Neuschuld zahlen muss, weiß ich nicht. Ich tendiere dazu, dass dem nicht so ist.

Die Immobilie wird also nicht genutzt?
Kosten, die notwendig zur Werterhaltung sind, würde ich versuchen, der Bank aufs Auge zu drücken. Dazu sollte eine Besprechung stattfinden.
Gespeichert
 

armekirchenmaus

  • Jungspund
  • ***
  • Karma: 0
  • Offline Offline
  • Beiträge: 80
Re: Wer zahlt die Zwangsverwaltung?
« Antwort #4 am: 17. März 2013, 18:24:16 »

Danke für die Antwort. Das klingt ja schon mal nicht so schlecht.
Gespeichert
 
 

Privatinsolvenz - Insolvenz - Schulden - Webseitenschutz